Crepis – Pippau (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crepis (Pippau; Körbchenblütler nur mit Zungenblüten (Asteraceae Teilschlüssel 2))
Von: Natalie Schmalz
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Zusammenarbeit: offenBisherige Koautoren: Natalie Schmalz
1
Zungenblüten orangerot 
 Gewöhnlicher Alpen-Pippau  –  Crepis aurea (L.) Cass. subsp. aurea
Zungenblüten orangerot, die inneren manchmal heller. Höhe 5-20   cm. Blüte Juni bis August
Wiesen, Weiden, Ruderalstellen. Status: Indigen
Crepis aurea -001.jpg
1*
Zungenblüten rosarot oder gelb   ► 2
2
Zungenblüten rosa 
 Roter Pippau  –  Crepis rubra L.
Zungenblüten rosarot. Höhe 10-45   cm. Blüte Juni bis Juli
Im natürlichen Areal Äcker, Gebüsche, Ruderalstandorte. Status: Unbeständig
Crepis rubra - 001x.jpg
2*
Zungenblüten gelb   ► 3
3
Früchte (zumindest die inneren) deutlich geschnäbelt   ► 4
3
Früchte unter dem Pappi verjüngt bis kaum geschnäbelt   ► 7
4
Körbchenknospen vor dem Aufblühen nickend   ► 5
4*
Körbchenknospen vor dem Aufblühen nicht nickend   ► 6
5
Pflanzen mit karbolähnlichem Geruch, Hüllblätter grau, kurzhaarig 
  ▼▼ a  –   Stink-Pippau  –  Crepis foetida L.
Zungenblüten zitronengelb, die äußeren unterseits rötlich. Höhe 15-30   cm. Blüte Juni bis August
Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis foetida.jpg
a
Hüllblätter meist drüsenhaarig, Pflanzen weichhaarig 
 Gewöhnlicher Stink-Pippau  –  Crepis foetida L. subsp. foetida
Zungenblüten zitronengelb, die äußeren unterseits rötlich. Höhe 15-30   cm. Blüte Juni bis August
Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis foetida ssp foetida.jpg
a*
Hüllblätter meist nichtdrüsig behaart, Pflanzen borstenhaarig 
 Klatschmohn-Pippau  –  Crepis foetida L. subsp. rhoeadifolia (M. Bieb.) Čelak.
Zungenblüten zitronengelb, die äußeren unterseits rötlich. Höhe 15-30   cm. Blüte Juni bis August
Ruderalstandorte. Status: Tendentiell eingebürgert
Crepis foetida ssp rhoeadifolia.jpg
5*
Pflanzen mit unauffälligem Geruch, Hüllblätter dunkelgrün, kahl oder flaumig 
 Nickender Pippau  –  Crepis neglecta L.
Zungenblüten gelb. Höhe 20-55   cm. Blüte Mai bis Juni
Status: Unbeständig
Crepis neglecta.jpg
6
Körbchenböden kahl, Hüllen dicht mit gelblichen borstenartigen Haaren besetzt 
 Borsten-Pippau  –  Crepis setosa Haller fil.
Zungenblüten hellzitronengelb. Höhe 15-50   cm. Blüte Juni bis September
Äcker, Ruderalstandorte. Status: Eingebürgert
Crepis setosa.jpg
6*
Körbchenböden behaart, Hüllen kahl oder mit schwärzlichen Haaren besetzt 
 Blasen-Pippau  –  Crepis vesicaria L. s. l.
Zungenblüten gelb, die äußeren unterseits rötlich überlaufen. Höhe 3-150   cm. Blüte Mai bis Juni
Frischwiesen, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis vesicaria ssp taraxacifolia.jpg
a
Äußere Hüllblätter breit eiförmig, dachziegelartig angeordnet 
 Gewöhnlicher Blasen-Pippau  –  Crepis vesicaria L. subsp. vesicaria
Zungenblüten gelb, die äußeren unterseits rötlich überlaufen. Höhe 3-150   cm. Blüte
Status: Unbeständig
a*
Äußere Hüllblätter linealisch-lanzettlich, nicht dachziegelartig angeordnet 
 Löwenzahnblättriger Blasen-Pippau  –  Crepis vesicaria L. subsp. taraxacifolia (Thuill.) Thell. in Schinz & R. Keller
Zungenblüten gelb, die äußeren unterseits rötlich überlaufen. Höhe 30-80   cm. Blüte Mai bis Juni
Frischwiesen, Ruderalstandorte. Status: Indigen
7 (3)
Körbchenböden behaart 
 Gewöhnlicher Heiliger Pippau  –  Crepis sancta (L.) Babc. subsp. sancta
Zungenblüten gelb, die äußeren manchmal unterseits rötlich überlaufen. Höhe 3-55   cm. Blüte Juni bis Juli
Ruderalstandorte. Status: Unbeständig
7*
Körbchenböden kahl   ► 8
8
Früchte verschieden gestaltet 
 Schöner Pippau, Glanz-Pippau  –  Crepis pulchra L.
Zungenblüten gelb. Höhe 30-70   cm. Blüte Mai bis Juli
Weinberge, Hecken, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis pulchra.jpg
8*
Alle Früchte gleich gestaltet   ► 9
9
Pappi schmutzig- bis gelblich weiß, steif, zerbrechlich   ► 10
9*
Pappi schneeweiß, biegsam   ► 12
10
Zumindest einige Blätter fiederschnittig 
 Kerners Felsen-Pippau, Kerners Jacquins-Pippau  –  Crepis jacquinii Tauschsubsp. kerneri (Rech. fil.) Merxm. s. l.
Zungenblüten gelb. Höhe 5-15   cm. Blüte Juli bis August
Steinrasen, Steinschuttfluren, Felsspalten. Status: Indigen
10
Alle Blätter ganzrandig bis gezähnt   ► 11
11
Hüllblätter dicht drüsenhaarig 
 Sumpf-Pippau  –  Crepis paludosa (L.) Moench
Zungenblüten gelb. Höhe 40-80   cm. Blüte Juni bis August
Nasswiesen, Quellfluren, Bachufer, Hochstaudenfluren, Grauerlenwälder. Status: Indigen
Crepis paludosa001.jpg
11*
Hüllblätter drüsenlos behaart 
 Berg-Pippau  –  Crepis pontana (L.) Dalla Torre & Sarnth.
Zungenblüten gelb. Höhe 20-60   cm. Blüte Juni bis August
Subalpine bis alpine Rasen. Status: Indigen
Crepis pontana.jpg
12 (9)
Stängel unverzweigt, mit nur einem Körbchen, blattlos oder mit wenigen kleinen Blättern   ► 13
12*
Stängel verzweigt, mit mehreren Körbchen, meist beblättert   ► 14
13
Körbchenstiel unterhalb des Körbchens stark verdickt 
 Triglav-Pippau  –  Crepis terglouensis (Hacq.) Kern.
Zungenblüten gelb. Höhe 2-10   cm. Blüte Juli bis August
Steinschuttfluren. Status: Indigen
Crepis terglouensis001.jpg
13*
Körbchenstiel unterhalb des Körbchens nicht verdickt 
 Alpen-Pippau  –  Crepis alpestris (Jacq.) Tausch
Zungenblüten gelb. Höhe 10-30   cm. Blüte Juni bis August
lichte Kiefernwälder, Gebüschsäume, Felsspalten, Steinrasen, Xerothermrasen. Status: Indigen
Crepis alpestris.jpg
14 (12)
Blätter in einer Grundrosette, Stängel blattlos   ► 15
14*
Stängel beblättert   ► 16
15
Stängel mit 1-3 Körbchen 
 Alpen-Pippau  –  Crepis alpestris (Jacq.) Tausch
Zungenblüten gelb. Höhe 10-30   cm. Blüte Juni bis August
lichte Kiefernwälder, Gebüschsäume, Felsspalten, Steinrasen, Xerothermrasen. Status: Indigen
15*
Stängel mit mehr als 5 Körbchen 
 Abbiss-Pippau  –  Crepis praemorsa (L.) Walther
Zungenblüten hellgelb. Höhe 15-60   cm. Blüte Mai bis Juni
Lichte Wälder, Gebüsche, Säume, Wiesen, Halbtrockenrasen. Status: Indigen
Crepis praemorsa.jpg
16 (14)
Stängel mit < 10 Körbchen   ► 17
16*
Stängel mit mindestens 10 Körbchen   ► 20
17
Stängelblätter keilig sitzend oder in die Stiele verschmälert 
 Alpen-Pippau  –  Crepis alpestris (Jacq.) Tausch
Zungenblüten gelb. Höhe 10-30   cm. Blüte Juni bis August
lichte Kiefernwälder, Gebüschsäume, Felsspalten, Steinrasen, Xerothermrasen. Status: Indigen
17*
Obere sitzende Stängelblätter nicht keilig   ► 18
18
Griffel schwarzgrün 
 Weichhaariger Pippau  –  Crepis mollis (Jacq.) Asch.
Zungenblüten dunkelgelb. Höhe 30-80   cm. Blüte Juni bis August
Wiesen, Weiden, Silikatmagerrasen. Status: Indigen
Crepis mollis ssp succisifolia.jpg
a
Blätter weichhaarig bis steifhaarig, untere Stängelblätter gestielt 
 Gewöhnlicher Weichhaariger Pippau  –  Crepis mollis (Jacq.) Asch. subsp. mollis
Zungenblüten dunkelgelb. Höhe 30-80   cm. Blüte Juni bis August
Wiesen, Weiden, Silikatmagerrasen. Status: Indigen
Crepis mollis ssp mollis.jpg
a*
Blätter kahl bis weichhaarig, untere Stängelblätter sitzend 
 Abbissblättriger Weichhaariger Pippau  –  Crepis mollis (Jacq.) Asch. subsp. succisifolia (All.) Dostál
Zungenblüten dunkelgelb. Höhe 30-80   cm. Blüte Juni bis August
Wiesen, Weiden, Silikatmagerrasen. Status: Indigen
18*
Griffel gelb   ► 19
19
Hüllen drüsenlos 
 Pyrenäen-Pippau, Schabenkraut-Pippau  –  Crepis pyrenaica (L.) Greuter
Zungenblüten gelb. Höhe 25-70   cm. Blüte Juni bis August
Hochstaudenfluren, Rasen. Status: Indigen
19
Hüllen drüsenhaarig 
 Großköpfiger Pippau  –  Crepis conyzifolia (Gouan) A. Kern.
Zungenblüten gelb. Höhe 15-60   cm. Blüte Juli bis September
Silikatmagerrasen, Waldsäume, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis conyzifolia.jpg
20 (16)
Pflanzen graugrün 
 Gewöhnlicher Dach-Pippau, Gewöhnlicher Mauer-Pippau  –  Crepis tectorum L. subsp. tectorum
Zungenblüten hellgelb. Höhe 10-60   cm. Blüte Mai bis Oktober
Äcker, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis tectorum ssp tectorum.jpg
20*
Pflanzen frischgrün   ► 21
21
Körbchen < 15   mm im Durchmesser 
 Grüner Pippau, Kleinköpfiger Pippau  –  Crepis capillaris (L.) Wallr.
Zungenblüten goldgelb, unterseits oft rötlich. Höhe 15-60   cm. Blüte Juni bis Oktober
Wiesen, Weiden, Ruderalstandorte. Status: Indigen
21*
Körbchen > 20   mm im Durchmesser   ► 22
22
Innere Hüllblätter innen behaart 
 Wiesen-Pippau  –  Crepis biennis L.
Zungenblüten goldgelb. Höhe 50-120   cm. Blüte Mai bis August
Wiesen, Ruderalstandorte. Status: Indigen
Crepis biennis.jpg
22*
Innere Hüllblätter innen kahl 
 Nizza-Pippau  –  Crepis nicaeensis Balb.
Zungenblüten blass- bis goldgelb. Höhe 30-90   cm. Blüte Mai bis Juni
Frischwiesen, Ruderalstandorte. Status: Tendentiell eingebürgert
Crepis nicaeensis.jpg

Die folgende(n) Art(en) wurde(n) fälschlicher Weise aus Deutschland gemeldet:

  • Crepis chondrilloides Jacq. Fenchelblättriger Pippau
  • Crepis zacintha (L.) Loisel. Zakynth-Pippau

Die folgende(n) Unterart(en) wurde(n) fälschlicher Weise aus Deutschland gemeldet:

  • Crepis jacquinii Tausch subsp. jacquinii Gewöhnlicher Felsen-Pippau, Östlicher Felsen-Pippau
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Crepis – Pippau (Deutschland) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
23 Dezember 2015 19:59:39). Abgerufen am 23. September 2017, 07:12 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Crepis_–_Pippau_(Deutschland)