Die Roten Taubnesseln im weiteren Sinne (Eggert Horst)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search

Merkmale aus WEBER 1995: "Flora von Südwest-Niedersachsen und dem benachbarten Westfalen"
zusammengestellt von Eggert Horst (eggert.horst@gmx.de), Stand 28.04.2006 (Vorläufige Übersicht)
www.botanik-steinburg.de

Name bei WEBER 1995
Lamium purpureum L. var. purpureum
Lamium purpureum L. var. moluccellifolium Schum.
Lamium dissectum With.
Lamium confertum Fries
Lamium amplexicaule L.
Deutscher Name bei Wisskirchen/Haeupler 1998
Purpurrote Taubnessel
Entferntblütige Taubnessel
Eingeschnittene Taubnessel
Mittlere Taubnessel
Stängelumfassende Taubnessel
Merkmale:
Tragblätter
+- 3eckig bis eiförmig oder rundlich, so lang oder länger als breit, gestielt bis sitzend, nicht stängelumfassend
nierenförmig, breiter als lang, sitzend und stängelumfassend
Kelch
grün, nicht sehr dicht behaart
durch dichte Behaarung +- weißgrau
Kronenröhre
so lang oder wenig länger als Kelch
4->5 mm aus dem Kelch herausragend
Krone
8-18 mm lang
20 (-25) mm lang
 
Kelch
meist 5-8 mm lang
(8-) 10-12 (-13) mm lang
 
Kelchröhre
so lang oder länger als Kelchzähne
kürzer als Kelchzähne
 
Kronenröhre
innen oft mit Haarring
stets ohne Haarring
 
Blätter
alle +- gleichmäßig und nicht tief gekerbt (Kerbzähne <2 mm lang)
zumindest untere Tragblätter unregelmäßig tief, oft eingeschnitten gesägt-gekerbt (Zähne teilweise >2 mm lang)
 
 
Blattstiel der oberen Blätter
nicht verbreitert
zur Basis hin stark verbreitert
 
 
untere Blätter
rundlich, oft rot überlaufen
eiförmig-rundlich
 
 
obere Blätter
3eckig
 
 
Scheinquirle
 
zumindest untere Scheinquirle von den übrigen abgesetzt
alle Scheinquirle zusammengedrängt
 
 
obere Blätter
 
angenähert rhombisch
herzförmig bis verkehrt eiförmig
 
 
Kronenröhre
mit Haarring
innen mit deutlichem Haarring
innen ohne oder mit meist nur undeutlichem Haarring
 
 
Name in Standardliteratur:
 
Wisskirchen/Haeupler 1998
Lamium purpureum L. var. purpureum
Lamium purpureum L. var. moluccellifolium Schum.
Lamium purpureum L. var. incisum (Willd.) Pers.
Lamium confertum Fries
Lamium amplexicaule L.
Haeupler/Muer 2000
"
"
"
"
"
Rothmaler IV 2005
Lamium purpureum L.
Lamium hybridum Vill. s.l. p.p.
"
"
Schmeil/Fitschen 2000
Lamium purpureum L. s.str.
Lamium hybridum Vill. s.l. p.p.
Lamium moluccellifolium auct.
"
Oberdorfer 1994
Lamium purpureum L. s.str.
Lamium purpureum L. subsp. moluccellifolium (Schum.) Oberd., nom. inval. (sine basion.)
Lamium hybridum subsp. incisum (Willd.) Janch.
Lamium hybridum subsp. intermedium (Fr.) Gams, nom illeg.
"
Hinweis: Dieser Artikel ist mit den Autorennamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Eggert Horst beschränkt. Auf der Diskussionseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge jedoch sehr willkommen.
Zitiervorschlag: Horst, Eggert 2012. Die Roten Taubnesseln im weiteren Sinne http:/​/​offene-naturfuehrer.​de/​web/​Die_​Roten_​Taubnesseln_​im_​weiteren_​Sinne_​(Eggert_​Horst)