Typha – Rohrkolben (Deutschland und Österreich)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Typha (Rohrkolben; Typhaceae)
By: Jürgen Klotz
Geographic Scope: Deutschland und Österreich — Source: Abgeleitet vom Schlüssel zu den Juncaceae und Typhaceae in Deutschland und Österreich (Jürgen Klotz); die hier vorliegende Fassung darf verändert und illustriert werden. Verwendete Literatur: Jäger et al. (2011), Fischer et al. (2008), Oberdorfer (1983). — Collaboration: openContributors: Jürgen Klotz
1
Blätter 1–2(–3) mm breit, Pflanze meist unter 75 cm hoch, blühende Stängel nur mit Niederblättern, männliche Kolben 1,5–5 cm lang, männliche Blüten ohne Haare zwischen den Staubblättern, Haare der weibliche Blüten an der Spitze keulig, weibliche Kolben eiförmig, 1,5–5 cm lang, weibliche und männliche Kolben unmittelbar aneinander grenzend oder bis 3(–4) cm voneinander entfernt. 
 Zwerg-Rohrkolben  –  Typha minima Hoppe
Höhe 30–75(–100) cm, Blüte Mai–Juni.
Sandige, zeitweise überflutete Ufer träge fließender Flüsse, Sand- und Kiesbänke; kalkliebend; sehr selten.
1*
Blätter (2–)3–20 mm breit, Pflanze regelmäßig über 75 cm hoch, männliche Kolben (5–)10–30 cm lang, männliche Blüten mit Haaren zwischen den Staubblättern, weibliche Kolben meist lang walzenförmig, Haare der weiblichen Blüten an der Spitze nicht oder kaum verdickt   ► 2
2
Weibliche und männliche Kolben meist durch ein nacktes Achsenstück von 2–8(–12) cm Länge voneinander getrennt, weibliche Blüten meist zimtbraun, ohne Deckblätter oder diese schuppenförmig   ► 3
2*
Männliche Kolben den weiblichen meist unmittelbar aufsitzend, höchstens durch ein 0,5 cm langes Achsenstück getrennt, weibliche Blüten nicht zimtbraun, sondern dunkelbraun oder durch die Behaarung silbergrau, ohne Deckblätter   ► 4
3
Blätter 2–4(–7) mm breit, weibliche Blüten ohne Deckblätter, männliche Kolben viel schmäler und (1,3–)1,5–2,5(–4) mal so lang wie die weiblichen Kolben, männliche Kolben (7,5–)9–15 cm lang, 0,6 cm breit, weibliche Kolben 3,5–6(–9) cm lang, 2 cm breit. 
 Laxmann-Rohrkolben  –  Typha laxmannii Lepech.
(= Typha stenophylla Fisch. & C. A. Mey.)
Höhe (70–)80–120(–150) cm, Blüte Juni–August.
Flache, Kleingewässer mit tonigem bis kiesigem Grund (nasse Sand- und Kiesgruben, Braunkohlentagebaue, Sümpfe, Teichufer); nährstoffanspruchsvoll; Zierpflanze, Neophyt (vielleicht wegen der verstärkten Anlegung von Kunsttümpeln in Ausbreitung begriffen; Heimat Osteuropa, Asien).
3*
Laubblätter 3–10(–14) mm breit, weibliche Blüten mit schuppenförmigen Deckblättern, Männliche Kolben etwa so lang und breit wie die weiblichen Kolben, männliche und weibliche Kolben je 10–35 cm lang. 
 Schmalblättriger Rohrkolben  –  Typha angustifolia L.
Höhe 100–200(–300) cm, Blüte Juni–August.
Röhrichte an Ufern eu- bis mesotropher, stehender und träge fließende, kalkhaltiger Gewässer (Teiche, Gräben, Tagebauseen); salztolerant.
Ähnlich, mit den Merkmalen zwischen den Eltern, ist die Hybride Typha angustifolia × Typha latifolia = Typha × glauca Godr.
4
Männlicher und weiblicher Kolbenanteil meist etwa gleich lang, Haare des weiblichen Kolbens die Narben nicht überragend, daher Kolben zur Fruchtzeit schwarzbraun, Samen (0,9–)1,2–1,6 mm lang, Blätter blaugrün, 8–20 mm breit. 
 Breitblättriger Rohrkolben  –  Typha latifolia L.
Höhe 100–200(–250) cm, Blüte Juli–August.
Röhrichte an Ufern eutropher, stehender oder träge fließender Gewässer (Teiche, Seen, Gräben, Tümpel, Gräben).
Ähnlich, mit den Merkmalen zwischen den Eltern, ist die Hybride Typha angustifolia × Typha latifolia = Typha × glauca Godr.
4*
Männlicher Kolbenanteil meist 0,3–0,5-mal so lang wie der weibliche, Haare des weibliche Kolbens zur Fruchtzeit die Narben überragend, daher Kolben zur Fruchtzeit silbergrau, durch die Narben schwarz punktiert, Samen 0,7–0,9 mm lang, Blätter hell- bis gelblichgrün, 5–10(–15) mm breit. 
 Silber-Rohrkolben (Shuttleworth-Rohrkolben)  –  Typha shuttleworthii W. D. J. Koch & Sond.
Höhe 80–150 cm, Blüte Juni–August.
Ufer stehender oder träge fließender, kühler Gewässer, auf tonig-kiesigen Schlammböden (Tümpel, Gräben, Nasswiesen, Kiesgruben).