Mittelspecht – Leiopicus medius

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Mittelspecht
Wissensch. Name: Dendrocoptes medius
(Linnaeus, 1758)
Wissensch. Synonyme: Dendrocopos medius
Großgruppe: Vögel
Taxonomie: Ordnung Piciformes / Familie Picidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: nicht gefährdet
Status: Brutvogel, Standvogel

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • roter Scheitel
  • rote Bauchfärbung
Beim Mittelspecht haben beide Geschlechter einen auffällig roten Scheitel. Sie sind schwarz-weiß und haben einen rötlichen Bauch. Die Jungvögel sind weniger kontrastreich. Sie haben eine blassere Rotfärbung des Scheitels und keine rötliche Färbung auf der Unterseite.

Bilder

Beschreibung

Ausführliche Beschreibung: Geschlechtsdimorphismus (sehr schwach) Zugverhalten: Standvogel

Verwechslungsmöglichkeiten:

Kleinspecht Beim Kleinspecht ist nur der vordere Kopfbereich rot und er hat einen schwarzen Wangenstreifen. Die Unterseite trägt keine Rotfärbung. Kleinspecht:  Zaltys (CC BY-SA 3.0)
Buntspecht Bei dem Buntspecht ist nur der Nackenbereich rot und er hat einen deutlichen schwarzen Wangenstreifen. Buntspecht:  Sławomir Staszczuk (CC BY-SA 3.0)

Laute: In der Paarungszeit quäkt das Männches heisere und laute gäg-gäg-gäg...-Reihen, die mit kurzen Pausen vorgetragen werden, außerdem kurze laute einzelne gig-Rufe. Das schnelle Trommeln ist deutlich seltener zu hören.

Datei „Dendrocopos_medius_TSA-medium.mp3“ herunterladen (?/i) Kurz: Datei „Dendrocopos_medius_TSA-short.mp3“ herunterladen (?/i)
Lebensweise und Fortpflanzung: Mit Beginn der Brutzeit Anfang April wird von beiden Elterntieren eine Bruthöhle in morschen Bäumen angelegt, nur selten werden alte Spechthöhlen genutzt. Das Einflugloch ist meist kreisrund und die Höhle 15-25 cm tief. Das Weibchen legt 5-6 weiße Eier, die von beiden Geschlechtern 14 Tage lang bebrütet werden. Die nackten und nesthockenden Jungtiere werden von beiden Alttieren mit vorgewürgter Insektennahrung gefüttert und fliegen mit 21 Tagen aus. Mittelspechte sind Standvögel.

Mensch und Stadt

Der Mittelspecht bevorzugt Eichenwälder und kommt im Gegensatz zum Buntspecht eher selten in Parks und auf Friedhöfen vor.

Wissenswertes

  • Der Mittelspecht trommelt sehr selten.
  • Er ist ganzjährig in Deutschland anzutreffen.

Quellen, Literatur, Weblinks