Anemone (Deutschland und Österreich)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anemone (Windröschen, Anemone, Ranunculaceae)
Von: Sabine von Mering
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland und Österreich — Quelle: Daten nach Daten nach Oberdorfer (1983), Schmeil-Fitschen (2009), Rothmaler (2005), Fischer et al. (2008)Zielgruppe: Allgemein — Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendet
1
Blüten gelb, 1-2(3) pro Pflanze 
 Gelbes Windröschen  –  Anemone ranunculoides
Zur Blütezeit ohne grundständige Blätter; Stängelblätter fingerförmig geteilt. Pflanze 10-20 cm hoch, Blüte März/April-Mai. Auenwälder, Laubwälder. Giftig.
Blüten weiß oder (zuweilen) außen rötlich überlaufen   ► 2
2
Blüten in 3-8-blütiger Dolde; Stängelblätter sitzend 
 Narzissenblütiges Windröschen, Berghähnlein  –  Anemone narcissiflora
(= Anemonastrum narcissiflorum)
Grundblätter handförmig 3-5-teilig, lang zottig behaart; Blüten weiß, außen zuweilen rötlich überlaufen. Pflanze 20-40 cm hoch, Blüte Mai-Juli. Alpine Steinrasen, subalpine bis montane Staudenfluren, Gebüschränder. Giftig.
Blüten einzeln; Stängelblätter gestielt   ► 3
3
Grundblätter ± zahlreich; Perigonblätter unterseits weißfilzig behaart   ► 4
Grundblätter 1 oder fehlend; Perigonblätter unterseits kahl   ► 5
4
Perigonblätter meist 5; Grundblätter hand- bis fußförmig 5-teilig, mit 2-3-teiligen Abschnitten 
 Großes Windröschen  –  Anemone sylvestris
Blüten bis 6 cm im Durchmesser. Pflanze 5-30 cm hoch, Blüte April-Juni. Trockenwälder, sonnige Abhänge, Gebüsche, Waldsäume. Giftig.
Perigonblätter 8-10; Grundblätter doppelt 3-zählig, mit 3-5-teiligen Abschnitten 
 Tiroler Windröschen, Baldo-Windröschen  –  Anemone baldensis
Blüten bis 4 cm im Durchmesser. Pflanze 5-15 cm hoch, Blüte Juni-August. Steinige Matten der alpinen Stufen. Österreich, selten.
5
Blattfiedern 2-3-spaltig, unregelmäßig eingeschnitten; Staubbeutel gelb 
 Busch-Windröschen  –  Anemone nemorosa
Blüten weiß, außen oft purpurn überlaufen. Pflanze 10-25 cm hoch, Blüte März-Mai. Wälder, Gebüsche, Bergwiesen. Giftig.
Blattfiedern ungeteilt, ganzrandig oder gleichmäßig gesägt; Staubbeutel (bläulich)weiß 
 Dreiblättriges Windröschen, Dreiblatt-Windröschen  –  Anemone trifolia
Blüten weiß. Pflanze 10-40 cm hoch, Blüte Mai-Juni. Steinige Wälder, Gebüsch. Österreich, selten.

Alle Arten sind geschützt!
Evtl. vergleichen mit Anemone apennina (Apenninen-Windröschen): Blüten blassblau, als Zierpflanze kultiviert und sehr selten verwildert.

Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Anemone_(Deutschland_und_Österreich)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte