Crataegus calycina (Artbeschreibung von F. Mang)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search

Wissenschaftlicher Name: Crataegus calycina Peterm.

Deutscher Name: Gekrönter Großfrüchtiger Weißdorn

Strauch; Zweige unbehaart, kurze Dornen; Blätter 30-50 x 30-50 mm breit, eirund, spitz keilförmig am Grunde, mit 5-7 eirunden, stark zugespitzten Lappen, dünn, Unterseite hellgrün und nur spärlich an den Adern behaart, gelappt bis 1/2 zur Mittelrippe; Lappen beinahe vom Grunde her klein gezähnt; Blattstiele 20-30 mm; Doldenrispen unbehaart; Blüten 12-15 mm Ø, Kelchblätter zugespitzt, lang, wenigstens doppelt so lang wie breit, 1 Griffel; Frucht 10-13 x 6-9 mm. länglich- walzenförmig, hellrot, mit mehr oder weniger aufgerichteten Kelchblättern, 1 Stein.

Vorkommen in Nordwest- und Zentraleuropa bis zum nördlichen Balkan im Bergland.


Literaturangaben unter: Bestimmung der in Deutschland heimischen und heimisch gewordenen Crataegus Arten und häufiger Bastarde (Friedrich Mang)

Dieser Name ist ein Synonym von Crataegus macrocarpa notho var. hadensis (Hrabětová) K.I.Chr.