Aquatische Graminoiden in Deutschland (Klaus van de Weyer)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: van de Weyer, K. & Schmidt, C. 2007. Bestimmungsschlüssel für die aquatischen Makrophyten (Gefäßpflanzen, Armleuchteralgen und Moose) in Deutschland mit Taxaliste und Abbildungen. Version 1.1 (20.05.2007) PDF-Datei beim Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes Brandenburg (Autorisierte Zweitpublikation)
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Klaus van de Weyer beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Dieser Beitrag stammt von einem Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung der Flora Deutschlands (GEFD).
Süßgräser Agrostis, Alopecurus, Catabrosa,
Glyceria, Phalaris
AquMakroph p32 GraminoideenIcon Dagmar Wassong.png


Bestimmungsschlüssel für die Graminoiden in Deutschland (Aquatische Makrophyten in Deutschland)
Von: Klaus van de Weyer
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: van de Weyer, K. & Schmidt, C. 2007. Bestimmungsschlüssel für die aquatischen Makrophyten (Gefäßpflanzen, Armleuchteralgen und Moose) in Deutschland. Version 1.1 (20.05.2007) PDF-Datei beim Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes BrandenburgMitarbeit begrenzt auf: Klaus van de Weyer
1
Blatt mit Doppelrille (Skispur)   ► 2
1*
Blatt ohne Doppelrille (Skispur)   ► 5
2
Blatt nicht oder undeutlich gekielt, sich vom Grunde an allmählich verschmälernd, Stängel rundlich 
 Quellgras  –  Catabrosa aquatica (L.) P.Beauv.
Catabrosa aquatica
2*
Blatt meist mit deutlich durchgehendem Kiel, Blattkiel in der zweischneidigen Scheide fortgesetzt, Blatt linealisch   ► 3
3
jüngstes Blatthäutchen allmählich zugespitzt, viel länger als die zugehörige Blattbreite (nur ganz junge Blätter mit noch fest zusammengezogener Blattspreite untersuchen!), Deckspelzen 6-7,5 mm lang 
 Flutender Schwaden  –  Glyceria fluitans (L.) R.Br.
Glyceria fluitans, G. declinata, G. notata und G. × pedicellata
3*
jüngstes Blatthäutchen gestutzt, kaum länger als die zugehörige Blattbreite, Deckspelzen 3,5-5,5 mm lang   ► 4
4
Nerven der Deckspelzen sich an der Spitze im Hautrand fortsetzend und als häutige Zähnchen austretend 
 Blaugrüner Schwaden  –  Glyceria declinata Bréb.
Glyceria fluitans, G. declinata, G. notata und G. × pedicellata
4*
zumindest Seitennerven der Deckspelzen sich nicht durchgängig im Hautrand fortsetzend, Deckspelzen ungezähnelt 
 Falt-Schwaden  –  Glyceria notata Chevall.
(= Glyceria plicata [Fr.] Fr.)
Glyceria × pedicellata Towns. (G. fluitans × G. notata) (Bastard-Schwaden) ist steril, die Ährchen zerfallen nicht nach der Blüte. Diese Sippe ist intermedär zwischen den Eltern.
Glyceria fluitans, G. declinata, G. notata und G. × pedicellata
5 (1)
Pflanze groß (0,8-2,5 m)   ► 6
5*
Pflanze klein (kleiner als 0,8 m)   ► 7
6
Blatt leicht zusammengefaltet, Blatthäutchen kürzer als 6 mm 
 Großer Wasserschwaden  –  Glyceria maxima (Hartm.) Holmb.
Glyceria maxima
6*
Blatt nicht zusammengefaltet, Blatthäutchen länger als 6 mm 
 Rohrglanzgras  –  Phalaris arundinacea L.
Phragmites australis (Cav.) Trin. ex Steud. (Schilf) hat anstelle des Blatthäutchens einen Haarkranz und wächst in bis zu ca. 2 m Wassertiefe, fast immer als Sumpfpflanze (Helophyt).
Phalaris arundinacea
7
Blattrippen eckig, so hoch wie breit, Ährchen in ährenähnlicher, dichter Rispe (Ährenrispengras)   ► 8
7*
Blattrippen rundlich, nicht so hoch wie breit, Ährchen in länglicher, wenigstens zur Blütezeit offener Rispe, Ährchen nicht gedrungen (Rispengras)   ► 9
8
Granne deutlich, etwa so lang wie das Ährchen 
 Knick-Fuchsschwanz  –  Alopecurus geniculatus L.
Alopecurus geniculatus
8*
Granne undeutlich, viel kürzer als das Ährchen 
 Rotgelber Fuchsschwanz  –  Alopecurus aequalis Sobol.
Alopecurus aequalis
9
Grundständige Blätter unter 2 mm breit 
 Hunds-Strausgras  –  Agrostis canina L.
Agrostis canina
9*
Grundständige Blätter über 2 mm breit 
 Weißes Strausgras  –  Agrostis stolonifera L.
Agrostis stolonifera

Siehe auch Maßeinheiten für die Zeichnungen.

Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Aquatische Graminoiden in Deutschland (Klaus van de Weyer) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
28 Dezember 2010 10:15:57). Abgerufen am 14. November 2017, 19:05 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Aquatische_Graminoiden_in_Deutschland_(Klaus_van_de_Weyer)