Lupinus (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lupinus (Lupine, Fabaceae)
Von: Sabine von Mering
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Daten nach Oberdorfer (1983), Schmeil-Fitschen (2009), Rothmaler (2005), Fischer et al. (2008), Rothmaler (2007), Weymar (1966), Weymar (1988a), Weymar (1988b), Haeupler & Muer (2000)Zielgruppe: Allgemein — Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendet
1
Pflanze mehrjährig; Blätter (10-)12- bis mehrzählig gefingert 
 Vielblättrige Lupine, Stauden-Lupine  –  Lupinus polyphyllus
Blüten meist intensiv blau, selten weiß oder rosa; Hülsen dicht behaart, vielsamig. Pflanze 60-150 cm hoch, Blüte Juni-August. Zier- und Nutzpflanze; auch Wälder und Waldsäume, Böschungen, Wiesen. Samen giftig! Neophyt (seit dem 19. Jahrhundert), meist unbeständig. In Nordamerika beheimatet.
Pflanze einjährig; Blätter 5-9-zählig gefingert   ► 2
2
Blüten dottergelb, angenehm (nach Orangen) duftend, in Trauben, quirlständig; Kelch behaart, mit 3-zähniger Unterlippe und 2-spaltiger Oberlippe 
 Gelbe Lupine  –  Lupinus luteus
Hülsen knotig, dicht behaart. Pflanze 30-60 cm hoch, Blüte Juni-September. Futter- und Gründüngungspflanze. Samen giftig!
Blüten weiß oder blau, in Trauben, nicht quirlständig; Unterlippe des Kelchs ungeteilt   ► 3
3
Blüten weiß; Oberlippe des Kelches ungeteilt 
 Weiße Lupine  –  Lupinus albus
Hülsen gelblich, flach, steifhaarig. Pflanze 30-100 cm hoch, Blüte Juni-September. Kulturpflanze.
Blüten hellblau, selten weiß oder rot; Oberlippe des Kelches 2-spaltig 
 Blaue Lupine  –  Lupinus angustifolius
Hülsen gelblichbraun, schwach behaart. Pflanze 30-100 cm hoch, Blüte Juni-September. Futter-, Gründüngungs- und Zierpflanze. Samen giftig!

Vergleiche evtl. mit Lupinus perennis (Ausdauernde Lupine): Blüten blau, selten als Zierpflanze angepflanzt, Heimat Nordamerika.

Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Lupinus_(Deutschland)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte