Riemenschnecke – Helicodonta obvoluta

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Riemenschnecke
Wissensch. Name: Helicodonta obvoluta
(O. F. Müller, 1774)
Großgruppe: Weichtiere
Taxonomie: Ordnung Pulmonata / Familie Helicodontidae
Deutsche Wikipedia-Seite

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • deutliches „Loch“ (Nabel) in der Mitte der Gehäuseunterseite
  • Gehäuse runzlig und behaart
Die Gehäuse der Riemenschnecke sind flach dickscheibenförmig mit einem Durchmesser von bis zu 15 mm. Die Mündung ist im Bereich des Außen- und Unterrandes umgeschlagen und z.T. zahnartig verdickt. Dadurch ist der Mündungsrand in drei seichte Buchten gegliedert.

Bilder

Beschreibung


Mensch und Stadt

Die Riemenschnecke kann in Wäldern unter Laub, Fallholz sowie unter oder zwischen Steinen gefunden werden.

Wissenswertes

  • Es ist die einzige Art der Familie, die in Mitteleuropa beheimatet ist.

Quellen, Literatur, Weblinks