Kleine Wegschnecke – Arion intermedius

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Kleine Wegschnecke
Wissensch. Name: Arion intermedius
(Normand, 1852)
Weitere deutsche Namen: Igel-Wegschnecke,Igelschnecke
Großgruppe: Weichtiere
Taxonomie: Ordnung Pulmonata / Familie Arionidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: nicht gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • heller Körper
  • dunkler Kopf und Fühler
Die Kleine Wegschnecke ist im Vergleich eine eher kleinere Wegschnecke. Der Kopf und die Fühler sind wesentlich dunkler gefärbt als der Körper. Sie sind oft dunkelgrau bis schwarz. Der restliche Körper (Fuß) ist gelblichgrau bis gelb gesäumt. Die darüber laufende Reihe von Runzeln ist weiß. Die Unterseite (Sohle) ist gelb. Der Körperschleim ist hellgelb.

Bilder

Beschreibung


Lebensweise und Fortpflanzung: Die Kleine Wegschnecke ernährt sich vorwiegend von Pilzen. Die Tiere werden unter natürlichen Bedingungen meist nur neun Monate bis ein Jahr alt; unter Zuchtbedingungen bis zu 15 Monate. Sie zeigen einen deutlichen jährlichen Zyklus.

Verbreitung nach Bundesland:
ganz Deutschland

Mensch und Stadt

Die Kleine Wegschnecke lebt bevorzugt in Wäldern, aber auch an Seeufern, Gebüschen, Heckenrainen, in Gärten, Parks und Wiesen. Man findet sie dort unter Laub, Moos, Steinen und totem Holz.

Wissenswertes

  • Die Kleine Wegschnecke ernährt sich vorwiegend von Pilzen.
  • Sie werden unter natürlichen Bedingungen meist nur neun Monate bis ein Jahr alt.

Quellen, Literatur, Weblinks