Schlüssel zur Bestimmung von Hummeln

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Taxon-Baum   Hummeln
Leicht zu ver-
wechseln:

Gesicht Antohphora (A) vs. Bombus (B)
Gesicht Anthophora (A) vs. Bombus (B)
Bei den Hummeln (Bombus): Cubitalzelle C1 hat zarte Querader (►)
Cubitalzelle C1
bei Bombus
hat zarte
Querader (►)
Leicht zu verwechseln: Wollschweber Bombylius.
Wollschweber Bombylius.
Hummeln sind relativ große, stark behaarte staatenbildende Bienen der Gattung Bombus. Verwechselt werden können sie leicht mit den Pelzbienen der Gattung Anthophora, die ebenfalls starke Behaarung aufweisen. Im Unterschied zu den Pelzbienen jedoch haben die Hummeln kleinere Komplexaugen, die nicht die ganze Wange einnehmen, wie das bei Anthophora der Fall ist (Schema links, Chinery 1993) und die Punktaugen (Ocellen) zwischen den Komplexaugen stehen fast in gerader Reihe, weniger stark im Dreieck (Hannemann et al. 2000). Ebenfalls den Hummeln ähnlich sind die Wollschweber aus der Gattung Bombylius, jedoch haben diese einen langen Rüssel und außerdem nur 2 statt 4 Flügel, da sie zu den Diptera (Fliegen) gehören.


Das Farbmuster der Körperhaare bei Hummeln kann dazu genutzt werden, sie zu identifizieren. Dieser einfach zu bedienende, drei-stufige Schlüssel ist ausreichend, um die häufigsten 12 Hummelarten inklusive einige der selteneren zu bestimmen. Dabei ist es ratsam, sich zuerst einige Informationen zu diesem Hummelschlüssel durchzulesen, um diesen Schlüssel optimal verwenden zu können.


Hummeln – Bombus, basierend auf einem Schlüssel von Paul Williams
Icon of the key
Geographic Scope: Deutschland, Alpenländer — Source: Englische Originalfassung: © 2009 The Natural History MuseumAudience: Schüler • Hobby Entomologen — Collaboration: open — Status: Erstfassung beendet, Bebilderung (90% bearbeitet)Contributors: N.Poelloth, A.Plank



1
Härchen am Rumpfende (auf den letzten 4-5 Hinterleibssegmenten nach der ‚Taille‘) sind:
  
Paul Williams BumblebeeID tail yellow-white.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID tail brown-orange-red.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID tail black.jpg
a: gelb-weiß.b: braun oder orange-rot.c: schwarz.
  2    8    11  
Rumpfende ist gelb-weiß
2 (1)
Wie sind Querstreifen oder die Brust und Vordertaille gefärbt?
(Die Färbungen können generell weiß, grau, gelb, orange, rot oder braun sein):
  
Paul Williams BumblebeeID orange-brown thorax white tail.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID no bands white tail.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID one yellow band a.jpg
Paul Williams BumblebeeID one yellow band b.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID two yellow bands a white tail.jpg
Paul Williams BumblebeeID two yellow bands b white tail.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID three yellow bands white tail.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID mostly yellow.jpg
a: orange-rote Brust.b: keine hellen Haar-Querstreifenc: ein gelber Streifend: zwei gelbe Streifene: drei gelbe Streifenf: hauptsächlich gelb
  3  Bombus campestris(1)
  4    5    6    7  
3 (2)
Hinterende weißlich, Kopf schwarz oder gelblich 
 Baumhummel  –  Bombus hypnorum
Baumhummel (B. hypnorum) an einer Brombeerblüte (Rubus fruticosus)
Baumhummel (B. hypnorum) an einer Brombeerblüte (Rubus fruticosus)
Könignin/Arbeiterin der Baumhummel (B. hypnorum)
Männchen der Baumhummel (B. hypnorum)
3
Hinterende gelblich-orange, Kopf immer gelblich 
 Ackerhummel  –  Bombus pascuorum(1)
Das Farbmuster dieser Art ist sehr variabel, und das Hinterende kann auch bis zu ganz schwarz sein, aber sie hat kein weißliches Hinterende.
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Könignin/Arbeiterin der Ackerhummel (B. pascuorum)
Könignin/Arbeiterin der Ackerhummel (B. pascuorum)
Männchen der Ackerhummel (B. pascuorum)
Männchen der Ackerhummel (B. pascuorum)
4 (2)
ein gelber Streifen nach der Taille 
 Dunkle Erdhummel  –  Bombus terrestris(1)
♀: Dunkle Erdhummel – B. terrestris
4
Hinterende gelb/weiß und ein dunklerer gelber Streifen hinter dem Kopf 
 Keusche Kuckuckshummel  –  Bombus vestalis(1)
♀: Keusche Kuckuckshummel – B. vestalis
♂: Keusche Kuckuckshummel – B. vestalis
♂: Keusche Kuckuckshummel – B. vestalis
4’’
Hinterende weiß und ein heller gelber Streifen hinter dem Kopf 
 Angebundene Kuckuckshummel  –  Bombus bohemicus(1)
♀: Angebundene Kuckuckshummel – B. bohemicus
4’’’
Hinterende bräunlich/gelblich 
 Wald-Kuckuckshummel  –  Bombus sylvestris(1)
♀: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
5 (2)
zwei dunklere gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer nach der Taille 
 Dunkle Erdhummel  –  Bombus terrestris (2)
Leicht mit B. lucorum zu verwechseln, jedoch setzt das weiße Hinterende oft mit braunen Haaren an.
♂: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♂: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♀: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♀: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
Arbeiterin: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
Arbeiterin: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♀: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♀: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♂: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
Arbeiterin: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
♀: B. terrestris – Dunkle Erdhummel
5
zwei hellere gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer nach der Taille 
 Helle Erdhummel  –  Bombus lucorum (1)
Leicht mit B. terrestris zu verwechseln, jedoch ist das Hinterende rein weiß ohne mit braunen Haaren anzusetzten.
♀ (Sladen 1912)
Arbeiterin (Sladen 1912)
Arbeiterin (Sladen 1912)
♀: B. lucorum – Helle Erdhummel
♂: B. lucorum – Helle Erdhummel
♀: B. lucorum – Helle Erdhummel
♂: B. lucorum – Helle Erdhummel
5’’
zwei dunklere gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer vor der Taille 
 Bärtige Kuckuckshummel  –  Bombus barbutellus (1)
♀: Bärtige Kuckuckshummel – B. barbutellus
♀: Bärtige Kuckuckshummel – B. barbutellus
♂: Bärtige Kuckuckshummel – B. barbutellus
5’’’
zwei hellere gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt nach der Taille, eventuell braunes Rumpfende 
 Wald-Kuckuckshummel  –  Bombus sylvestris (2)
♀: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
5’’’’
zwei dunkle gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, der andere vor der Taille, gelb-schwarzes Rumpfende 
 Feld-Kuckuckshummel  –  Bombus campestris (2)
♀:  Feld-Kuckuckshummel – B. campestris
6 (2)
drei hell-gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt vor und einer nach der Taille 
 Gartenhummel  –  Bombus hortorum (1)
♂: Gartenhummel –  B. hortorum
♂: Gartenhummel – B. hortorum
♀: Gartenhummel –  B. hortorum
♀: Gartenhummel – B. hortorum
Arbeiterin: Gartenhummel –  B. hortorum
Arbeiterin: Gartenhummel – B. hortorum
♀: Gartenhummel –  B. hortorum
♀: Gartenhummel –  B. hortorum
♂: Gartenhummel –  B. hortorum
♂: Gartenhummel –  B. hortorum
6
gelber Kopf und drei hell-gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt vor und einer nach der Taille 
 Helle Erdhummel  –  Bombus lucorum (2)
♂ (Sladen 1912)
♂: Helle Erdhummel – B. lucorum
6’’
vier dunkle gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt vor und einer nach der Taille, sowie einer vor dem weißen Rumpfende 
 Keusche Kuckuckshummel  –  Bombus vestalis (2)
♂: Keusche Kuckuckshummel – B. vestalis
6’’’
vier helle gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt vor und einer nach der Taille, sowie einer vor dem weißen Rumpfende 
 Angebundene Kuckuckshummel  –  Bombus bohemicus (2)
♂: Angebundene Kuckuckshummel – B. bohemicus
6’’’’
drei dunkle gelbe Streifen, einer hinter dem Kopf, einer direkt vor und einer nach der Taille, relativ langes weißes Rumpfende 
 Bärtige Kuckuckshummel  –  Bombus barbutellus (2)
♀: Bärtige Kuckuckshummel – B. barbutellus
♂: Bärtige Kuckuckshummel – B. barbutellus
6’’’’’
drei gelb-bräunliche Streifen, Körper fast komplett bräunlich 
 Feld-Kuckuckshummel  –  Bombus campestris (3)
♂:  Feld-Kuckuckshummel – B. campestris
7 (2)
Körper hauptsächlich hellgelb mit weißem Hinterende 
 Helle Erdhummel  –  Bombus lucorum (3)
♂: Helle Erdhummel – B. lucorum
7
Körper und Rumpf hellgelb. Sieht ihrem Wirt, der Ackerhummel Bombus pascuorum (s.u.) sehr ähnlich 
 Feld-Kuckuckshummel  –  Bombus campestris (4)
♂:  Feld-Kuckuckshummel – B. campestris
♂:  Feld-Kuckuckshummel – B. campestris
7’’
Körper und Rumpf dunkelgelb, Brust orange 
 Ackerhummel  –  Bombus pascuorum (1)
Könignin/Arbeiterin der Ackerhummel – B. pascuorum
Könignin/Arbeiterin der Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
Rumpfende ist organge-rot
8 (1)
Wie sind Haar-Querstreifen oder die Brust und Vordertaille gefärbt?
(Die Färbungen können generell weiß, grau, gelb, orange, rot oder braun sein):
  
Paul Williams BumblebeeID orange-brown thorax redtail.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID no bands.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID one yellow band.jpg
Paul Williams BumblebeeID two yellow bands a.jpg
Paul Williams BumblebeeID two yellow bands b.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID three yellow bands.jpg
a: orange-rote Brustb: keine hellen Haar-Querstreifenc: ein oder zwei gelbe Streifend: drei gelbe Streifen
Bombus pascuorum (2)
Das Farbmuster dieser Art ist sehr variabel.
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Arbeiterin: Ackerhummel – B. pascuorum
Bombus lapidarius (1)
Königin der Steinhummel – Bombus lapidarius
Königin der Steinhummel – Bombus lapidarius
Arbeiterin der Steinhummel – Bombus lapidarius
Arbeiterin der Steinhummel – Bombus lapidarius
  9    10  
9 (8)
ein gelber Streifen hinter dem Kopf, teilweise ein zweiter Streifen nach der Taille, orange/hellrotes Rumpfende 
 Wiesenhummel  –  Bombus pratorum (1)
Arbeiterin: Wiesenhummel – B. pratorum
Arbeiterin: Wiesenhummel – B. pratorum
♀: Wiesenhummel – B. pratorum
♀: Wiesenhummel – B. pratorum
♀: Wiesenhummel – B. pratorum
♂: Wiesenhummel – B. pratorum
♂: Wiesenhummel – B. pratorum
Arbeiterin: Wiesenhummel – B. pratorum
9
ein gelber Streifen hinter dem Kopf, teilweise ein zweiter Streifen vor der Taille, dunkel-rotes Rumpfende 
 Steinhummel  –  Bombus lapidarius (2)
♀: Steinhummel – B. lapidarius
♀: Steinhummel – B. lapidarius
♀: Steinhummel – B. lapidarius
9’’
ein dunkel-gelber Streifen hinter dem Kopf, teilweise ein weiterer Streifen vor der Taille, orange/bräunliches Rumpfende 
 Wald-Kuckuckshummel  –  Bombus sylvestris (3)
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
♂: Wald-Kuckuckshummel – B. sylvestris
10 (8)
ein gelber Streifen hinter dem gelben Kopf, ein Streifen vor und ein breiter nach der Taille, orange/hellrotes Rumpfende 
 Wiesenhummel  –  Bombus pratorum (2)
♂: Wiesenhummel – B. pratorum
♂: Wiesenhummel – B. pratorum
♂: Wiesenhummel – B. pratorum
10
ein gelber Streifen hinter dem gelben Kopf, ein Streifen vor und einer nach der Taille, dunkel-rotes Rumpfende 
 Steinhummel  –  Bombus lapidarius (3)
♂: Steinhummel – B. lapidarius
♂: Steinhummel – B. lapidarius
♂: Steinhummel – B. lapidarius
Rumpfende ist schwarz
11 (1)
Wie ist die Brust und Vordertaille gefärbt?
  
Paul Williams BumblebeeID orange-brown thorax.jpg
  
Paul Williams BumblebeeID black thorax.jpg
a: orange-braune Brustb: keine hellen Haar-Querstreifen
Bombus pascuorum (3)
Das Farbmuster dieser Art ist sehr variabel.
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♀: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
♂: Ackerhummel – B. pascuorum
  12  
12 (11)
Körper fast gänzlich schwarz, schwer von schwarzen B. campestris zu unterscheiden 
 Gartenhummel  –  Bombus hortorum (2)
♀: Gartenhummel – B. hortorum
♂: Gartenhummel – B. hortorum
12
Körper fast gänzlich schwarz, schwer von schwarzen B. hortorum zu unterscheiden 
 Feld-Kuckuckshummel  –  Bombus campestris (5)
♀: Feld-Kuckuckshummel – B. campestris
♂: Feld-Kuckuckshummel – B. campestris


Weiterführende Informationen

Eine umfangreiche Sammlung an Informationen (z.B.: Flugkalender) stellt Hans-Jürgen Martin[2] auf seiner Webseite bereit. Auf http://www.bombus.de von Alexander Schlecht gibt es ebenfalls viele Informationen und auch ein Diskussions-Forum. In Englisch, aber sehr umfangreich, geht Sladen (1912) in seinem Buch auf Fragen der Biologie ein, als auch, wie man Hummeln ansiedeln kann.


Chinery, M. 1993: Pareys Buch der Insekten. Ein Feldführer der europäischen Insekten. Parey, Hamburg, Berlin (übersetzt von Jung, I. & Jung, D.), ISBN 3-490-23118-X.
Hannemann, H. J., Klausnitzer, B. & Senglaub, K. (Hrsg.) 2000: Exkursionsfauna von Deutschland. ─ Wirbellose: Insekten. 9. Auflage. Bd. 2, Gustav Fischer Verlag, Jena, ISBN 3-8274-0922-5, S. 1-959 (Begründet von Erwin Stresemann; ).
Martin, H. J. : Wildbienen: Solitärbienen & Hummeln – Biologie, Arten, Schutz. (Kein Jahr angegeben, nur das der gesamten Webseite; Anmerkung(en): abgerufen am 16. November 2010 – http://www.wildbienen.de).
Sladen, F. W. L. 1912: The humble-bee, its life history and how to domesticate it, with descriptions of all the British species of Bombus and Psithyrus. London ( http://www.archive.org, abgerufen am 16. November 2010).
Williams, P. : Bombus. ─ Bumblebees of the world. (Kein Datum. Nur das des NHM; Anmerkung(en): abgerufen am 18. November 2010 – http://www.nhm.ac.uk).