Cirsium – Kratzdistel (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cirsium (Kratzdistel; Übergeordneter Schlüssel:Körbchenblütler nur mit Röhrenblüten (Asteraceae Teilschlüssel 1))
Von: Natalie Schmalz
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Zusammenarbeit: offenBisherige Koautoren: Natalie Schmalz
1
Röhrenblüten blassgelb   ► 2
1*
Röhrenblüten gelb-rosa oder rosa bis purpurn-violett   ► 3
2
Körbchen von großen, flächigen Hochblättern umgeben, Pflanzen weichdornig 
 Kohl-Kratzdistel, Kohldistel  –  Cirsium oleraceum (L.) Scop.
Röhrenblüten blassgelb. Höhe 40-170   cm. Blüte Juni bis September
Feuchte Wiesen, Hochstaudenfluren. Status: Indigen
Cirsium oleraceum001.jpg
2*
Körbchen von schmalen, buchtigen bis fiederspaltigen Hochblättern umgeben, Pflanzen stark stechend 
 Gewöhnliche Alpen-Kratzdistel  –  Cirsium spinosissimum (L.) Scop. subsp. spinosissimum
Röhrenblüten blassgelb. Höhe 15-60   cm. Blüte Juli bis August
Karfluren, Schneeböden, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Cirsium spinosissimum ssp spinosissimum.jpg
3 (1)
Röhrenblüten schmutzig gelb-rosa 
  Bastarde von 2 und 2* mit 3*
3*
Röhrenblüten rosa, purpurn, violett, selten weiß   ► 4
4
Blätter in einer grundständigen Rosette angeordnet, Stängel höchstens mit ein paar   cm hoch, manchmal mit 1-3 Blättern 
 Gewöhnliche Stängellose Kratzdistel  –  Cirsium acaulon (L.) Scop. subsp. acaulon
Röhrenblüten purpurn. Höhe 3-25   cm. Blüte Juli bis September
Halbtrocken-, Silikatmagerrasen. Status: Indigen
Cirsium acaulon001.jpg
4*
Blätter nicht/nicht nur in einer grundständigen Rosette angeordnet, Stängel höher, zumindest im unteren Bereich beblättert   ► 5
5
Blattoberseite mit steifen Borsten/Stacheln   ► 6
5*
Blattoberseite ohne steife Borsten/Stacheln   ► 9
6
Stängel geflügelt   ► 7
6*
Stängel ungeflügelt   ► 8
7
Körbchen groß, > 20   mm im Durchmesser, untere Stängelblätter das ganze Internodium herablaufend 
 Gewöhnliche Lanzett-Kratzdistel, Gewöhnliche Gemeine Kratzdistel  –  Cirsium vulgare (Savi) Ten. subsp. vulgare
Röhrenblüten purpurn. Höhe 60-150   cm. Blüte Juni bis September
Weiden, Ufer, Waldschläge, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Cirsium vulgare ssp vulgare.jpg
Cirsium vulgare - Mainz IMG 5741.JPG
Cirsium vulgare - Mainz IMG 5742.JPG
Cirsium vulgare - Mainz IMG 5744.JPG
Cirsium vulgare - Mainz IMG 5746.JPG
7*
Körbchen klein, < 20   mm im Durchmesser, Blätter nur das halbe Internodium herablaufend 
 Italienische Kratzdistel  –  Cirsium italicum DC.
Röhrenblüten purpurn. Höhe 20-45 (-60)   cm. Blüte im natürlichen Areal
Status: Unbeständig
Cirsium italicum.jpg
8 (6)
Körbchen > 30   mm im Durchmesser, meist dicht spinnwebig-wollig, Spitzen der Hüllblätter t. T. stark spreizend, Pflanzen bis 2,5 m hoch, meist kleiner 
 Gewöhnliche Wollkopf-Kratzdistel  –  Cirsium eriophorum (L.) Scop. subsp. eriophorum
Röhrenblüten purpurn. Höhe 80-180   cm. Blüte Juli bis September
Weiden, Halbtrockenrasen, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Cirsium eriophorum ssp eriophorum.jpg
Cirsium eriophorum - Oberolmer Wald IMG 5831.JPG
Cirsium eriophorum - Oberolmer Wald IMG 5830.JPG
Cirsium eriophorum - Oberolmer Wald IMG 5829.JPG
Cirsium eriophorum - Oberolmer Wald IMG 5834.JPG
8*
Körbchen < 30   mm im Durchmesser, meist spinnwebig-wollig, Spitzen der Hüllblätter kaum spreizend, Pflanzen bis 4 m hoch, meist kleiner 
 Raue Kratzdistel  –  Cirsium scabrum (Poir.) Bonnet & Barratte
Röhrenblüten rosa. Höhe (60-)100-200 (-400)   cm. Blüte im natürlichen Areal
Status: Unbeständig
9 (5)
Stängel durchgehend beblättert   ► 10
9*
Stängel nur unterwärts beblättert   ► 11
10
Stängel nicht geflügelt, Krone fast ganz gespalten, Pflanzen ohne Rosetten, mit unterirdischen Ausläufern 
 Acker-Kratzdistel  –  Cirsium arvense (L.) Scop.
Röhrenblüten lila. Höhe 60-120   cm. Blüte Juli bis August
Ufer, Waldschläge, Äcker, Ruderalstellen. Status: Indigen
Cirsium arvense - Mainz IMG 5788.JPG
Cirsium arvense - Mainz IMG 5790.JPG
10*
Stängel geflügelt, Krone nur bis zur Mitte gespalten, Pflanzen zumindest anfangs mit Rosetten, ohne Ausläufer 
 Sumpf-Kratzdistel  –  Cirsium palustre (L.) Scop.
Röhrenblüten purpurn. Höhe 50-150   cm. Blüte Juli bis September
Feuchte bis nasse Standorte. Status: Indigen
Cirsium palustre -001.jpg
Cirsium palustris - Oberolmer Wald IMG 5819.JPG
Cirsium palustris - Oberolmer Wald IMG 5821.JPG
Cirsium palustris - Oberolmer Wald IMG 5822.JPG
Cirsium palustris - Oberolmer Wald IMG 5824.JPG
11 (9)
Untere Blätter herablaufend 
 Graue Kratzdistel  –  Cirsium canum (L.) All.
Röhrenblüten purpurn. Höhe 30-100   cm. Blüte Juli bis August
Feuchtwiesen, Gräben. Status: Indigen
Cirsium canum.jpg
11*
Blätter nicht herablaufend   ► 12
12
Blattunterseiten filzig behaart, weiß 
 Verschiedenblättrige Kratzdistel  –  Cirsium heterophyllum (L.) Hill
Röhrenblüten purpurn. Höhe 40-100   cm. Blüte Juli bis August
Bachstaudenfluren, Feuchtwiesen, Hochstaudengebüsche. Status: Indigen
12*
Blattunterseiten nicht filzig behaart, grün oder grau   ► 13
13
Körbchen meist in Gruppen, selten einzeln, Blattober- und -unterseite grün 
 Bach-Kratzdistel  –  Cirsium rivulare (Jacq.) All.
Röhrenblüten purpurn. Höhe 40-100   cm. Blüte Mai bis Juni
Nasswiesen, -weiden, Quellen, Gräben. Status: Indigen
Cirsium rivulare.jpg
13
Körbchen meist einzeln, selten mit einem Nachbarkörbchen   ► 14
14
Blattunterseiten grün, Blätter ganzrandig bis fiedrig gelappt, Wurzeln ohne Knollen 
 Englische Kratzdistel  –  Cirsium dissectum (L.) Hill
Röhrenblüten purpurn. Höhe 30-100   cm. Blüte Juni bis Juli
Feuchtwiesen, Hochmoorränder. Status: Indigen
14*
Blattunterseiten grau, Blätter fiedspaltig, Wurzeln mit Knollen 
 Knollen-Kratzdistel  –  Cirsium tuberosum (L.) All.
Röhrenblüten purpurn. Höhe 30-120   cm. Blüte Juli bis August
Wiesen, Halbtrockenrasen, Gräben, lichte Gebüsche. Status: Indigen
Cirsium tuberosum.jpg
Cirsium tuberosum - Botanischer Garten Mainz IMG 5385.JPG
Cirsium tuberosum - Botanischer Garten Mainz IMG 5384.JPG

Die folgende(n) Art(en) wurde(n) fälschlicher Weise aus Deutschland gemeldet:

  • Cirsium erisithales (Jacq.) Scop. Klebrige Kratzdistel
  • Cirsium pannonicum (L. fil.) Link Pannonische Kratzdistel
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Cirsium – Kratzdistel (Deutschland) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
30 September 2015 15:24:50). Abgerufen am 22. November 2017, 14:27 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Cirsium_–_Kratzdistel_(Deutschland)