Pseudofumaria (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudofumaria (Scheinerdrauch, Papaveraceae)
Von: Sabine von Mering
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Daten nach Oberdorfer (1983), Schmeil-Fitschen (2009), Rothmaler (2005), Fischer et al. (2008), Rothmaler (2007), Haeupler & Muer (2000)Zielgruppe: Allgemein — Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendet
1
Blattstiel nicht geflügelt; Blätter oberseits hellgrün, unterseits blaugrün; Blüten lebhaft gelb 
 Gelber Scheinerdrauch  –  Pseudofumaria lutea (L.) Borkh.
(= Corydalis lutea (L.) DC.)
Samen schwarz glänzend. Pflanze 10-20(-40) cm hoch, Blüte Mai-Oktober. Zierpflanze; auch Mauern, Gärten, Hecken. In den Südalpen beheimatet.
Blattstiel geflügelt; Blätter blaugrün bereift; Blüten gelblichweiß bis weißlich, mit gelber Spitze 
 Blassgelber Scheinerdrauch  –  Pseudofumaria alba (Mill.) Lidén
(= Corydalis ochroleuca W.D.J.Koch)
Samen matt schwarz. Pflanze 10-40 cm hoch, Blüte Juni-Oktober. Zierpflanze; auch an Mauern. In Italien und am Balkan beheimatet.
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Pseudofumaria_(Deutschland)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte