Häufige Pflanzengallen am Ahorn – Acer (Alexandra Kehl)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Alexandra Kehl beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Diese Arbeit ist eine Originalarbeit, die erstmalig hier publiziert ist.
Häufige Pflanzengallen am Ahorn – Acer (Häufige Pflanzengallen in Deutschland)
Von: Alexandra Kehl
Geographischer Geltungsbereich: Mitteleuropa — Mitarbeit begrenzt auf: Alexandra Kehl — Stand: beendetBisherige Koautoren: Alexandra Kehl
1
Galle an der Blattspreite, ohne Öffnung. Kugelig, unterseits hervortretend, auf der Oberseite nur als kleine, hellere Scheibe erkennbar. 
  Pediaspis aceris (Gmelin)
Durchmesser: 6–10 mm, einkammerig, dünnwandig. Kahl, gelblich oder gerötet. Diese Galle kann auch an anderen grünen Organen wie Blattstiel oder Früchten vorkommen. Die agame Generation dieser Art bildet Wurzelgallen an Acer. Die Gallen sind oft von Parasiten oder Einmietern befallen und können dann vergrößert und stumpfzackig erscheinen. An Acer monspessulanum, A. platanoides, A. pseudo-platanus.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Cynipoidea, Cynipidae (Gallwespen)
Galle von Pediaspis aceris, links unentwickelte oder parasitierte Galle. Oben: Sicht auf die Blattoberseite (Foto: Karl Sauerbrey)
Galle von Pediaspis aceris, links unentwickelte oder parasitierte Galle. Oben: Sicht auf die Blattoberseite (Foto: Karl Sauerbrey)
Galle von Pediaspis aceris auf der Blattunterseite des Berg-Ahorns. Oben: Sicht auf die Blattoberseite. (Foto: Karl Sauerbrey)
1*
Galle an der Blattspreite, offen, bisweilen nur mit schmaler Öffnung an der Unterseite   ► 2
2
Blattspreite mit kleinen beutel-, kopf- oder hornförmigen Gallen oder abnormen Haarbildungen (Filzrasen)   ► 3
2*
Blattfläche mit flachen, unterseitigen Vertiefungen. Diese ca. 1 mm groß, von einer runden helleren Fläche (5–7 mm) umgeben. 
  Drisina glutinosa Giard
In der Vertiefung eine glänzende weiße oder hellgelbe Larve. Gallen vergilben und zersetzen sich nach Abwandern der Larven. An Acer campestre, A. monspessulanum, A. platanoides, A. pseudo-platanus.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
Galle von Drisina glutinosa an einer jungen Berg-Ahorn Pflanze (Foto: Alexandra Kehl)
3
Blattfläche mit abnormen Haarbildungen (Filzrasen), die an beliebigen Stellen der Fläche, meist unterseits in muldenartigen Einsenkungen auftreten. Filzrasen anfangs weiß, später braun. Haare unter dem Mikroskop lang, zylindrisch, schwach keulenförmig oder hakenförmig gekrümmt   ► 4
3*
Gallen beutel-, kopf- oder hornförmig, meist auf der Oberseite hervortretend, unterseits mit kleiner Öffnung   ► 6
4
Am Feld-Ahorn (Acer campestre
  Aceria macrocheluserinea (Trotter)
(= Aceria eriobia (Nalepa))
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
4*
An großblättrigen Ahorn-Arten   ► 5
5
Am Spitz-Ahorn (Acer platanoides
  Aceria platanoidea (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
5*
Am Berg-Ahorn (Acer pseudo-platanus
  Aceria pseudoplatani (Corti)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aceria pseudoplatani, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria pseudoplatani, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria pseudoplatani an den Blättern des Berg-Ahorns (Foto: Alexandra Kehl)
6 (3)
Gallen über die ganze Blattfläche verstreut   ► 7
6*
Gallen in den Nervenwinkeln blattoberseits einzeln oder zu zweit stehend, 2–4 mm groß, unregelmäßig rundlich, gelbbraun bis rötlich, beutelförmig 
  Aceria macrochela (Nalepa)
Öffnung blattunterseits, wie die Höhlung mit vielen Haaren ausgekleidet. An Acer campestre, selten an A. platanoides.
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aceria macrochela an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria macrochela an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria macrochela an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
7
Gallen länglich bis 6 mm hoch, am Berg-Ahorn (Acer pseudo-platanus
  Aceria macrorhyncha (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
7*
Gallen rundlich bis 3 mm hoch   ► 8
8
Am Berg-Ahorn (Acer pseudo-platanus
  Aceria cephalonea (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aceria cephalonea an den Blättern des Berg-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria cephalonea an den Blättern des Berg-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria cephalonea an den Blättern des Berg-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
8*
Am Feld-Ahorn (Acer campestre
  Aceria aceriscampestris (Nalepa)
(= Eriophyes macrochelus var. aceris campestris (Nalepa))
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aceria aceriscampestris an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria aceriscampestris an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aceria aceriscampestris an den Blättern des Feld-Ahorns (Foto: Siegfried Kehl)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Häufige Pflanzengallen am Ahorn – Acer (Alexandra Kehl) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
8 August 2016 18:50:16). Abgerufen am 14. November 2017, 19:42 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Häufige_Pflanzengallen_am_Ahorn_–_Acer_(Alexandra_Kehl)