Schmetterlingszikaden - Flatidae

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metcalfa pruinosa
Autor: Jean-Jacques Milan
Quelle: Wikimedia Commons

Schmetterlingszikaden - Flatidae

Die Schmetterlingszikaden sind hauptsächlich tropische und subtropische Zikaden, die sich durch breite and dreieckige Flügel auszeichnen, welche in der Ruhe meist gefaltet sind. Nur in wenigen Gattungen sind die Flügel länglich. Der Clavus, der innere Teilbereich der Vorderflügel (siehe Grundbauplan), ist granuliert und hat viele Queradern. Viele Arten sind grün oder farbig. Da sie oft an Zweigen saugen, ähneln sie Blättern oder Blüten. Bei den Nymphen sind die Wachsfilamente pinselartig angeordnet. In Europa sind zur Zeit (2011) nur 2 einheimische Gattungen und eine eingeführte Art zu finden, siehe Fauna Europaea.

In Süd- und Teilen Mitteleuropas ist die eingeschleppte Bläulingszikade, Metcalfa pruinosa (Say, 1830), zu finden, die in Nordamerika heimisch ist. In Mitteleurope kommt sie z.B. in Österreich und Tschechien vor. Die Art befällt unterschiedliche Wirtspflanzen and wird als Schädling angesehen. Für Informationen und wissenschaftliche Literatur zu diesem Schädling siehe Pest Information Wiki

Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Schmetterlingszikaden - Flatidae (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
11 Dezember 2016 17:32:33). Abgerufen am 6. Februar 2019, 23:27 von https://offene-naturfuehrer.de/web/Schmetterlingszikaden_-_Flatidae