Trauermantel – Nymphalis antiopa

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Trauermantel
Wissensch. Name: Nymphalis antiopa
(Linnaeus, 1758)
Großgruppe: Insekten
Taxonomie: Ordnung Lepidoptera / Familie Nymphalidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: Vorwarnliste
Rote Liste Berlin: gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • dunkelbraun mit weißem Flügelsaum
Der Trauermantel ist mit seinen gelblich bis weiß umrandeten, dunklen Flügeln unverwechselbar. Vor dem Flügelsaum liegt eine Reihe blauer Flecken. Dier Flügelunterseite ist unauffällig dunkelbraun mit einem hellen Rand. Die Raupe hat schwarze Dornen und rotbraunen Flecken auf dem Rücken.

Bilder

Beschreibung


Mensch und Stadt

Der Trauermantel kommt vor allem in lichten Waldgebieten vor. Dabei bevorzugt er feuchte Standorte wie Gewässerränder oder Auen. Er baut sein Winterversteck in alten Baumhöhlen oder Totholz. Hierfür sucht er auch im Siedlungsbereich alte Scheunen oder Schuppen auf.

Man trifft ihn an Waldrändern oder an Lichtungen beim Sonnenbaden. Auch sieht man ihn in waldnahen Gärten mit Obstbäumen. Hier nascht er besonders gerne an Fallobst.

Wissenswertes

  • Zur Eiablage werden vor allem die Salweide oder die Hängebirke aufgesucht. Diese Bäume dienen der Raupe als Hauptnahrungspflanzen.

Quellen, Literatur, Weblinks