Häufige Pflanzengallen an der Linde – Tilia (Alexandra Kehl)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Alexandra Kehl beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Diese Arbeit ist eine Originalarbeit, die erstmalig hier publiziert ist.
Häufige Pflanzengallen an der Linde – Tilia (Häufige Pflanzengallen in Deutschland)
Von: Alexandra Kehl
Geographischer Geltungsbereich: Mitteleuropa — Zusammenarbeit: offen — Stand: beendetBisherige Koautoren: Alexandra Kehl
1
Galle am Blattstiel, Mittelrippe oder Stiel des Blütenstandes. Feste, kugelige Anschwellung des Blattstiels, der Blütenstandsachse oder der Blatt-Mittelrippe, bis 15 mm im Durchmesser. Zunächst hellgrün, später rötlich überlaufen 
  Contarinia tiliarum (Kieffer)
Eine oder mehrere Kammern im Inneren mit gelblichen Larven.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
Galle von Contarinia tiliarum am Blattstiel der Linde. (Foto: Siegfried Kehl)
Galle von Contarinia tiliarum am Blattstiel der Linde. (Foto: Siegfried Kehl)
Galle von Contarinia tiliarum am Blattstiel der Linde. (Foto: Siegfried Kehl)
1*
Gallen auf oder an der Blattfläche   ► 2
2
Feste (holzige), flach kegelförmige Anschwellung auf der Blattfläche, oft zu mehreren. Bis 6 mm auf der Oberseite hervorragend, 2 mm auf der Blattunterseite 
  Didymomyia tiliacea (Bremi)
(= Didymomyia reaumuriana)
Im Inneren eine zylindrische Innengalle, die sich bald nach oben aus der Außengalle löst und dann zu Boden fällt, so dass nur noch die Außengalle mit zentralem Loch am Blatt verbleibt.
Systematik: Insecta, Diptera, Sciaroidea, Cecidomyiidae (Gallmücken)
Galle von Didymomyia tiliacea an der Blattfläche der Linde. Sichtbar ist hier auch die zylindrische Innengalle, die sich aus der Außengalle löst (Foto: Siegfried Kehl)
Galle von Didymomyia tiliacea an der Blattfläche der Linde. Sichtbar ist hier auch die zylindrische Innengalle, die sich aus der Außengalle löst (Foto: Siegfried Kehl)
Galle von Didymomyia tiliacea an der Blattfläche der Linde. Sichtbar ist hier auch die zylindrische Innengalle, die sich aus der Außengalle löst (Foto: Siegfried Kehl)
2*
Kleine Pusteln oder schmale längliche Gallen mit enger Öffnung zur Blattunterseite oder Filzrasen   ► 3
3
Dichter Filzrasen auf der Blattunterseite, Erhebung oberseits nur flach 
  Eriophyes leisoma (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Filzrasen auf der Blattunterseite der Linde (Foto: Siegfried Kehl)
3*
Flache oder länglich-schlanke Beutelgalle auf der Blattoberseite   ► 4
4
Flache Höcker auf der Blattoberseite, behaart 
  Eriophyes exilis (Nalepa)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Kleine, behaarte Galle von Eriophyes exilis auf der Blattoberseite der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Kleine, behaarte Galle von Eriophyes exilis auf der Blattoberseite der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Kleine, behaarte Galle von Eriophyes exilis auf der Blattoberseite der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
4*
Schlanke Gallen auf der Blattoberseite, 5–15 mm hoch   ► 5
5
An Tilia platyphyllos (Sommer-Linde), Gallen bis 15 mm hoch, schmal und spitz, mit Öffnung auf der Blattunterseite 
  Eriophyes tiliae (Pagenstecher)
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Lange, schlanke beutelförmige Galle an der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Lange, schlanke beutelförmige Galle an der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Lange, schlanke beutelförmige Galle an der Sommer-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
5*
An Tilia cordata (Winter-Linde), Gallen ca. 5 mm hoch, Spitze abgerundet, mit Öffnung auf der Blattunterseite 
  Aceria lateannulatus Schulze
Systematik: Arachnida, Acari, Eriophyoidea, Eriophyidae (Gallmilben)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde. Links Blattoberseite, rechts Blattunterseite, man erkennt die kleinen punktförmigen Öffnungen, die von weißen Haaren umgeben sind (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde. Links Blattoberseite, rechts Blattunterseite, man erkennt die kleinen punktförmigen Öffnungen, die von weißen Haaren umgeben sind (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde im Oktober (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde im Oktober (Foto: Siegfried Kehl)
Beutelförmige Galle an der Winter-Linde (Foto: Siegfried Kehl)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Häufige Pflanzengallen an der Linde – Tilia (Alexandra Kehl) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
8 August 2016 12:45:32). Abgerufen am 22. September 2017, 09:53 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Häufige_Pflanzengallen_an_der_Linde_–_Tilia_(Alexandra_Kehl)