Micropterix aureatella

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tinea aureatella Scopoli, 1763

Diagnose

♂: "ALPENVORLAND; Thalgau/Sbg. 6/3;20.5.1989; 12.40-14.05 h; leg. M.K", coll. Michael Kurz
♂-Genitalapparat, Präp.-Nr. 202, Ch. Zeller: Salzburg, Flachgau, Eugendorf, Unzing, Wörlemoos, 2003.05.17, leg. Hausenblas & Zeller, coll. Christof Zeller

M. aureatella kann von anderen purpurvioletten Arten meist leicht durch das Fehlen eines goldenen Innenrandes und eines kleinen Costalflecks unterschieden werden. Die in den Südwestalpen endemischen Arten Micropterix trifasciella Heath, 1965 und Micropterix huemeri Kurz, Kurz & Zeller, 2004 haben meist breitere Binden, die äußere Binde reicht über die gesamte Flügelbreite. Ebenfalls ähnlich, aber kleiner sind noch Micropterix rablensis Zeller, 1868 und Micropterix croatica Heath & Kaltenbach, 1984, während Micropterix wockei Staudinger, 1870 aus Griechenland oft nur durch Genitaluntersuchung von M. aureatella unterschieden werden kann. Dasselbe gilt auch bei Micropterix allionella (Fabricius, 1794) mit fehlendem Costalfleck.

Verbreitung

M. aureatella kommt in fast ganz Europa vor, ausgenommen die Iberische Halbinsel und die großen Mittelmeerinseln (Zeller et al. 2010). Darüber hinaus ist sie die am weitesten verbreitete Art der Gattung und erreicht im Osten Japan. Die Höhenverbreitung erstereckt sich von nahe Meersniveau bis zumindest 1900 m in den Alpen, wo die Art in der Krummholzzone und Zwergstrauchheide oft recht zahlreich ist (Kurz et al. 2010).

Weiterführende Informationen

Siehe auch die Gattung Micropterix.

Allgemeine Informationen und Hilfe:

Naturkundliche Gesellschaft
Fundpunkte melden

Logo nkis.jpg


Literatur

  • Kurz, M. A., M. E. Kurz & H. C. Zeller-Lukashort 2000–2010. Naturkundliches Informationssystem. – URL: http://www.nkis.info [online 12 Februar 2010].
  • Zeller-Lukashort, H. C., M. E. Kurz, D. C. Lees & M. A. Kurz 2007: A review of Micropterix Hübner, 1825 from northern and central Europe (Micropterigidae); Nota lepidopterologica 30 (2): 235 – 298
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Micropterix aureatella (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
21 Mai 2010 08:13:04). Abgerufen am 20. März 2019, 13:04 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Micropterix_aureatella