Lobelioideae (Mitteleuropa)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestimmungsschlüssel der Gattungen Lobelia und Downingia (Lobelioideae) (Campanulaceae)
Von: Peter Hein
Der Bestimmungsschlüssel umfasst die Arten aus folgenden Ländern: Belgien, Dänemark, Deutschland, Liechtenstein, Luxembourg, Niederlande, Österreich, Polen (westliche und nördliche Gebiete), Schweiz, Südtirol, Tschechien (westliche und nördliche Gebiete). Das entspricht den kombinierten Arealen des aktuellen „Schmeil-Fitschen“ (Seybold 2009), des „Rothmalers“ (Jäger & Werner 2005), sowie der Exkursionsflora von Österreich (Fischer & al. 2008).
Geographischer Geltungsbereich: Mitteleuropa — Quelle: Überarbeitet nach Fischer et al. (2008), Garcke (1972), Haeupler & Muer (2000), Jäger & Werner (2005), Lauber & Wagner (1996), Oberdorfer (1983), Rosenbauer (1996), Schmeil-Fitschen (2009), Wißkirchen & Haeupler (1998) sowie eigenen Daten. — Zusammenarbeit: offenBisherige Koautoren: Peter Hein
1
Wasserpflanze, Blätter ganzrandig, in einer Grundrosette, der Stängel meist blattlos, Blüten hell-lila 
 Wasser-Lobelie  –  Lobelia dortmanna L.
Morphologie: Ausdauernde Wasserpflanze mit Blattrosette, mit 20–50(-70) cm Höhe, der fast blattlose hohle Stängel mit 2–8-blütigem traubigem Blütenstand; Blütezeit: Juli, August. Ökologie: In ruhigem (oft saurem) Wasser. Allgemeine Verbreitung: Nördliches und nördlich-zentrales Europa. Verbreitung im Gebiet: Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Polen.
1*
Landpflanzen mit beblättertem Stängel, Blätter ganzrandig oder gesägt, Blüten blau, violett oder weiss   ► 2
2
Ausdauernde Pflanze, 20 bis 60 cm Höhe erreichend, die Blätter gesägt, Blüten blau oder violett 
 Land-Lobelie  –  Lobelia urens L.
Morphologie: Ausdauernde Landpflanze, der Spross beblättert, Blätter mit gesägtem Rand; Blütezeit: Juli, August. Ökologie: In feuchten Grasplätzen, Feuchtwiesen. Allgemeine Verbreitung: Westliches Europa, im Norden bis England und Belgien. Verbreitung im Gebiet: Belgien.
2*
Annuelle Pflanze, kleiner als 20 cm bleibend, Blüten in verschiedenen Farben   ► 3
3
Pflanze mit aufsteigenden Sprossen, bis 15 cm hoch; Blattspreite oval, 2–3 cm lang, Rand gezähnelt bis gekerbt; die Blüten dieser Zierpflanze sind blau bis azurblau, auch blass bis weißlich 
 Blau-Lobelie, Leberbalsam-Lobelie  –  Lobelia erinus L.
Morphologie: Einjährige, Pflanze mit aufsteigende Sprossen, bis 15 cm hoch; Blattspreite oval, 2–3 cm lang, Rand gezähnelt bis gekerbt; Blüten dieser Zierpflanze blau bis azurblau, auch blass bis weißlich; Blütezeit: Mai bis September. Verbreitung: Die aus Südafrika stammende Pflanze wird als Zierpflanze kultiviert und ist selten und unbeständig im Gebiet verwildert.
3*
Pflanze mit niederliegenden bis aufsteigenden Sprossen, Blätter schmal eiförmig zugespitzt, ca. 1 cm lang; Krone weiß und fliederfarben getönt, im Schlund intensiver gestreift 
 Scheinlobelie  –  Downingia elegans (Dougl.) Torr.
Morphologie: Einjährige Pflanze mit niederliegenden bis aufsteigenden Sprossen, Blätter schmal eiförmig zugespitzt, ca. 1 cm lang; Krone weiß und fliederfarben getönt, im Schlund intensiver gestreift; der unterständige Fruchtknoten aber stielartig bis 3 cm verlängert; Blütezeit: Juni, Juli. Ökologie: Mit Grassaat eingeschleppt. Allgemeine Verbreitung: westliches Nordamerika.
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Lobelioideae (Mitteleuropa) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
2 November 2011 17:27:31). Abgerufen am 19. November 2017, 02:22 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Lobelioideae_(Mitteleuropa)