Scutellaria (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scutellaria (Helmkräuter; Lamiaceae)
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Schlüssel verändert nach Oberdorfer 1983 und Rothmaler 2005 — Zusammenarbeit: offen — Stand: Erstfassung beendetBisherige Koautoren: G. Hagedorn
1
Stängelblätter ringsum grob gekerbt-gezähnt, viel größer als die ganzrandigen Deckblätter der Einzelblüten; Pflanze meist über 60 cm hoch 
 Hohes Helmkraut  –  Scutellaria altissima
Blütenkrone 15-19 mm lang, blauviolett mit weißer Unterlippe, in ährigen Blütenständen. Pflanze (40-) 60-100 cm, Blüte Juni-Juli.
Als Zierpflanze kultiviert, gelegentlich verwildert und eingebürgert in warmen Carpinion oder Cephalanthero-Fagenion-Gesellschaften, in Südost-Europa auch in Quercetalia pubescens-Gesellschaften.
Blätter ganzrandig oder undeutlich gekerbt-gezähnt; Stängelblätter den Deckblätter der Einzelblüten ähnlich, allmählich nach oben hin kleiner werdend; Pflanze bis 50 cm hoch   ► 2
2
Blütenkrone 6-7 mm lang, rotviolett, Kronröhre gerade; Blütenkrone und Kelch flaumig behaart, drüsenlos 
 Kleines Helmkraut  –  Scutellaria minor
Untere Blätter eiförmig-lanzettlich, am Grund der Blattspreite häufig mit 2 einzelnen Zähnen/Zipfelchen. Pflanze 5-20 cm, Blüte Juni-September.
Selten in Binsenwiesen, Weiden- und Erlenbrüchen und an Gräben.
Blütenkrone 15-22 mm lang, blauviolett, selten rosa, Kronröhre aufwärts gekrümmt; Blütenkrone und Kelch kahl, kurzhaarig-drüsenlos, oder flaumig-drüsig behaart   ► 3
3
Blätter eiförmig- bis lineal-lanzettlich, jederseits mit 3-8 undeutlichen, seichten Zähnen; Blüten 12-19 mm lang, wie der Kelch kahl oder kurzhaarig-drüsenlos 
 Sumpf-Helmkraut  –  Scutellaria galericulata
Pflanze 10-30 (-50) cm, Blüte Juni-September.
Ziemlich häufig in Verlandungsgesellschaften, in Naßwiesen, an Gräben, Ufern, oder in Erlenbrüchen.
Untere Blätter spießförmig, obere ganzrandig; Blüten 20-22 mm lang, wie der Kelch flaumig-drüsig behaart 
 Spießblättriges Helmkraut  –  Scutellaria hastifolia
Pflanze 10-40 cm, Blüte Juni-August.
Selten, zum Teil unbeständig in Staudenfluren and Flußufern, in Moorwiesen und Verlandungsgesellschaften, zwischen Weidenbüschen und an Gräben.
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Scutellaria (Deutschland) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
5 September 2012 08:34:53). Abgerufen am 16. Juni 2018, 17:53 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Scutellaria_(Deutschland)