Schwarzer Schnegel – Limax cinereoniger

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Schwarzer Schnegel
Wissensch. Name: Limax cinereoniger
(Wolf, 1803)
Großgruppe: Weichtiere
Taxonomie: Ordnung Pulmonata / Familie Limacidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • sehr groß
  • Fußsohle mit dunklem Rand und hellem Mittelfeld
Mit einer Länge bis zu 20 cm ist der Schwarze Schnegel die größte heimische Nacktschnecke. Man erkennt ihn eindeutig an der dreigeteilten Fußsohle mit dunklen Rändern und einem hellen Mittelfeld. Meistens ist er völlig schwarz. Es gibt aber auch braune, gräuliche oder weißlich Tiere. Hellere Tiere sind häufig gemustert. Jungtiere sind braun gefärbt.

Bilder

Beschreibung

Verwechslungsmöglichkeiten:

Tigerschnegel Der Tigerschnegel hat rötlich-braune Fühler und eine einheitlich helle Sohle.
Schwarze Wegschnecke Die Schwarze Wegschnecke hat entlang des hinteren Rückens keine deutliche Kante (Kiel). Die Atemöffnung liegt weiter vorne (im vorderen Teil des Mantelschildes).
Baumschnegel Baumschnegel können ohne Lichtmikroskop kaum von den Jungtieren des Schwarzen Schnegels unterschieden werden.


Verbreitung nach Bundesland:
ganz Deutschland

Mensch und Stadt

Der Schwarze Schnegel ist in der Stadt sehr selten. Er bewohnt bevorzugt naturbelassene Wälder und Buschland und versteckt sich unter Steinen, sich zersetzenden Baumstümpfen, unter umgestürzten Baumstämmen oder auch unter loser Rinde.

Wissenswertes

  • Schwarze Schnegel werden bis zu drei Jahre alt.
  • Die Tiere sind insbesondere nachts aktiv und bevorzugen feuchte Orte.

Quellen, Literatur, Weblinks