Equisetiden in Deutschland (Klaus van de Weyer)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: van de Weyer, K. & Schmidt, C. 2007. Bestimmungsschlüssel für die aquatischen Makrophyten (Gefäßpflanzen, Armleuchteralgen und Moose) in Deutschland mit Taxaliste und Abbildungen. Version 1.1 (20.05.2007) PDF-Datei beim Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes Brandenburg (Autorisierte Zweitpublikation)
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Klaus van de Weyer beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Dieser Beitrag stammt von einem Mitglied der Gesellschaft zur Erforschung der Flora Deutschlands (GEFD).
Schachtelhalme Equisetum AquMakroph p31 EquisetidenIcon Dagmar Wassong.png


Bestimmungsschlüssel für die aquatischen Equisetiden in Deutschland (Aquatische Makrophyten in Deutschland)
Von: Klaus van de Weyer
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: van de Weyer, K. & Schmidt, C. 2007. Bestimmungsschlüssel für die aquatischen Makrophyten (Gefäßpflanzen, Armleuchteralgen und Moose) in Deutschland. Version 1.1 (20.05.2007) PDF-Datei beim Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (MUGV) des Landes BrandenburgMitarbeit begrenzt auf: Klaus van de Weyer
1
Stängel nicht oder undeutlich gefurcht, Zentralhöhle bis 4/5 des Stängeldurchmessers einnehmend, Stängelscheiden mit 15-30 Zähnen 
 Teich-Schachtelhalm  –  Equisetum fluviatile L.
Equisetum fluviatile und E. palustre
1*
Stängel deutlich gefurcht, Zentralhöhle bis 1/6 bis 1/2 des Stängeldurchmessers einnehmend, Stängelscheiden 4-12 (-16) Zähnen   ► 2
2
Stängeldurchmesser 1-3 mm, mit (4-)8-10(-12) Rippen, alle Stängelscheiden anliegend, mit 4-12 Zähnen, Zentralhöhle 1/6 des Stängeldurchmessers einnehmend 
 Sumpf-Schachtelhalm  –  Equisetum palustre L.
Equisetum fluviatile und E. palustre
2*
Stängeldurchmesser 3-5 mm, mit (6-)12-14(-16) Rippen, obere Stängelscheiden abstehend, mit 6-16 Zähnen, Zentralhöhle 1/3-1/2 des Stängeldurchmessers einnehmend 
 Ufer-Schachtelhalm  –  Equisetum × litorale Kuhlew. ex Rupr.
(= E. arvense × E. fluviatile)

Siehe auch Maßeinheiten für die Zeichnungen.


Equisetum × dycei C.N.Page (E. fluviatile × E. palustre) hat 9-12 Rippen auf dem Stängel, die Zentralhöhle nimmt ca. 1/4 des Stängeldurchmessers ein, die Astzähne haben gewöhnlich eine schwarze Spitze, die bei Equisetum × litorale fehlt.

Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Equisetiden in Deutschland (Klaus van de Weyer) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
28 Dezember 2010 10:14:13). Abgerufen am 13. September 2017, 01:55 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Equisetiden_in_Deutschland_(Klaus_van_de_Weyer)