Bestimmung von Süßgräsern (Poaceae) des nordwestdeutschen Flachlandes nach vegetativen Merkmalen, Teil 5 (Lars Neugebohrn)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist eine vorläufige, nicht vollständig korrigierte Version. Siehe auch die Hinweise auf der Hauptseite für diesen Schlüssel!


Quelle: Lars Neugebohrn 2007. Schlüssel zur Bestimmung von Süßgräsern (Poaceae) und Schmetterlingsblütlern (Fabaceae) des nordwestdeutschen Flachlandes nach vegetativen Merkmalen: Vorbemerkungen. Berichte des Botanischen Vereins zu Hamburg, Heft 23 (2007): 121-124. (Fassung hier leicht überarbeitet). (Autorisierte Zweitpublikation)
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Lars Neugebohrn beschränkt. Auf der Diskussionseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge jedoch sehr willkommen!


Süßgräser mit borstlich schmalen Blättern, meist nicht oder schwer entfaltbar, selten breiter als 5 mm (siehe auch Hauptschlüssel)
Von: Lars Neugebohrn
Geographischer Geltungsbereich: Nordwestdeutschland — Quelle: Lars Neugebohrn 2007. Schlüssel zur Bestimmung von Süßgräsern (Poaceae) und Schmetterlingsblütlern (Fabaceae) des nordwestdeutschen Flachlandes nach vegetativen Merkmalen: Vorbemerkungen. Berichte des Botanischen Vereins zu Hamburg, Heft 23 (2007): 121-124. (Fassung hier leicht überarbeitet). — Zielgruppe: Experten — Mitarbeit begrenzt auf: Lars Neugebohrn
1a
Blatt im Querschnitt 5-eckig, zwischen den Fingern nicht rollend, Ligula lang hochgezogen, mit Ausrandung, 2-lappig erscheinend 
 Draht-Schmiele  –  Deschampsia flexuosa
1b
Blatt nicht 5-eckig, schwer oder nicht entfaltbar, ± gerollt oder gefaltet, schmal borstlich evtl. bis 5 mm   ► 2
1c
Blatt schwer entfaltbar 
  s. Teil 6 oder Festuca rubra / F. ovina
2a
Ligula lang und spitz   ► 3
2b
Ligula ± lang und kragenförmig oder abgerundet   ► 4
2c
Ligula kurz kragenförmig oder ± fehlend, Öhrchen   ► 5
s. a. Teil 6
3a
Blatt kaum entfaltbar, Pflanze blaugrün, Blätter gerieft, an der Baisis oft rötlich, Horstgras 
 Silbergras  –  Corynephorus canescens
3b
Blatt ± entfaltbar, oft stark gerollt, Pflanze hellgrün, Rasenfilz bildend, Blatt stark gerieft, kein Ausläufergras 
  s. a. Teil 12
4a
Beblätterte Triebe an der Basis brettartig, Pflanze borstig behaart, überwiegend gelblich-grün, selten dunkelgrün, Horstgras 
 Borstgras  –  Nardus stricta
4b
Beblätterte Triebe an der Basis nicht brettartig, am Blattansatz deutlich ein weißes Dreieck, Knospenlage gerollt, Ausläufergras meist der Meeresküste 
 Andel  –  Puccinellia maritima
s. a. Blatt 14
3a
Öhrchen hochgezogen, Pflanze unbehaart, obere 2/3 der Blattscheide offen, Blattscheide gelbbraun, Blätter zwischen den Fingern rollend, Blütenstandsachse rauh oder kantig 
 Schaf-Schwingel  –  Festuca ovina
s. a. Blatt 9, Blatt 11, Blatt 12
3b
Öhrchen ± flach, Pflanze oft behaart (besonders die Blattscheide), Blattscheide hoch geschlossen, rötlich, Blätter zwischen den Fingern nicht rollend, Blütenstandsachse glatt oder rund 
 Rot-Schwingel  –  Festuca rubra
s. a. Blatt 9, Blatt 10, Blatt 11, Blatt 12
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Bestimmung_von_Süßgräsern_(Poaceae)_des_nordwestdeutschen_Flachlandes_nach_vegetativen_Merkmalen,_Teil_5_(Lars_Neugebohrn)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte