Carex-Bestimmungsschlüssel für das Regnitzgebiet (Werner Nezadal)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Werner Nezadal beschränkt. Auf der Diskussionseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge jedoch sehr willkommen!
Dieser Beitrag stammt von einem Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung der Flora Deutschlands (GEFD).
Dieser Schlüssel wendet sich an Bestimmer, die den grundlegenden Aufbau der Cyperaceenblüten kennen. Die Unterschiede der Blütenstände von Eucarex, Vignea und Primocarex finden Sie hier.


Carex-Bestimmungsschlüssel für das Regnitzgebiet
Von: Werner Nezadal
Schlüssel für die außeralpinen, küstenfernen Sippen, nach OBERDORFER, verändert (Version 7, Juli 2009)
Geographischer Geltungsbereich: Bayern — Zielgruppe: Studenten — Mitarbeit begrenzt auf: Autor — Stand: in EingabeInitiator(en): FIM — Mitwirkende: N. Poelloth, G. Schmidt
1
Nur eine endständige Ähre, diese kann rein aus männlichen oder rein aus weiblichen Blüten bestehen (diözisch), oder sowohl männliche (oben) als auch weibliche (unten) Blüten enthalten (monözisch): Verschiedenährige Seggen Eucarex   ► 2
1
Ähren gleich, oben mit männlichen Blüten und unten mit weiblichen Blüten: Gleichährige Seggen Vignea   ► 38
1’’
Ähren verschieden, die endständigen Ähren nur aus männlichen Blüten, die seitlichen Ähren - gestielt oder ungestielt - nur aus weiblichen Blüten bestehend: Einährige Segge Primocarex   ► 54
Eucarex - Verschiedenährige Seggen
2 (1)
Ährchen fingerig genähert, dünn; Pflanzen klein   ► 3
2
Ährchen nicht fingerig genähert   ► 4
3 (2)
Spelzen lang, Frucht rotbraun 
  Carex digitata
In der Illustration ist Carex gynobasis mit 1 und Carex digitata mit 2 bezeichnet.
Abb. 2; Carex digitata
Carex digitata Ähren
3
Spelzen kurz, Frucht gelbbraun, (selten) 
  Carex ornithopoda
In der Illustration befindet sich Carex ornithopoda auf der linken Seite.
Carex ornithopoda
4 (2)
♀ Ährchen sitzend; Pflanzen klein   ► 5
4
♀ Ährchen gestielt   ► 10
5 (4)
Ausläufer   ► 6
5
Ohne Ausläufer   ► 8
6 (5)
Frucht behaart   ► 7
6
Frucht kahl; im Trockenen (sehr selten) 
  Carex supina
Carex supina
7 (6)
Hochblatt lang; im Feuchten, Frucht rund (vgl. C.pilulifera 9); blaugrün (selten) 
  Carex tomentosa
In der Illustration ist Carex pallescens mit "1" und Carex tomentosa mit "2" bezeichnet.
Abb. 2; Carex tomentosa
Carex tomentosa
7
Hochblatt kurz; im Trockenen, Tragblätter weißrandig (sehr selten) 
  Carex ericetorum
Carex ericetorum
8 (5)
Frucht behaart   ► 9
8
Frucht kahl, gelbgrün, sparrig abstehend. Vergleiche: 
  Carex flava
Carex flava
Carex flava
9 (8)
Scheiden rot/weiß gestreift ("Stresemann") 
  Carex montana
In der Illustration ist Carex montana mit 1 und Carex verna mit 2 bezeichnet.
Abb. 1; Carex montana
Carex montana
9
Scheiden graufaserig, Blätter lang 
  Carex umbrosa
In der Illustration ist Carex umbrosa mit 1 und Carex humilis mit 2 bezeichnet.
Carex umbrosa
Carex umbrosa
9’’
Scheiden rotbraun; Stengel scharf 3-kantig, Frucht eiförmig (vgl. auch C. tomentosa 7
  Carex pilulifera
In der Illustration ist Carex pilulifera mit A und B und Carex flavescens mit C bezeichnet.
Carex pilulifera
Carex pilulifera
10 (4)
Oberes Ährchen Blüten unten ♂, an der Spitze ♀   ► 11
10
Oberes Ährchen nur mit Staubbeuteln   ► 12
11 (10)
Seitenährchen entfernt; Tragblatt lang; Blätter graugrün (sehr selten) 
  C. buxbaumii
In der Illustration ist Carex rigida mit 1 und Carex buxbaumii mit 2 bezeichnet.
Abb. 2; Carex buxbaumii
Carex buxbaumii
11
Seitenährchen genähert; Tragblatt kurz; Endähre oft nur ♀ (sehr selten); externes Bild 
  Carex hartmanii
12 (10)
2-3 Staubblattähren (selten nur 1)   ► 13
12
1 Staubblattähre (selten 2)   ► 24
13 (12)
Frucht behaart   ► 14
13
Frucht kahl   ► 15
14 (13)
Blätter kahl, 1-2 mm breit, mit sehr langer, haarfeiner Spitze; in Nassen (sehr selten) 
  Carex lasiocarpa
In der Illustration ist Carex lasiocarpa mit 1 und Carex hirta mit 2 bezeichnet.
Abb: 1; Carex lasiocarpa
Carex lasiocarpa Ähre
14
Blätter behaart; unterste Ähre sehr tief entspringend; oft trocken (häufig) 
  Carex hirta
Carex hirta
Carex hirta Frucht
15 (13)
2 Narben   ► 16
15
3 Narben   ► 19
16 (15)
Große Horste; Scheiden unten netzfaserig   ► 17
16
keine Horste, da Ausläufer; Scheiden unten braun, lappig   ► 18
17 (16)
Blätter 4-5 mm breit; graugrün; Scheiden gelbbraun; Hochblatt < Blütenstand 
  Carex elata
Carex elata
Carex elata
17
Blätter 2-3 mm breit; hellgrün; Scheiden schwarzrot; (ähnlich C. nigra) (sehr selten) 
  Carex cespitosa
Carex cespitosa
18 (16)
Hochblätter lang; Infl. nickend; Blütenstängel fast ganz rauh; meist groß; (häufig) 
  Carex acuta
Carex acuta
Carex acuta
18
Hochblätter kurz, Infl. steif; Blütenstängel nur oben rau; meist klein 
  Carex nigra
Carex nigra
18’’
Scheiden unten rotschwarz, stark netzfaserig; groß; Blätter 1 cm breit; (sehr selten) 
  Carex buekii
Carex buekii
19 (15)
klein: 10-30 cm   ► 20
19
groß: 30-100 cm   ► 21
20 (19)
♀ Ährchen < 1 cm, kurz gestielt; hellgrün; (sehr selten), [ext. Bild
  Carex hostiana
20
♀ Ährchen 2-3 cm, lang gestielt; blaugrün, trocken, auf Kalkboden; (häufig) 
  Carex flacca
In der Illustration ist Carex flacca rechts dargestellt.
Abb. rechts; Carex flacca
Carex flacca
21 (19)
♂ Ährchen dunkelbraun   ► 22
21
♂ Ährchen hellbraun, Frucht > Spelzen   ► 23
22 (21)
Blätter 5-10 mm breit; Blatt-Unterseite graugrün, (glauk) unten weinrot 
  Carex acutiformis
Carex acutiformis
Carex acutiformis
22
Blätter 12-20 mm breit; grün; unten häutig-lappig; sehr groß 
  Carex riparia
Carex riparia
Carex riparia
23 (21)
Stängel rund, glauk 
  Carex rostrata
Carex rostrata
Carex rostrata Ähre
23
Stängel kantig, hellgrün; Scheiden netzfaserig, rot 
  Carex vesicaria
Carex vesicaria
Carex vesicaria Ähre
24 (12)
♀ Ährchen mit 2-6 Blüten; Blätter schmal; Hochblätter sehr kurz   ► 25
24
♀ Ährchen mit > 6 Blüten   ► 26
25 (24)
Stängel lang, dünn; Spelzen und kugelige Frucht weißlich; lange Ausläufer; (sehr selten) 
  Carex alba
In der Illustration ist Carex alba mit 1 und Carex pilosa mit 2 bezeichnet.
Carex alba
25
Stängel kürzer als Blätter, kräftig; Pflanze olivgrün, ohne Ausläufer (sehr selten) 
  Carex humilis
In der Illustration ist Carex umbrosa mit 1 und Carex humilis mit 2 bezeichnet.
Abb. 2; Carex humilis
26 (24)
Frucht behaart, Ausläufer, Blätter 2-4 mm breit, derb 
  Carex caryophyllea
In der Illustration ist Carex arenaria mit 1 und Carex caryophyllea mit 2 bezeichnet.
Abb. 2; Carex caryophyllea
Carex caryophyllea
26
Frucht kahl   ► 27
27 (26)
Fruchtähren rot-, gelb- oder schwarzbraun   ► 28
27
Fruchtähren grün oder gelbgrün   ► 33
28 (27)
Blätter 6-12 mm breit, am Rand bewimpert (sehr selten) 
  Carex pilosa
In der Illustration ist Carex alba mit 1 und Carex pilosa mit 2 bezeichnet.
Abb. 2; Carex pilosa
Carex pilosa
28
Blätter 1-5 mm breit   ► 29
29 (28)
Fruchtährenstiele dünn, überhängend; in Hochmooren   ► 30
29
Fruchtährenstiele dicker, kurz, aufrecht bis nickend;   ► 31
30 (29)
Blätter 1-1,5 mm breit, balugrün, Hochblatt kurz; (sehr selten) 
  C. limosa
In der Illustration ist Carex limosa mit 1 und Carex magellanica mit 2 bezeichnet.
Abb. 1; Carex limosa
Carex limosa
30
Blätter 2-4 mm breit, grün, Hochblatt lang; (sehr selten) 
  Carex paupercula
Carex paupercula
31 (29)
Frucht hirsekornförmig, Spelzen schwärzlich; Pflanze blaugrün 
  Carex panicea
Carex panicea
Carex panicea
31
Frucht spitz, zweizähnig; Spelzen gelbbraun   ► 32
32 (31)
Fruchtähren entfernt, Spelzen stachelspitzig; (selten) 
  Carex distans
In der Illustration ist Carex distans auf der linken Seite dargestellt.
Abb. links; Carex distans
Carex distans
32
Fruchtähren genähert, Spelzen ohne Stachelspitze; (sehr selten) 
  C. hostiana
33 (27)
Fruchtähren kurz-walzig, sehr kurz gestielt   ► 34
33
Fruchtähren schlank, lang gestielt   ► 35
34 (33)
Frucht eichelförmig, glänzend 
  Carex pallescens
In der Illustration ist Carex pallescens mit 1 und Carex tomentosa mit 2 bezeichnet.
Carex pallescens
Carex pallescens Ährchen
34
Frucht geschnäbelt, gelblich, sparrig abstehend 
  Carex flava agg.
Carex flava
Carex flava
35 (33)
große, kräftige Pflanzen, meist im Sumpf   ► 36
35
kleinere Waldpflanzen; Blätter 4-10 mm breit   ► 37
36 (35)
Fruchtähren büschelig, gelbgrün, lockerfrüchtig 
  Carex pseudocyperus
In der Illustration ist Carex pseudocyperus mit 1 und Carex rostrata mit 2 bezeichnet.
Abb. 1; Carex pseudocyperus
Carex pseudocyperus
36
Fruchtähren entfernt, dichtfrüchtig, sehr lang; (selten) 
  C. pendula
Carex pendula
Carex pendula
37 (35)
Blätter 4-7 mm breit, Frucht deutlich geschnäbelt, 4-5 mm lang (häufig) 
  C. sylvatica
Carex sylvatica
Carex sylvatica
37
Blätter 8-10 mm breit, Frucht kaum geschnäbelt, 3 mm lang; (sehr selten) 
  Carex strigosa
Carex strigosa
Carex strigosa
Vignea - Gleichährige Seggen
38 (1)
Ährchen kopfig, mehrere lange Hochblätter, gelbgrün; (selten) 
  Carex bohemica
Carex bohemica
Carex bohemica
38
Ährchen traubig-rispig, ohne lange Hochblätter   ► 39
39 (38)
Ausläufer (d.h. nicht horstig); Stängel überwiegend am Grund beblättert; 2 Narben   ► 40
39
ohne Ausläufer (d.h. horstig)   ► 44
40 (39)
Blütenstand dicht, ca. 1 cm lang; (sehr selten) 
  Carex chordorrhiza
In der Illustration ist Carex chordorrhiza mit 1 und Carex disticha mit 2 bezeichnet.
Carex chordorrhiza
40
Blütenstand 2-7 cm lang   ► 41
41 (40)
6-20 Ährchen   ► 42
41
4-6 Ährchen , am Grunde ♂   ► 43
42 (41)
Ährchen oft zweizeilig, steif aufrecht; in feuchten Wiesen; ; (häufig) 
  Carex disticha
Carex disticha
Carex disticha
42
Ährchen seltener zweizeilig, oft nickend; in trockenen Sanden; lange Ausläufer; (sehr selten) 
  Carex arenaria
Carex arenaria
Carex arenaria
43 (41)
Ährchen hellgrün; Bestand erinnert "Meereswellen" im feuchten Wald, (häufig) 
  Carex brizoides
In der Illustration ist Carex brizoides mit 1 und Carex vulpina mit 2 bezeichnet.
Abb. 1; Carex brizoides
Carex brizoides - Meereswellen
43
Ährchen braun; Stängel sehr dünn; in trockenen Sanden; (selten) 
  Carex praecox
In der Illustration ist Carex arenaria mit 1 und Carex praecox mit 2 bezeichnet.
Carex praecox
Carex praecox
44 (39)
Ährchen oben ♂   ► 45
44
Ährchen oben ♀   ► 50
45 (44)
Tragblätter grünlich   ► 46
45
Tragblätter bräunlich   ► 48
46 (45)
Stängel dick, 2-3 mm   ► 47
46
Stängel dünn, 1-1,5 mm, (häufig) 
  Carex muricata agg.
Carex muricata
Carex muricata
47 (46)
Ligulabogen flach, 2-5 mm; Frucht matt 
  Carex vulpina
Carex vulpina
Carex vulpina
47
Ligulabogen hoch, 10-15 mm; Frucht glänzend 
  Carex otrubae
Carex otrubae
48 (45)
Blütenstand traubig; Blätter 1-2 mm; Scheiden braun, glänzend; (sehr selten) 
  Carex diandra
Carex diandra
48
Blütenstand rispig   ► 49
49 (48)
Blätter 3-6 mm, Scheiden braun, glänzend, lappig 
  Carex paniculata
Carex paniculata
Carex paniculata Fruchtstand
49
Blätter 2-3 mm, Scheiden ganz unten schwarz, matt, faserig; (sehr selten) 
  Carex appropinquata
Carex appropinquata
50 (44)
Ährchen dicht, braun (häufig) 
  Carex ovalis
(= C. leporina)
Carex ovalis
Carex ovalis
50
Ährchen entfernt   ► 51
51 (50)
Ährchen weit entfernt, Stängel zickzack-förmig (häufig) 
  Carex remota
Carex remota
Carex remota
51
Ährchen mäßig weit entfernt   ► 52
52 (51)
Blüten in den Ährchen locker   ► 53
52
Blüten in den Ährchen dicht; Stängel mit 2 scharfen Kanten; blaugrün 
  Carex canescens
Carex canescens
Carex canescens
53 (52)
Ährchen kugelig, zu 3-4, zuletzt igelförmig; Blätter 1-2 mm 
  Carex echinata
Carex echinata
Carex echinata
53
Ährchen länglich, zu 7-12; Blätter 3-4mm, glänzend 
  Carex elongata
Carex elongata
Carex elongata
Primocarex - Einährige Segge (alle selten)
54 (1)
einhäusig   ► 55
54
zweihäusig, 2 Narben   ► 56
55 (54)
Frucht zu 3-5, 7 mm lang, 3 Narben ; (selten) 
  C. pauciflora
Carex pauciflora
Carex pauciflora
55
Frucht zu 5-10, 4-5 mm lang, 2 Narben; (selten) 
  Carex pulicaris
In der Illustration ist Carex pulicaris mit 1 und Carex capitata mit 2 bezeichnet.
Carex pulicaris
Carex pulicaris
56 (54)
Stängel oben rau, Ähre locker, Frucht 4 mm, lang geschäbelt; (selten) 
  Carex davalliana
Carex davalliana
Carex davalliana
56
Stängel glatt, Ähre dicht, Frucht 3 mm, kurz geschäbelt; (sehr selten) 
  C. dioica
Carex dioica
Carex dioica
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Carex-Bestimmungsschlüssel_für_das_Regnitzgebiet_(Werner_Nezadal)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte