Lepyrodiclis (Mitteleuropa)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search

Die Gattung Lepyrodiclis (Blasenmiere, Alsinoideae) ist in Mitteleuropa nur mit einer Art vertreten:
 →  Lepyrodiclis holosteoides (C. A. Mey.) Fenzl ex Fisch. & C. A. Mey.
(= Gouffeia holosteoides C. A. Mey., Arenaria holosteoides (C. A. Mey.) Edgew.)
Einjährig. Blätter lanzettlich oder linealisch-lanzettlich. Blütenstand reich verzweigt. Kelchblätter 5, krautig. Kronblätter 5, ganzrandig oder am Rand gezähnelt. Staubblätter 10. Griffel 2 (–3). Kapsel kugelig, mit 2 (2-zähnigen) Klappen fast bis zum Grund aufspringend. Samen tuberkuliert, schwarz, am Rand gefurcht. Asien, in Europa und N-Amerika eingeschleppt; in Mitteleuropa selten und unbeständig; z. B. [DE]. Äcker, vor allem in Trifolium resupinatum-Feldern; coll.