Häufige Pflanzengallen an Weiden – Salix (Alexandra Kehl)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Alexandra Kehl beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Diese Arbeit ist eine Originalarbeit, die erstmalig hier publiziert ist.
Häufige Pflanzengallen an Weiden – Salix (Häufige Pflanzengallen in Deutschland)
Von: Alexandra Kehl
Geographischer Geltungsbereich: Mitteleuropa — Mitarbeit begrenzt auf: Alexandra Kehl — Stand: beendetBisherige Koautoren: Alexandra Kehl
1
Gallen am Blattstiel oder der Blattfläche   ► 2
1*
Gallen an Trieben, Knospen oder Kätzchen   ► 16
2
Galle am Blattrand, Faltung, Rollung oder knorpelige Verdickung   ► 3
2*
Gallen am Blattstiel, auf oder an der Blattfläche   ► 7
3
Knorpelige Verdickung am Blattrand   ► 4
3*
Faltung oder Rollung des Blattrandes oder des ganzen Blattes   ► 5
4
An der Sal-Weide (Salix caprea) und verwandten, breitblättrigen Weidenarten 
  Aculus craspedobius (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
4*
An der Silber-Weide (Salix alba) oder Bruch-Weide (S. fragilis) sowie deren Hybriden 
  Aculus magnirostris (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aculus magnirostris an der Sal-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
5
Gedrehte oder gekräuselte Rollung des Blattes   ► 6
5*
Gerade, feste Faltung des Blattrandes nach unten, an der Silber-Weide (Salix alba) oder Bruch-Weide (S. fragilis) sowie deren Hybriden. 
  Phyllocolpa oblita (Serville)
In der Faltung eine raupenähnliche Blattwespenlarve. Ähnliche Gallen an verschiedenen Weidenarten, diese durch nah verwandte Arten aus der Gattung Phyllocolpa hervorgerufen.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Blattrand-Umfaltung verursacht durch Phyllocolpa oblita an der Bruch-Weide, Sicht auf die Blattoberseite (Foto: Siegfried Kehl)
Blattrand-Umfaltung verursacht durch Phyllocolpa oblita an der Bruch-Weide, Sicht auf die Blattoberseite (Foto: Siegfried Kehl)
6
An Salix pupurea: Gedrehte Rollung des Blattes, am Rande meist mit punktförmiger knorpeliger Verdickung, im Inneren raupenähnliche Blattwespen-Larve 
  Pontania purpureae (Cameron)
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Blattrand-Rollung verursacht von Pontania purpurae an der Pupur-Weide. An der rechten Galle ist die kleine, helle und verdickte Stelle der Eiablage erkennbar (Foto: Alexandra Kehl)
6*
Blattrand oft in ganzer Länge und von beiden Seiten nach unten umgeschlagen, Blatt dadurch manchmal verkräuselt. Im Inneren der Rolle eine raupenähnliche Larve erkennbar. An Salix cinerea, S. caprea und anderen Arten 
  Phyllocolpa leucosticta (Hartig)
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Blattrand-Umrollung verursacht von Phyllocolpa leucosticta an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Blattrand-Umrollung verursacht von Phyllocolpa leucosticta an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Blattrand-Umrollung verursacht von Phyllocolpa leucosticta an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
7
Gallen am Blattstiel oder Mittelrippe   ► 8
7*
Gallen auf oder an der Blattfläche   ► 9
8
Gallen am Blattstiel, dieser ganz an der Basis stark verdickt, an der Sal-Weide (Salix caprea
  Euura venusta (Brischke)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren. Ähnliche Gallen an verschiedenen Weidenarten, diese durch nah verwandte Arten aus der Gattung Euura hervorgerufen.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
8*
Gallen im Blattstiel oder der Mittelrippe, spindelförmig, an der Silber-Weide (Salix alba) oder Bruch-Weide (S. fragilis) sowie deren Hybriden. 
  Euura testaceipes (Brischke)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Larve im Inneren zu erkennen (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Larve im Inneren zu erkennen (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Larve im Inneren zu erkennen (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide, Larve im Inneren zu erkennen (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Euura testaceipes an der Blattmittelrippe der Bruch-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
9
Pusteln auf der Blattoberseite oder beiden Blattseiten   ► 10
9*
Gallen länglich oder kugelförmig, größer als 4 mm, nicht knorpelig oder pustelartig   ► 11
10
Harte Pusteln, die auf beiden Blattseiten sichtbar sind, bis 4 mm Durchmesser, rundlich, Öffnungen auf der Blattunterseite. Oft viele Einzelgallen zu größeren Gebilden zusammenfließend 
  Iteomya major (Kieffer)
An S. caprea und verwandten breitblättrigen Weidenarten.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
Gallen von Iteomyia major an der Sal-Weide, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Iteomyia major an der Sal-Weide, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Iteomyia major an der Sal-Weide, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Iteomyia major an der Sal-Weide, Blattunterseite (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Iteomyia major an der Sal-Weide, Blattunter- und oberseite sichtbar (Foto: Siegfried Kehl)
10*
Rundliche Pusteln bis 4 mm hoch, auf der Blattoberseite, hellgrün bis rot, mit Öffnung zur Blattunterseite hin 
  Aculus laevis (Nalepa)
Diese Art vor allem auf Salix aurita, S. caprea und S. cinerea. Ähnliche Gallen kommen aber auch an anderen Weidenarten vor und werden von nah verwandten Milbenarten erzeugt.
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Gallen von Aculus laevis auf der Blattfläche der Ohr-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
Gallen von Aculus laevis auf der Blattfläche der Ohr-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
11
Kugelige Galle an der Blattunterseite, oberseits ein heller Punkt oder manchmal Ausbeulung zu erkennen. Galle sitzt meist an der Mittelrippe oder dem Seitennerv   ► 12
11*
Größere, blasige oder längliche Verdickung der Blattfläche, auf beiden Seiten hervorragend, z. T. stärker auf einer Seite   ► 13
12a
Galle an Salix eleagnos. Galle oft dicht kurz weiß-filzig behaart, kugelig, zuweilen etwas unregelmäßig geformt, bis 8 mm im Durchmesser 
  Pontania (Eupontania) kriechbaumeri (Konow)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
12b
Galle an Salix purpurea. Galle bis 12 mm im Durchmesser, meist kahl, oft mit kleinen Warzen bedeckt, oft rot überlaufen 
  Pontania (Eupontania) viminalis (Linnaeus)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Eupontania viminalis an der Blattunterseite der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Eupontania viminalis an der Blattunterseite der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Eupontania viminalis an der Blattunterseite der Purpur-Weide mit Larve und Kotresten im Inneren (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Eupontania viminalis an der Blattunterseite der Purpur-Weide mit Larve und Kotresten im Inneren (Foto: Alexandra Kehl)
Gallen von Eupontania viminalis an der Blattunterseite der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
12c
Galle an Salix aurita
  Pontania (Eupontania) bella (Zaddach)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
12d
Galle an Salix caprea. Galle etwas länger als breit 
  Pontania (Eupontania) gallarum (Hartig)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Eupontania gallarum an der Blattunterseite der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
12e
Galle an Salix cinerea. Galle meist höchstens 4 mm im Durchmesser 
  Pontania (Eupontania) pedunculi (Hartig)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Eupontania pedunculi an der Blattunterseite der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
13
Bohnenförmig dickwandig, oder blasig dünnwandig, auf beiden Seiten ± gleich stark hervortretend   ► 14
13*
Galle „würstchenförmig“, länglich, oft zwei auf einem Blatt, an Salix purpurea 
  Pontania virilis (Zirngiebl)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Zwei Gallen von Pontania virilis auf der Blattfläche der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Zwei Gallen von Pontania virilis auf der Blattfläche der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Zwei Gallen von Pontania virilis auf der Blattfläche der Purpur-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
14
Galle an der Purpur-Weide (Salix purpurea), bis 20 mm lang und 15 mm breit, bohnenförmig, blasig, dünnwandig. Die Blattfläche oft verbreiternd 
  Pontania vesicator (Bremi-Wolf)
Ähnliche Gallen kommen auch an anderen Weidenarten vor und werden von nah verwandten Blattwespenarten erzeugt. Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Karl Sauerbrey)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Karl Sauerbrey)
Gallen von Pontania vesicator auf der Blattfläche der Purpur-Weide (Foto: Karl Sauerbrey)
14*
Gallen bohnen- oder nierenförmig, relativ dickwandig, ca. 4×8 mm groß, Wand anfangs dick-fleischig, später bis auf eine dünnen Hülle abgefressen. Einzeln oder zu mehreren zwischen Mittelrippe und Blattrand   ► 15
15a
Galle an Salix caprea und S. cinerea. Galle oft dicht kurz weiß-filzig behaart 
  Pontania bridgmannii (Cameron)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Pontania bridgmannii auf der Blattfläche der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Pontania bridgmannii auf der Blattfläche der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Pontania bridgmannii auf der Blattfläche der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
15b
Galle an der Silber-Weide (Salix alba) oder Bruch-Weide (S. fragilis) sowie deren Hybriden. Galle kahl, oft rot gefärbt 
  Pontania proxima (Lepeletier)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattunterseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Sicht von der Blattoberseite (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Pontania proxima, junge Larve im Inneren und Kotreste sichtbar (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Galle von Pontania proxima, junge Larve im Inneren und Kotreste sichtbar (Foto: Alexandra Kehl)
Galle von Pontania proxima auf der Blattfläche der Bruch-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
Galle von Pontania proxima auf der Blattfläche der Bruch-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
15c
Galle an Salix triandra (Mande-Weide). 
  Pontania triandrae (Benson)
Im Inneren eine raupenähnliche Blattwespenlarve, sowie Fraß- und Kotspuren.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Galle von Pontania triandrae auf der Blattfläche der Mandel-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
16
Gallen an Trieben oder Knospen   ► 18
16*
Gallen an Kätzchen   ► 17
17
Gallen am männlichen Kätzchen der Mandel-Weide (Salix triandra). Eiförmige Anschwellung des Kätzchens, Staubblätter und Tragblätter angeschwollen, meist dicht weißwollig behaart 
  Rabdophaga heterobia (Löw)
Im Inneren orangefarbene Larven.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
17*
Kätzchen (vorwiegend weibliche) in allen Teilen missgebildet, durch so genannte Blattsucht oder Zweigsucht zu „Wirrzopf“ umgebildet. Später oft verholzend. Ursache ungeklärt, evtl. durch Gallmilben verursacht 
  „Wirrzopf“ (Ursache ungeklärt)
“Wirrzopf” an der Silber-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” an der Silber-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” an der Silber-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” an der Silber-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” an der Sal-Weide im Längsschnitt (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” an der Sal-Weide im Längsschnitt (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” (Foto: Siegfried Kehl)
“Wirrzopf” vertrocknet vom letzten Jahr an der Sal-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
18
Gallen an Triebspitzen oder Knospen   ► 19
18*
Gallen an Nodien oder Internodien der Triebe   ► 23
19
Knospen etwa auf doppelte Größe angeschwollen, enthält eine grünliche Raupe 
  Euura mucronata (Hartig)
Kommt an vielen Weidenarten vor, vor allem an Salix aurita, S. caprea, S. cinerea.
Systematik: Insecta, Hymenoptera, Tenthredinoidea, Tenthredinidae (Echte Blattwespen)
Knospengalle an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Knospengalle an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Knospengalle an der Grau-Weide, die Blattwespen-Larve im Inneren ist zu sehen (Foto: Alexandra Kehl)
Geöffnete Knospengalle an der Grau-Weide, die Blattwespen-Larve im Inneren ist zu sehen (Foto: Alexandra Kehl)
Knospengalle an der Grau-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
19*
Knospen bzw. Triebspitze bestehend aus gestauchten, verdickten, oft deformierten Blättern bestehend   ► 20
20
Blätter durch Verkürzung der Sprossachse an der Triebspitze dicht gehäuft, Blätter meist verkürzt und verbreitert, rosettenartig, dadurch „Weidenrosen“ genannt   ► 21
20*
Blätter an den Triebspitzen nicht gehäuft, aber zu leicht verdickter, spindelförmiger Galle zusammengerollt   ► 22
21
„Weidenrosen“ an Salix alba, S. fragilis und Hybriden der beiden Arten, auch an S. purpurea 
  Rabdophaga strobiliana (Bremi)
(= Dasineura rosaria, Rhabdophaga rosaria)
Im Inneren orangefarbene Larven. Später vertrocknend, aber oft noch lange an der Pflanze verbleibend.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
21*
„Weidenrosen“ an Salix aurita, S.caprea und S. cinerea 
  Rabdophaga cinerearum (Hardy)
Im Inneren orangefarbene Larven.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Siegfried Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
„Weidenrose“ an der Sal-Weide (Foto: Alexandra Kehl)
22
Blätter an der Triebspitze leicht verdickt, eingerollt, längliche Galle bildend. An Salix alba, S. fragilis und Hybriden der beiden Arten 
  Rabdophaga terminalis (Löw)
Im Inneren orangefarbene Larven. Evtl. auch an S. purpurea?
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
22*
Verlängerte Knospe aus leicht verdickten, eingerollten Blättern, oder kleine, längliche Rosette, behaart. An Salix aurita, S.caprea und S. cinerea 
  Rabdophaga iteobia (Kieffer)
Im Inneren orangefarbene Larven.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
23
Gallen in den Trieben werden von einer Vielzahl von Gallmückenarten (Cecidomyiidae), Blattwespenarten (Tenthredinidae) und auch Schmetterlingen (Lepidoptera) verursacht. Wichtige Bestimmungsmerkmale sind Größe, Form und Ausdehnung der Anschwellung, Lage eines Schlupfloches, Anzahl der Larvenkammern und Aussehen der Larven im Inneren der Galle 
  (unter Bearbeitung)
Sprossgalle an einer Weide. Anschwellung des Triebes und Schlupflöcher erkennbar (Foto: Alexandra Kehl)
Sprossgalle an einer Weide. Anschwellung des Triebes und Schlupflöcher erkennbar (Foto: Alexandra Kehl)
Sprossgalle an der Silber-Weide. Larvenkammer und Schlupfloch erkennbar (Foto: Alexandra Kehl)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Häufige Pflanzengallen an Weiden – Salix (Alexandra Kehl) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
8 Juni 2011 22:12:44). Abgerufen am 12. September 2017, 09:46 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Häufige_Pflanzengallen_an_Weiden_–_Salix_(Alexandra_Kehl)