Rote Wegschnecke – Arion rufus

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Rote Wegschnecke
Wissensch. Name: Arion rufus
Weitere deutsche Namen: Große Wegschnecke
Großgruppe: Weichtiere
Taxonomie: Ordnung Pulmonata / Familie Arionidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • sehr groß
  • Kopf immer dunkler als der Rest des Körpers
Die Rote Wegschnecke ist sehr groß und meist rötlich gefärbt. Sie kann jedoch auch schwarz und dunkelbraun bis grau, rot und orange sein. Fast immer ist der Fußsaum rot bis gelblich braun. Auf dem Hinterleib befinden sich längliche grobe Runzeln. Das vordere Drittel des Körpers wird durch den Mantel bedeckt. Die Tiere werden bis zu 15 Zentimeter lang. Die Jungtiere sind graugrün mit einem schwarzen Kopf.

Bilder

Beschreibung

Verwechslungsmöglichkeiten:

Spanische Wegschnecke Die häufigere Spanische Wegschnecke ist im ausgewachsenen Zustand mit bloßem Auge kaum zu unterscheiden. Sicher kann man nur die Jungtiere unterscheiden. Junge Spanische Wegschnecken sind grau-braun-gelborange gestreift.


Verbreitung: Die Rote Wegschnecke kommt in Mittel- und Westeuropa in Wäldern und feuchten Wiesen vor. Sie ist nachtaktiv, bei feuchtem Wetter auch tagaktiv.

Verbreitung nach Bundesland:
ganz Deutschland

Mensch und Stadt

Die Rote Wegschnecke lebt in den verschiedensten Lebensräumen, auch in Gärten und Parks. Gerade im innerstädtischen Bereich wird sie jedoch durch die Spanische Wegschnecke verdrängt. In Berlin ist sie möglicherweise bereits ausgestorben.

Wissenswertes

  • Aufgrund ihrer Seltenheit steht die Art z. B. in Bayern auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tiere (Status: gefährdet) und darf auf keinen Fall mehr bekämpft werden.

Quellen, Literatur, Weblinks