Branta (Deutschland)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Branta (Meergänse; Übergeordneter Schlüssel: Anatidae, Entenvögel)
By: Alice Chodura
Geographic Scope: Deutschland — Collaboration: openContributors: A. Chodura
1
Gefiederfarben sind schwarz, grau und weiß.   ► 2
1
Rotbraune Wangen, sowie Hals und Brust. Überwiegend schwarzes Gefieder mit auffälligen weißen Konturlinien. 
 Rothalsgans  –   Branta ruficollis
Red-breasted Goose (Branta ruficollis) RWD2.jpg
2 (1)
Kopf oder Kinn weiß. Hals und Schwanzfedern schwarz.   ► 3
2
Schwarzer Kopf und Hals. Weißer halbmondförmiger Halsring, auch mehrere möglich. Die Flanken sind schiefergrau und erhalten durch weiße Säumung der Federn eine undeutliche Bänderung. Die Flügel sind schiefergrau bis schwarz. Schwanzfedern und Bauch sind weiß. 
 Ringelgans  –   Branta bernicla
Brent-Goose.jpg
3 (2)
Schwarzer Kopf und Hals, auf dem sich ein weißer breiter Kinnfleck deutlich abhebt. Körpergefieder und Flügel grau bis hellbraun, wirkt durch helle und dunkle Säumung leicht gebändert. Körperunterseite zumeist deutlich heller, als Oberseite. Schwanzgefieder schwarz. 
 Kanadagans  –   Branta canadensis
Canada-Goose-Szmurlo.jpg
3
Weißer Kopf. Kopfplatte, Nacken Hals, sowie Zügel sind schwarz. Der schwarze Schnabel ist deutlich kürzer als bei der Kanadagans. Kurzer und breiter Hals. Hellbraune Brust hebt sich deutlich vom Hals ab, sie ist weiß gesäumt. Die Flügeldecken haben eine breite dunkle Säumung. Weißer Bauch und schwarze Schwanzfedern. 
 Weißwangengans  –   Branta leucopsis
Valkoposkihanhi.JPG

Literatur

  • Kolbe, H. (1999): Die Entenvögel der Welt: 120-130, Eugen Ulmer, Stuttgart.
  • Urs N. Glutz von Blotzheim (Hrsg.) (1990): Handbuch der Vögel Mitteleuropas - Bd.2 Anseriformes: 198-248, AULA-Verlag, Wiesbaden.