Unterscheidungsmerkmale der Süß- und Sauergräser von verwandten Pflanzenfamilien (Lars Neugebohrn)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist eine vorläufige, nicht vollständig korrigierte Version. Siehe auch die Hinweise auf der Hauptseite für diesen Schlüssel!


Quelle: Lars Neugebohrn 2007. Schlüssel zur Bestimmung von Süßgräsern (Poaceae) und Schmetterlingsblütlern (Fabaceae) des nordwestdeutschen Flachlandes nach vegetativen Merkmalen: Vorbemerkungen. Berichte des Botanischen Vereins zu Hamburg, Heft 23 (2007): 121-124. (Fassung hier leicht überarbeitet). (Autorisierte Zweitpublikation)
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Lars Neugebohrn beschränkt. Auf der Diskussionseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge jedoch sehr willkommen!

Siehe auch den Schnellschlüssel!


Merkmale zur Unterscheidung der Süßgräser von verwandten Pflanzenfamilien (Lilienblütenähnliche Pflanzen)
Von: Lars Neugebohrn
Geographischer Geltungsbereich: Nordwestdeutschland — Quelle: Lars Neugebohrn 2007. Schlüssel zur Bestimmung von Süßgräsern (Poaceae) und Schmetterlingsblütlern (Fabaceae) des nordwestdeutschen Flachlandes nach vegetativen Merkmalen: Vorbemerkungen. Berichte des Botanischen Vereins zu Hamburg, Heft 23 (2007): 121-124. (Fassung hier leicht überarbeitet). — Zielgruppe: Experten — Mitarbeit begrenzt auf: Lars Neugebohrn
1a
Blätter 2-zeilig, meist ohne Anastomosen, Knospenlage gefaltet oder gerollt, s. Abb.   ►► 2
 Süßgräser  –  Poaceae
Detaillierte Schlüssel Blätter 5-27
1b
Blätter vorhanden, häufig drei- bis zweizeilig, oft anliegend lang bewimpert; oder Blätter halmartig, stielrund (z. T. nur Blattscheiden vorhanden)   ►► 3
 Binsengewächse  –  Juncaceae
1c
Blätter 3-zeilig, meist mit Anastomosen, Blatt in der Knospenlage meist doppelt gefaltet, ± scharfkantig, wenn lang behaart s. a. Luzula (Gruppe II). 
 Sauergräser  –  Cyperaceae (nur teilverschlüsselt)
(s. a. Teil 8, Teil 44.) Hier nur die Gattung Carex angesprochen, andere dazu gehörige Gattungen sind Eleocharis, Scirpus und Eriophorus.
2a
Blatt schmal borstlich, schwer entfaltbar 
  Süßgräser Teil 5
s. a. 2 B oder 2 C
2b
Blatt schmal, nicht borstlich, ± gut entfaltbar, bis 5 mm breit 
  Süßgräser Teil 6
Wenn Pflanze noch jung, Blätter aber breiter: weiter unter C
2c
Blatt breiter, 5 bis 10 mm 
  Süßgräser Teil 16
Wenn Pflanze noch jung, Blätter aber breiter: weiter unter D
2d
Blatt sehr breit, über 10 mm 
  Süßgräser Teil 27
3a
Blätter vorhanden, grasähnlich, lang bewimpert 
 Hainsimsen  –  Luzula
3b
Blätter, wenn vorhanden, rinnig, im Querschnitt trogähnlich, kahl; oder Blätter halmartig, stielrund 
 Binsen  –  Juncus
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Unterscheidungsmerkmale_der_Süß-_und_Sauergräser_von_verwandten_Pflanzenfamilien_(Lars_Neugebohrn)
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Mitarbeit
Werkzeuge
Schwesterprojekte