Ballota (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ballota (Schwarznesseln, Lamiaceae)
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Schlüssel verändert nach Oberdorfer (1983) und Rothmaler (2005)Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendetMitwirkende: G. Hagedorn
1
Einzige Art im Gebiet: Blätter weichhaarig, grob kerbig gesägt, Krone purpurn, Pflanze unangenehm riechend. Kelchzähne mit Granne (2,5-)4-6,5 mm lang, schmal dreieckig-pfriemlich, allmählich in eine 2-3 mm lange stechende Granne verjüngt; Blattspreite der Stängelblätter 4-8 cm lang und 3-6 cm breit 
  ▼▼ a  –   Schwarznessel  –  Ballota nigra L.
Pflanze 30-100 cm, Blüte Juni-September.
a
Kelchzähne mit Granne (2,5-)4-6,5 mm lang, schmal dreieckig-pfriemlich, allmählich in eine 2-3 mm lange stechende Granne verjüngt; Blattspreite der Stängelblätter 4-8 cm lang und 3-6 cm breit 
  B. nigra subsp. nigra
(= Ballota ruderalis Sw.)
Kelchzähne mit Granne 1-2,5(-3) mm lang, abgerundet-eiförmig und kurz zugespitzt; Blattspreite der Stängelblätter 2-3(-5) cm lang und 2-3 cm breit 
  B. nigra subsp. meridionalis (Bég.) Bég.
(= Ballota alba L.; Ballota nigra subsp. foetida (Vis.) Hayek)

Siehe auch: Über die Verbreitung von Ballota nigra und Ballota alba in Württemberg (Seybold 1972)

Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Ballota_(Deutschland)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte