Trifolium (Deutschland)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trifolium (Klee, Fabaceae)
Von: Pier-Luigi Nimis
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Dieser Schlüssel wurde auf der Grundlage eines im Wiki-Format aus dem Dryades/KeyToNature-System exportierten italienischen/englischsprachigen Schlüssels von Pier Luigi Nimis erstellt. Daten nach: Oberdorfer (1983), Schmeil-Fitschen (2009), Rothmaler (2005), Fischer et al. (2008), Düll & Kutzelnigg (2005), Weymar (1966), Weymar (1988a), Weymar (1988b). — Zusammenarbeit: offenMitwirkende: Sabine von Mering (Übersetzung und Bearbeitung)
1
Blüten leuchtend gelb   ► 2
Dryades VR inf menodi.jpg
1*
Blüten weiß, cremefarben oder rosa   ► 9
Dryades VR inf.-globose-trif.jpg
2
Blätter fast gegenständig; Köpfchen endständig an den Stängeln; alte Blüten braun; Pflanzen des Hochgebirges   ► 3
2*
Blätter deutlich wechselständig; Köpfchen seitenständig; alte Blüten nicht braun; Pflanzen des Flachlandes   ► 4
3
Pflanze mehrjährig; Blütenstände kugelig 
 Braun-Klee  –  Trifolium badium Schreb.
(= Chrysaspis badia (Schreb.) Greene)
Blüten erst goldgelb, dann kastanienbraun. Pflanze 10-20 cm hoch, Blüte Juli-August. Subalpine bis alpine Fettweiden, Lagerplätze, Schneetälchen.
Dryades TSB72398.jpg
3*
Pflanze einjährig; Blütenstände eiförmig 
 Moor-Klee  –  Trifolium spadiceum L.
(= Chrysaspis spadicea (L.) Greene)
Blüten erst goldgelb, dann kastanienbraun. Pflanze 10-30 cm hoch, Blüte Juli-August. Moor- und Bergwiesen, Quellmoore, Graben- und Wegränder.
Dryades TSB70656.jpg
4
Blüten 5-8 mm lang   ► 5
4*
Blüten 2-4(-5) mm lang   ► 7
5
Nebenblätter am Grund nicht verbreitert, nicht stängelumfassend und damit ohne Öhrchen; Pflanze zweijährig 
 Gold-Klee  –  Trifolium aureum Pollich
(= Trifolium strepens Crantz, Trifolium agrarium L., Chrysaspis aurea (Pollich) Greene)
Blüten gelb, verblüht gelbbraun; Fahne gefurcht, nicht gefaltet. Pflanze 20-40 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Magerrasen, Böschungen, Wegränder, Waldsäume, Ruderalstandorte.
Dryades TSB61144.jpg
5*
Nebenblätter am Grund verbreitert, halbstängelumfassend, mit Öhrchen; Pflanze einjährig   ► 6
6
Blütenstand mit 20-30 Blüten; Griffel höchstens so lang wie 1/4 der Frucht (Lupe!) 
 Feld-Klee  –  Trifolium campestre Schreb.
(= Trifolium procumbens L., Chrysaspis campestris (Schreb.) Desv.)
Einjährig. Blüten gelb, verblüht gelbbraun; Fahne gefurcht, nicht gefaltet. Pflanze 15-30 cm hoch, Blüte Juni-September. Magerwiesen, Wegraine, Äcker.
6*
Blütenstand mit 10-15 Blüten; Griffel ± so lang wie Frucht 
 Spreiz-Klee  –  Trifolium patens Schreb.
(= Chrysaspis patens (Schreb.) Holub)
Einjährig. Blüten gelb, verblüht hellbraun. Pflanze 20-50 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Wiesen, Bahnanlagen.
Dryades TSB38004.jpg
7
Mittleres Blättchen (wie die beiden anderen) fast sitzend 
 Armblütiger Klee  –  Trifolium micranthum Viv.
(= Chrysaspis micrantha (Viv.) Hendrych)
Einjährig. Blüten gelb, verblüht hellbraun; Fahne gefaltet. Pflanze 5-10 cm hoch, Blüte Mai-Juli. Ufer, Teichränder, Küstenbereich.
7*
Mittleres Blättchen deutlich gestielt   ► 8
8
Blütenstand mit 20-30 Blüten, ca. 1,5 cm breit 
 Feld-Klee  –  Trifolium campestre Schreb.
(= Trifolium procumbens L., Chrysaspis campestris (Schreb.) Desv.)
Einjährig. Blüten gelb, verblüht gelbbraun; Fahne gefurcht, nicht gefaltet. Pflanze 15-30 cm hoch, Blüte Juni-September. Trockenrasen, Wiesen, Wegränder, Böschungen, Äcker.
Dryades TSB61143.jpg
8*
Blütenstand mit 5-12(-15) Blüten, < 1 cm breit 
 Kleiner Klee, Faden-Klee  –  Trifolium dubium Sibth.
(= Trifolium minus Sm., Chrysaspis dubia (Sibth.) Desv.)
Einjährig. Blüten gelb, verblüht hellbraun; Fahne gefaltet. Pflanze 10-30 cm hoch, Blüte Mai-September. Wiesen, Sandtrockenrasen, Weiden, Wegränder, Sandgruben, Böschungen. Ähnlich Medicago lupulina, aber Blättchen bläulichgrün, kahl und ohne(!) Spitzchen.
Dryades TSB52252.jpg
9
Blüten weiß oder cremefarben   ► 10
Dryades VR inf-subsferic-oval trifo.jpg
9*
Blüten rosa bis rot   ► 19
10
Blütenstände sitzend   ► 11
Dryades sessili.jpg
10*
Blütenstände deutlich gestielt, Stiel wenigstens 5 mm lang   ► 12
Dryades nonsessile.jpg
11
Kelchzähne zur Fruchtzeit zurückgebogen, starr und ± stachelig (Epizoochorie!) 
 Rauer Klee  –  Trifolium scabrum L.
Einjährig. Blüten weißlich. Pflanze 8-15 cm hoch, Blüte Mai-Juli. Felsfluren, Trockenrasen.
Dryades TSB37993.jpg
11*
Kelchzähne zur Fruchtzeit gerade und krautig 
 Streifen-Klee  –  Trifolium striatum L.
Einjährig. Blüten rosa, dunkler geadert. Pflanze 8-30 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Trockenwiesen, sandige Wegränder und Äcker.
Dryades TSB52274.jpg
12
Stängel kriechend und an den Knoten wurzelnd 
  ▼▼ a  –   Weiß-Klee  –  Trifolium repens L.
Blüten weiß bis hellrosa, verblüht hängend und hellbraun. Pflanze 15-50 cm hoch, Blüte Mai-September. Weiden und Wiesen, Park- und Trittrasen, Wegränder, Äcker. Futterpflanze. 2 Unterarten.
Dryades TSB72576.jpg
a
Blattstiele kahl; Blättchen 10-25(-40) mm lang 
  T. repens subsp. repens
Blattstiele behaart; Blättchen 5-10(-15) mm lang 
  T. repens subsp. prostratum Nyman
(= Trifolium biasoletii Steud. & Hochst.)
12*
Stängel aufrecht bis aufsteigend, nie an den Knoten wurzelnd   ► 13
13
Blütenstände oval bis zylindrisch   ► 14
Dryades VR inf-cilind-oval trif.jpg
13*
Blütenstände kugelig   ► 16
Dryades globys.jpg
14
Blüten 13-20 mm lang; Pflanze mehrjährig 
 Blassgelber Klee  –  Trifolium ochroleucon Huds.
Blüten gelblichweiß. Pflanze 20-40 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Magerwiesen, Laubwälder, Gebüsch- und Waldränder.
Dryades TSB72399.jpg
14*
Blüten < 10 mm lang; Pflanze einjährig   ► 15
15
Blätter alle wechselständig 
 Hasen-Klee  –  Trifolium arvense L.
Blüten weißlich, später rötlich; Kelch dicht weißhaarig, länger als die Krone. Pflanze 8-30 cm hoch, Blüte Juni-September. Trockenwiesen, Heiden, Felsfluren, Äcker, Brachen, sandige Standorte. In Deutschland nur subsp. arvense.
Dryades TSB72575.jpg
15*
Wenigstens die oberen Blätter fast gegenständig 
 Alexandriner-Klee  –  Trifolium alexandrinum L.
Einjährig. Blüten gelblich weiß. Pflanze 40-70 cm hoch, Blüte Juni-September. Kulturpflanze; Äcker. Nur aus Kultur bekannt, in Ägypten seit Jahrhunderten angebaut (deshalb auch Ägyptischer Klee). Wahrscheinlich im östlichen Mittelmeergebiet beheimatet.
Dryades TSB27884.jpg
16
Blätter und Stängel deutlich behaart 
 Berg-Klee  –  Trifolium montanum L.
Blüten weiß, oft schwach gelblich, selten rötlich, verblüht rötlich graubraun. Pflanze 15-40 cm hoch, Blüte Mai-Juli. Magerwiesen, Trockengebüsch- und Trockenwaldsäume.
Dryades TSB61147.jpg
16*
Blätter und Stängel (fast) unbehaart   ► 17
17
Blütenstiele 1-1,6 mm lang; Blättchen mit 7-10 hervortretenden Adern 
 Rasiger Klee  –  Trifolium thalii Vill.
Blüten erst weiß, dann lebhaft rosa. Pflanze 4-10 cm hoch, Blüte Juli-August. Subalpine Fettweiden, Lägerfluren, Schneeböden; kalkstet.
Zeichnung des Rasigen Klees
Zeichnung des Rasigen Klees
Dryades TSB55811.jpg
17*
Blütenstiele 2-5 mm lang; Blättchen mit 10-40 schwach sichtbaren Adern   ► 18
18
Blättchen mit 10-20 Paaren Seitennerven; Nebenblätter nicht in einem fädigen Anhang endend 
 Bleicher Klee, Geröll-Klee, Moränen-Klee  –  Trifolium pallescens Schreb.
Pflanze ± lockerrasig; Stängel niederliegend bis aufsteigend. Blüten schmutzigweiß bis rosa, verblüht dunkelbraun. Pflanze 5-20 cm lang, Blüte Juli-August. Geröllfluren, Moränen und Rasen der Silikatalpen (1800-3020 m). Fehlt in Deutschland, zerstreut in Österreich.
Dryades TSB72401.jpg
18*
Blättchen mit 20-40 Paaren Seitennerven; Nebenblätter in einen fädigen Anhang auslaufend 
  ▼▼ a  –   Schweden-Klee, Bastard-Klee  –  Trifolium hybridum L.
Blüten schmutzigweiß, später rötlich. Pflanze 20-50 cm hoch, Blüte Mai-September. Wiesen, Wegränder, Äcker, Ruderalstandorte. Futterpflanze. 2 Unterarten.
Dryades TSB61148.jpg
a
Stängel aufsteigend bis aufrecht, hohl, wenig verzweigt 
  T. hybridum subsp. hybridum
Stängel meist ausgebreitet, niederliegend bis aufsteigend, markig, am Grund stark verzweigt 
  T. hybridum subsp. elegans (Savi) Asch. & Graebn.
(= Trifolium elegans Savi)
19
Blüten 18-22 mm lang 
 Alpen-Klee  –  Trifolium alpinum L.
Blüten sehr schlank, meist tief purpurrot, selten gelblichweiß. Pflanze 5-15 cm hoch, Blüte Juni-August. Alpine Matten (1700-2500 m), Ur-Alpen. Fehlt in Deutschland.
Dryades TSB72402.jpg
19*
Blüten <15 mm lang   ► 20
20
Blütenstände sitzend   ► 21
Dryades sessili.jpg
20*
Blütenstände deutlich gestielt, der Stiel wenigstens 5 mm lang   ► 23
Dryades nonsessile.jpg
21
Blüten 4-5 mm lang; Pflanzen einjährig 
 Streifen-Klee  –  Trifolium striatum L.
Einjähirig. Blüten rosa, dunkler geadert. Pflanze 8-30 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Magerrasen, sandige Wegränder und Äcker.
Dryades TSB52274.jpg
21*
Blüten > 9 mm lang; Pflanze mehrjährig   ► 22
22
Kelchröhre außen kahl, nur die Zähne bewimpert 
 Zickzack-Klee, Mittel-Klee  –  Trifolium medium L.
Stängel aufsteigend, meist zickzackförmig wachsend (Name!). Blüten karminrot. Pflanze 15-45 cm hoch, Blüte Juni-August. Laubwälder und Gebüsche (besonders die Säume), Wiesen, Wegränder, Böschungen.
Dryades TSB71015.jpg
22*
Kelchröhre außen behaart 
 Hügel-Klee, Wald-Klee, Voralpen-Klee  –  Trifolium alpestre L.
Blüten hell- bis purpurrot oder weiß. Pflanze 15-30 cm hoch, Blüte Juni-August. Trockenwälder, Gebüschsäume, Waldränder und -wege.
Dryades TSB61150.jpg
23
Kelch 5-nervig; Krone an der Frucht verbleibend 
  ▼▼ a  –   Schweden-Klee, Bastard-Klee  –  Trifolium hybridum L.
Blüten schmutzigweiß, später rötlich. Pflanze 20-50 cm hoch, Blüte Mai-September. Wiesen, Wegränder, Äcker, Ruderalstandorte. Futterpflanze. 2 Unterarten.
Dryades TSB61148.jpg
a
Stängel aufsteigend bis aufrecht, hohl, wenig verzweigt 
  T. hybridum subsp. hybridum
Stängel meist ausgebreitet, niederliegend bis aufsteigend, markig, am Grund stark verzweigt 
  T. hybridum subsp. elegans (Savi) Asch. & Graebn.
(= Trifolium elegans Savi)
23*
Kelch 10-nervig; Krone nicht an der Frucht verbleibend   ► 24
24
Blütenstände oval bis zylindrisch   ► 25
Dryades VR inf-cilind-oval trif.jpg
24*
Blütenstände kugelig   ► 27
Dryades VR inf.-globose-trif.jpg
25
Blättchen < 2-mal so lang wie breit 
 Inkarnat-Klee  –  Trifolium incarnatum L.
Einjährig. Pflanze zottig. Blüten blutrot, auch gelblichweiß. Pflanze 20-40 cm hoch, Blüte Juni-August. Kulturpflanze; auch Weg- und Straßenränder, Schuttplätze. Futterpflanze
Dryades TSB49520.jpg
25*
Blättchen > 2-mal so lang wie breit   ► 26
26
Blüten 5-8 mm lang; Pflanze mehrjährig 
 Purpur-Klee, Fuchsschwanz-Klee, Langjähriger Klee  –  Trifolium rubens L.
Blüten purpurrot. Pflanze 30-60 cm hoch, Blüte Juni-Juli. Trockenwälder, Gebüschsäume.
Dryades TSB72403.jpg
26*
Blüten 2-4(-5) mm lang; Pflanze einjährig 
 Hasen-Klee  –  Trifolium arvense L.
Blüten weißlich, später rötlich; Kelch dicht weißhaarig, länger als die Krone. Pflanze 8-30 cm hoch, Blüte Juni-September. Trockenwiesen, Heiden, Felsfluren, Äcker, Brachen, sandige Standorte. In Deutschland nur subsp. arvense.
Dryades TSB72575.jpg
27
Blüten sitzend, ohne eine kleine Braktee an der Basis (Lupe!); Kelchschlund mit einem Haarschopf gefüllt 
 Rot-Klee, Wiesen-Klee  –  Trifolium pratense L.
Blüten blassrosa bis purpurrot; Blattoberseite oft gefleckt. Pflanze 5-80 cm hoch, Blüte Juni-September. Wiesen, Weiden, Wegränder, Äcker. Futterpflanze. Mehrere Unterarten.
Dryades TSB61151.jpg
27*
Blüten kurz gestielt, mit einer kleinen Braktee an der Stielbasis; Kelchschlund nicht mit Haaren gefüllt   ► 28
28
Kelch zur Fruchtreife nicht vergrößert; Pflanzen der Gebirge 
 Rasiger Klee  –  Trifolium thalii Vill.
Blüten erst weiß, dann lebhaft rosa. Pflanze 4-10 cm hoch, Blüte Juli-August. Subalpine Fettweiden, Lägerfluren, Schneeböden; kalkstet.
Zeichnung des Rasigen Klees
Zeichnung des Rasigen Klees
Dryades TSB55811.jpg
28*
Kelch zur Fruchtzeit aufgeblasen; Pflanzen des Flachlandes   ► 29
Dryades rigonfiostella.jpg
29
Blüte mit aufwärts gerichteter Fahne; Pflanze mehrjährig 
 Erdbeer-Klee  –  Trifolium fragiferum
Stängel kriechend, wurzelnd. Blüten hellrosa bis rot, Fahne dunkler gestreift. Pflanze 7-20 cm hoch, Blüte Juni-September. Feuchte Wiesen und Weiden, Flussufer, Wegränder, Parkrasen; salztolerant. In Deutschland nur subsp. fragiferum.
Dryades TSB49737.jpg
29*
Blüte gedreht (resupiniert), Fahne abwärts gerichtet; Pflanze einjährig 
 Persischer Klee, Schabdar  –  Trifolium resupinatum L.
Ständel aufsteigend oder aufrecht, nicht wurzelnd. Blüten rosa bis purpurviolett. Pflanze 20-40 cm hoch, Blüte April-Juni. Kulturpflanze; auch Ruderalstandorte, Trittrasen, Wegränder, Ackerränder, besonders salzhaltige Böden.
Dryades TSB72577.jpg
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Trifolium_(Deutschland)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte