Veronica filiformis – Faden-Ehrenpreis (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W. Wohlers)

Veronica filiformis, der Faden-Ehrenpreis, gehört zur Familie der Plantaginaceae (Wegerichgewächse). Die englischen Namen sind Slender Speedwell, Threadstalk Speedwell oder Creeping Veronica. EPPO-Code VERFI.

Der Faden-Ehrenpreis ist im Gebiet des Kaukasus heimisch, aber weltweit verschleppt worden. In Deutschland ist er weit verbreitet und gilt als Neophyt, der erst vor einigen Jahrzehnten hier angekommen ist. Er wurde als Zierpflanze um 1900 eingeführt, da er einen dichten Rasen mit hübschen blauen Blüten bildet. In Nordamerika wächst er nur im Norden an wenigen Stellen. Der südlichste Punkt ist San Francisco.

Die mehrjährige Pflanze kommt an Wegrändern und auf Weiden vor, vor allem aber im Rasen, den er sich mit seinen tiefliegenden Ausläufern gut erobern kann. Er bildet kaum Samen aus, aber durch Rasenschnitt wird er verbreitet, da sich jedes kleine Stückchen bei Bodenkontakt bewurzelt. Er gedeiht gut auf allen Böden, die reich an Nährstoffen sind.

Aus den Kriechtrieben entsprießen aufsteigend die blühenden Triebe, die jedoch nur selten höher als 10 cm werden. Die gestielten, nur 1 cm großen Laubblätter sind rundlich mit vier oder sechs Kerben, selten mehr, je nach Nährstoffangebot. In den wechselständigen Blattachseln befinden sich die einzelnen, lang gestielten, weiß und hellblauen Blüten. Bei den Kriechtrieben sind die Blätter gegenständig. Blütezeit ist von März bis Juni.

Verfasser: W. Wohlers. Mai 2017.