Halbschmarotzer auf Bäumen oder Sträuchern (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf Bäumen und Sträuchern wachsende Halbschmarotzer (Holzige Pflanzen in Deutschland)
Pflanzen nicht in der Erde wurzelnd, sondern stets an Zweigen oder am Stamm von Bäumen und Sträuchern wachsend; Halbschmarotzer.
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Urfassung der Bestimmungshilfe für holzige Pflanzen in DeutschlandZielgruppe: Allgemein — Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendetBisherige Koautoren: Pier Luigi Nimis, Gerd Schmidt, Gregor Hagedorn, Volker John, Walter Gams, Stefano Martellos, Andrea Moro, Sabine von Mering
1
Blätter sommergrün, undeutlich fiedernervig; alle Blüten mit Kelch 
 Eichenmistel (nicht nur auf Eichen!)  –  Loranthus europaeus Jacq.
Loranthus europaeus Sturm43.jpg
Bildtafel der Eichenmistel (Johann Georg Sturm, Maler: Jacob Sturm)
Dryades TSB60636.jpg
Bildtafel der Eichenmistel
1*
Blätter immergrün, mit 5 (-7) ausgeprägten, parallelen Blattadern; männliche Blüten ohne Kelch 
 Mistel  –  Viscum
Dryades Parallelyx.jpg
Blattnerven und -morphologie der Mistel (Viscum)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Halbschmarotzer auf Bäumen oder Sträuchern (Deutschland) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
24 Juni 2011 10:38:44). Abgerufen am 22. September 2017, 09:10 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Halbschmarotzer_auf_Bäumen_oder_Sträuchern_(Deutschland)