Bestimmungsschlüssel für die Gattung Salix in Niedersachsen

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gattung Salix L. in Niedersachsen (Weiden; Salicaceae)
Von: David Janßen
Geographischer Geltungsbereich: Niedersachsen — Quelle: Daten nach Ascherson & Graebner 1913, Elves & Hemry 1913, Hayek 1908, Hörandl 1996, Hörandl 1992, Kittel 1844, Jäger 2000, Lautenschlager 1994, Mohlenbrock 2010, Ritzberger 1910, Rothmaler 2011, Schröter & Waschescio 2000, Weber 1995, Zimmermann 1980 — Mitarbeit begrenzt auf: David JanßenBisherige Koautoren: David Janßen
1
Bäume oder Sträucher mit aufrechten Zweigen   ► 2
1*
Bäume mit hängenden Zweigen – junge Zweige hellgelb, glänzend, kahl, an der Basis biegsam 
 Dotter-Trauer-Weide  –  Salix × sepulcralis
Bis zu 20 m hoher Baum, meist 5–10 m, diesjährige Zweige seidig behaart, Blätter schmal lanzettlich (4–15 × 2–3 cm), beidseitig seidenhaarig, verkahlend, Oberseite hellgrün, Unterseite blaugrün, Blattrand fein gesägt, Kätzchen mitlaufend, Blütezeit April–Mai. (Salix alba var. vitellina × babylonica)
2
Zwergsträucher, selten höher als 1 m, Blätter klein (bis 3,5 cm), ganzrandig   ► 22
2*
Große Bäume oder Sträucher über 1,5 m   ► 3
3
Zweige bläulich-weiß bereift (abwischbar), Rinde innen zitronengelb, Blätter mit bleibenden, kleinen Nebenblättern 
 Reif-Weide  –  Salix daphnoides
Baum bis zu 10 m, seltener strauchförmig, 2–3-jährige Zweige hechtblau bereift, diesjährige Zweige gelblich oder rötlich, Zweige an der Basis brüchig, Blätter lanzettlich (5–10 х 1,5–3 cm), ledrig, spitz, Oberseite glänzend dunkelgrün, Unterseite grau- bis graugrün, beiderseits kahl, Blattrand fein gesägt, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April.
3*
Zweige nicht bläulich-weiß bereift, Rinde innen grün   ► 4
4
Borke sich in Fetzen ablösend, Kätzchen sowohl an jungen als auch an 2- und 3-jährigen Zweigen, ♂ Blüten mit 3 Staubblättern   ► 5
4*
Kätzchen nur an diesjährigen und 1-jährigen Zweigen, Borke anders   ► 6
5
Spreitengrund mit 2 stiftförmigen Drüsen, Blattunterseite grün 
 Mandel-Weide  –  Salix triandra ssp. triandra
Baum bis über 5 m oder Strauch (2–5 m), junge Zweige glatt und braun-grau, Zweige an der Basis brüchig, Blätter lanzettlich (5–11 х 1–1,4 cm), obere u. untere Spreitenhälfte nahezu deckungsgleich, Oberseite dunkelgrün, glänzend, Unterseite grün, Blattrand fein gezähnt, Petiolardrüsen 2, deutlich, stiftförmig, Nebenblätter nierenförmig, gut entwickelt, Kätzchen mitlaufend, ♂ Blüten mit 3 Staubblättern, Blütendeckblätter einfarbig, häutig, Blütezeit April–Mai.
5*
Spreitengrund mit schwach entwickelten Drüsen, Blattunterseite blaugrau bereift 
 Bereifte Mandel-Weide  –  Salix triandra ssp. amygdalina
Baum bis über 5 m oder Strauch (2–5 m), junge Zweige glatt und braun-grau, Zweige an der Basis brüchig, Blätter lanzettlich (5–11 х 1–1,4 cm), obere u. untere Spreitenhälfte nahezu deckungsgleich, Oberseite dunkelgrün, glänzend, Blattunterseite bläulich oder gräulich bereift, Blattrand fein gezähnt, Petiolardrüsen undeutlich, nicht stiftförmig, Nebenblätter nierenförmig, gut entwickelt, Kätzchen mitlaufend, ♂ Blüten mit 3 Staubblättern, Blütendeckblätter einfarbig, häutig, Blütezeit April–Mai.
6
Blätter lanzettlich (4–10 х so lang wie breit)   ► 7
6*
Blätter breit lanzettlich, oval oder umgekehrt eiförmig (2–3,5 х so lang wie breit)   ► 17
7
Blattrand wenigstens streckenweise nach unten umgerollt, Blattunterseite wenigstens schwach behaart   ► 8
7*
Blattrand nie nach unten umgerollt   ► 12
8
Blätter ganzrandig oder fast ganzrandig   ► 9
8*
Blätter wenigstens im oberen Teil gesägt oder gezähnt   ► 11
9
Blätter sehr lang und schmal (10–25 cm х 0,6–1,5 cm), Blattunterseite seidig silbergrau behaart 
 Korb-Weide  –  Salix viminalis
Strauch oder mehrstämmiger Baum, bis 8 m hoch, Borke tief längsrissig, diesjährige Zweige grün, hell behaart, ältere Zweige gelblich, bräunlich oder rötlich, kahl, an der Basis brüchig, Blätter zugespitzt, Oberseite kahl, dunkelgrün, Blattrand nach unten umgerollt, glatt, Nebenblätter klein, hinfällig, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai.
9*
Blätter gedrungener   ► 10
10
Entrindetes Holz ohne Striemen, Blätter leicht runzelig, bis zu 2,5 cm breit 
 Kübler-Weide  –  Salix × smithiana
Bis zu 5 m hoher Strauch oder kleiner Baum, bis zu 9 m hoch, Borke ohne rautenförmige Vertiefungen, Zweige schmutzig braun, vorjährige Zweige samtig bis schwarzfilzig behaart, an der Basis biegsam, Blätter lanzettlich (6–13 х 2–4 cm), Spitze leicht gebogen, Oberseite graugrün, verkahlend, Unterseite hellgrau, weichhaarig, Blattrand wenigstens streckenweise nach unten umgerollt, glatt, Nebenblätter hinfällig, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April. (Salix caprea × viminalis)
10*
Entrindetes Holz mit Striemen, Blätter runzelig, bis zu 2,5 cm breit 
 Seidenblatt-Weide  –  Salix × rubra
Bis zu 4 m hoher Strauch oder kleiner Baum, diesjährige Zweige rötlich, filzig behaart, Blätter lanzettlich (6–11 х 1–2,5 cm), zugespitzt, Oberseite weißfilzig, verkahlend, Unterseite leicht seidenhaarig, Blattrand wenigstens streckenweise nach unten umgerollt, fast glatt, Nebenblätter hinfällig, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April. (Salix cinerea × viminalis)
11
Blütentragblätter einfarbig, Spreitengrund mit Drüsen, alle Blätter wechselständig, Blätter fast bis zum Grund leicht gesägt, ♂ Blüten mit 2 freien Staubblättern 
 Busch-Weide  –  Salix × mollissima
Bis zu 5 m hoher Strauch, Borke sich, falls überhaupt, in Streifen lösend, diesjährige Zweige glänzend grün, an der Spitze manchmal seidenhaarig, Bast grün, ältere Zweige braun, kaum brüchig, Blätter lanzettlich (8–13 х 1–1,5 cm), beidseitig zugespitzt, Oberseite etwas glänzend, Unterseite hellgrün, schwach anliegend behaart, Blattrand wenigstens streckenweise nach unten umgerollt, Nebenblätter klein, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit April–Mai. (Salix triandra × viminalis)
11*
Blütentragblätter zweifarbig, Spreitengrund ohne Drüsen, mindestens ein Blattpaar an der Zweigbasis nahezu gegenständig, Blätter gesägt, nur an der Basis ganzrandig, Blätter in oder oberhalb der Mitte am breitesten, ♂ Blüten mit 2 zur Hälfte miteinander verwachsenen Staubblättern 
 Blend-Weide  –  Salix × rubra
Bis zu 5 m hoher Strauch,

Borke sich, falls überhaupt, in Streifen lösend, diesjährige Zweige hellgrün, kahl oder leicht seidenhaarig, Bast gelblich, ältere Zweige gelbbraun, verkahlend, an der Basis biegsam, entrindetes Holz ohne Striemen, Blätter lanzettlich (4–12 х 1–1,5 cm), meist oberhalb der Mitte am breitesten, Oberseite schwach seidenhaarig, verkahlend, Unterseite spärlich behaart, grünlich, Blattrand wenigstens streckeneise nach unten umgerollt, Nebenblätter nur an den Langtrieben vorhanden, Spreitengrund ohne Petiolardrüsen, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April. (Salix purpurea × viminalis)

12
Blätter nahezu gegenständig, oberhalb der Mitte am breitesten, nur in der oberen Hälfte gesägt, Staubblätter völlig miteinander verwachsen (erscheinen wie ein einzelnes) 
 Purpur-Weide  –  Salix purpurea
Bis zu 6 m hoher Strauch, diesjährige Zweige manchmal kurzhaarig, ältere Zweige kahl, gelbbraun oder rötlich, biegsam, entrindetes Holz mit Striemen, Blätter lanzettlich (3,5–8 х 0,5–3 cm), kurz zugespitzt, Oberseite matt, grün oder blaugrün, kahl, Unterseite graugrün, kahl, Nebenblätter fehlend, Palmkätzchen mitlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai.
12*
Blätter wechselständig, Staubblätter 2 oder mehr   ► 13
13
Blattoberseiten und Zweige stark glänzend, kahl, dunkelgrün, ♂ Blüten mit 3–4 Staubblättern, junge Blätter beim Zerreiben aromatisch duftend, Zweige an der Basis ± leicht brechend 
 Zerbrechliche Lorbeer-Weide  –  Salix × meyeriana
Bis zu 15 m hoher Baum, Blätter lanzettlich (5–12 х 1,5–4 cm), etwas ledrig, lang zugespitzt, meist unterhalb der Mitte am breitesten, Oberseite dunkelgrün, stark glänzend, kahl, Unterseite matt hellgrün, kahl, Blattrand fein drüsig gesägt, Nebenblätter meist vorhanden, Spreitengrund mit Petiolardrüsen, Kätzchen nachlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, ♂ Blüten mit meist 3–4 Staubblättern, Blütezeit Mai–Juni. (Salix fragilis × pentandra)
13*
Blattoberseiten und Zweige anders, ♂ Blüten mit 2 Staubblättern, nicht duftend   ► 14
14
Zweige an der Basis biegsam, Blätter schmal lanzettlich, unterseits ± dicht seidenhaarig, silbrig schimmernd, junge Blätter zur Blattoberseite gewölbt 
 Silber-Weide  –  Salix alba
Bis zu 25 m hoher Baum, Borke tief gefurcht, diesjährige Zweige braun, anliegend behaart, ältere Zweige kahl, Blätter schmal lanzettlich (6–12 х 1–2 cm), zugespitzt, in der Mitte am breitesten, beiderseits seidenhaarig, Oberseite verkahlend, Unterseite bleibend seidig behaart, silbrig schimmernd, Blattrand fein drüsig gesägt, Nebenblätter klein oder fehlend, Spreitengrund mit 2 Petiolardrüsen, Kätzchen nachlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit April–Mai.
14*
Zweige an der Basis relativ leicht brechend, Blätter lang zugespitzt   ► 15
15
Junge Blätter und Zweige völlig kahl   ► 16
15*
Junge Blätter oberseits und unterseits spärlich seidig behaart, junge Zweige manchmal an der Spitze behaart, vorjährige Zweige nicht lehmgelb, in den Achseln der Knospen behaart 
 Hohe Weide  –  Salix × rubens
Bis zu 20 m hoher Baum, oft mehrstämmig, diesjährige Zweige kahl, manchmal an der Spitze behaart, vorjährige Zweige kahl, bräunlich, rötlich oder graugrün, an der Basis brüchig, Blätter lanzettlich (7–15 х 1,3–3 cm), lang zugespitzt, Oberseite glänzend, kahl, Unterseite blaugrün, oft spärlich behaart, Blattrand fein drüsig gezähnt, Nebenblätter fehlend, Spreitengrund meist mit Petiolardrüsen, Kätzchen nachlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit April–Mai. (Salix alba × fragilis)
16
Nebenblätter bald hinfällig, Zweige sehr leicht an der Basis brechend, Blätter 9–15 х 1,5–3 cm, ♂ Blüten mit 2 Staubblättern, vorjährige Zweige lehmgelb 
 Bruch-Weide  –  Salix fragilis
Bis zu 15 m hoher Baum, Borke grau, rissig, diesjährige Zweige kahl, vorjährige Zweige wenigstens teilweise lehmgelb, glänzend, kahl, junge Blätter kahl, Blätter lanzettlich (9–15 х 1,5–3 cm) lang zugespitzt, Oberseite glänzend hellgrün, kahl, Unterseite blassgrau und bereift, kahl, Blattrand fein gesägt, Spreitengrund mit 2 kleinen Petiolardrüsen, Kätzchen nachlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit April–Mai.
16*
Nebenblätter meist bleibend, Zweige relativ leicht an der Basis brechend, Blätter sehr lang zugespitzt, 6–16 х 3–3,5 cm, ♂ Blüten mit 2–3 Staubblättern, vorjährige Zweige braun oder rötlich 
 Fuchsschwanz-Weide  –  Salix × alopecuroides
Bis zu 10 m hoher Baum oder Strauch, Borke grau, rissig, junge Blätter kahl, Blätter lanzettlich, Oberseite dunkelgrün, glänzend, kahl, Unterseite grün, nicht bereift, kahl, Blattrand scharf und nicht drüsig gesägt, Nebenblätter bleibend, relativ groß, Spreitengrund mit bis zu 4 Petiolardrüsen, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit April–Mai. (Salix triandra × fragilis)
17
Blattoberseiten und Zweige sehr stark glänzend, dunkelgrün, ♂ Blüten mit 3–8 Staubblättern, Blätter breit- bis oval-lanzettlich, kahl, in oder oberhalb der Mitte am breitesten, ♂ Blüten mit 4–8 Staubblättern, Blütezeit spät (Juni–Juli), Zweige biegsam 
 Lorbeer-Weide  –  Salix pentandra
Kleiner Baum, seltener Strauch, meist bis 7 m, junge Zweige gelb bis rotbraun, kahl, Zweige glänzend wie lackiert, an der Basis biegsam, Blätter breit lanzettlich (5–13 х 2–5 cm), ledrig, kurz zugespitzt, Oberseite dunkelgrün, kahl, Unterseite blaugrün, kahl, Blattrand regelmäßig fein und drüsig gesägt, Drüsen klebrig, duftend, Nebenblätter meist fehlend, Spreitengrund mit 2–5 Petiolardrüsen, Kätzchen nachlaufend, Blütendeckblätter einfarbig, Blütezeit Juni–Juli.
17*
Blattoberseiten und Zweige anders, ♂ Blüten mit 2 Staubblättern   ► 18
18
Blätter in der Mitte am breitesten, Nebenblätter klein oder fehlend, entrindetes Holz ohne oder mit wenigen kurzen Striemen, Borke ± mit rautenförmigen Vertiefungen   ► 19
18*
Blätter meist oberhalb der Mitte am breitesten, Nebenblätter fast immer bleibend, Blätter ± runzelig, entrindetes Holz mit deutlichen Striemen   ► 20
19
Holz ohne Striemen, Blätter unterseits dauerhaft dicht, weich und hell behaart, oberseits schwach glänzend, dunkelgrün, Blattrand glatt bis unregelmäßig gekerbt bis wellig gezähnt, Nebenblätter klein oder fehlend, Standort außerhalb von Auen und Sümpfen 
 Sal-Weide  –  Salix caprea
Bis zu 9 m hoher Baum oder Strauch, Borke mit rautenförmigen Vertiefungen, diesjährige Zweige graugrün, kurzhaarig, ältere Zweige rötlich oder schwärzlich, kahl, biegsam, Blätter länglich, elliptisch oder rundlich (5–8 х 2,5–5 cm), in oder unterhalb der Mitte am breitesten, Blattspitze stumpf oder gedreht, Oberseite dunkelgrün, glänzend, Unterseite hell, weich behaart, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April.
19*
Holz mit wenigen kurzen Striemen, Blattunterseite kurz graufilzig, bis auf die Mittelrippe verkahlend, Blattrand gewellt, Nebenblätter fehlend 
 Reichardt-Weide  –  Salix × reichardtii
Bis zu 12 m hoher Baum oder Strauch, Borke ± mit rautenförmigen Vertiefungen, diesjährige Zweige grünlich oder graugrün, dicht behaart, ältere Zweige gewöhnlich kahl, olivgrün bis rotbraun, biegsam, entrindetes Holz mit spärlichen Striemen, Blätter breit elliptisch bis umgekehrt eiförmig (4–10,5 х 2,5–5,5 cm), Oberseite grün, glänzend, kurzhaarig, verkahlend, Unterseite grün bis blaugrün, bis auf die Mittelrippe verkahlend, Blattrand gewellt, ganzrandig oder grob gezähnt, Nebenblätter fehlend oder nur an Langtrieben vorhanden, Kätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April. (Salix caprea × cinerea)
20
Vorjährige Zweige kahl, Blätter deutlich oberhalb der Mitte am breitesten, sehr runzelig, Spitzen oft gedreht, unterseits meist ± behaart, Knospen rötlich 
 Ohr-Weide  –  Salix aurita
Reich verzweigter Strauch bis zu 2 m, diesjährige Zweige rotbraun, filzig behaart, ältere Zweige kahl, braun bis schwarz, entrindetes Holz mit scharfkantigen Striemen, Blätter verkehrt eiförmig (2,5–5 х 2,5 cm), Spitze meist gedreht oder gefaltet, Oberseite dunkelgrün, matt, verkahlend, Unterseite weißlich bis blaugrün, meist dicht behaart, Blattnerven unterseits stark hervortretend, Blattrand unregelmäßig gekerbt, wellig, Nebenblätter groß, meist bleibend, Kätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai.
20*
Vorjährige Zweige behaart   ► 21
21
Vorjährige und meist auch 2-jährige Zweige schwarz- oder graufilzig, Knospen filzig, grün, Blattspitze meist gerade 
 Grau-Weide  –  Salix cinerea ssp. cinerea
Halbkugelförmiger, bis zu 4 m hoher Strauch, 1–2-jährige Zweige zimtbraun, kurz grau und samtig behaart, entrindetes Holz mit deutlichen, mehrere Zentimeter langen Striemen, Blättter elliptisch bis verkehrt-eiförmig (5–9 х 1–3 cm), in oder oberhalb der Mitte am breitesten, Spitze meist gerade, Oberseite matt dunkelgrün, wenig runzelig, zerstreut kurzhaarig, Unterseite dicht weiß- oder graufilzig, Blattrand glatt bis gesägt, Nebenblätter an den Langtrieben groß, Palmkätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit März–April.
21*
Vorjährige Zweige behaart bis schwarz- oder graufilzig, Knospen kahl, rötlich, Blattspitze gefaltet oder verdreht 
 Vielnervige Weide  –  Salix × multinervis
Bis zu 5 m hoher Strauch, vorjährige Zweige rotbraun oder grau-oliv, 2-jährige Zweige kahl, entrindetes Holz mit deutlichen, mehrere Zentimeter langen Striemen, Blätter verkehrt eilanzettlich, wenigstens einzelne Blätter runzelig, bis 8 cm lang, Spitzen oft gekrümmt, Nebenblätter meist groß, nie ganz fehlend, Kätzchen vorlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai. (Salix aurita × cinerea)
22
Blätter in der Mitte am breitesten, nicht runzelig, ± ganzrandig, Spitze zurückgebogen, Nebenblätter fehlend   ► 23
22*
Blätter in oder oberhalb der Mitte am breitesten, etwas runzelig, glatt oder wellig gezähnelt, Spitze oft gedreht, Nebenblätter meist bleibend, klein 
 Bastard-Ohr-Weide  –  Salix × ambigua
Bis zu 1,5 m hohe Sträucher, meist aber unter 1 m, Stämme niederliegend, Zweige niederliegend bis aufsteigend, diesjährige Zweige seidig-filzig, später kahl, Blätter oval, länglich oder lanzettlich (1–3,5 х 0,5–2,5 cm), Oberseite schwach kurz oder dicht seidenhaarig, fast filzig, verkahlend, 6–8 Seitennerven, Spitzen oft gedreht, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai. (Salix aurita × repens)
23
Stämme niederliegend, Zweige niederliegend bis aufsteigend, Blätter lanzettlich, oberseits kahl, sattgrün, glänzend, unterseits meist mit schütterer seidiger Behaarung 
 Kriech-Weide  –  Salix repens ssp. repens
Zwergstrauch, reich verzweigt, selten höher als 0,5 m, diesjährige Zweige kurzhaarig, später kahl, Blätter 1,5–3 х 0,7–1 cm, ledrig, nicht runzelig, 4–6 Seitennerven, Unterseite meist mit schütterer seidiger Behaarung, Blattrand glatt, Nebenblätter fehlend, Kätzchen mitlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai.
23*
Stämme niederliegend, Zweige aufrecht, Blätter elliptisch, oberseits ± dicht bleibend behaart, Unterseite lang silbrig seidenhaarig 
 Dünen-Kriech-Weide  –  Salix repens ssp. dunensis
Zwergstrauch, reich verzweigt, selten höher als 0,5 m, diesjährige Zweige kurzhaarig, später kahl, Blätter 1,5–2,5 х 0,5–1 cm, in der Mitte am breitesten, ledrig, nicht runzelig, 5–8 Seitennerven, Blattrand glatt, Nebenblätter fehlend, Kätzchen mitlaufend, Blütendeckblätter zweifarbig, Blütezeit April–Mai.
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Bestimmungsschlüssel für die Gattung Salix in Niedersachsen (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
6 Juli 2016 11:48:35). Abgerufen am 14. November 2017, 19:44 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Bestimmungsschlüssel_für_die_Gattung_Salix_in_Niedersachsen