Viscum (Deutschland und Österreich)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Viscum (Mistel; Santalaceae)
Geographic Scope: Deutschland und Österreich — Source: Urfassung der Bestimmungshilfe für holzige Pflanzen in Deutschland - Überarbeitet und ergänzt nach Oberdorfer (1983), Schmeil-Fitschen (2009), Rothmaler (2005), Rothmaler (2007), Haeupler & Muer (2000), Buttler & Hand (2008)Collaboration: open — Status: Erstfassung beendetContributors: Pier Luigi Nimis, Gerd Schmidt, Gregor Hagedorn, Volker John, Walter Gams, Stefano Martellos, Andrea Moro, Sabine von Mering
Artengruppe Weiß-Mistel (Viscum album agg., = Viscum album s.l.)
1
Früchte weiß, > 6 mm lang, kugelig oder birnenförmig; Blätter bis zu 8 cm lang, mindestens dreimal so lang wie breit. 
  ▼▼ a  –   Weiß-Mistel  –  Viscum album L.
Pflanze 20-80 cm, Blüte Februar-Mai.
a
Nur auf Laubgehölzen (einheimische Bäume und Sträucher, aber z. B. auch Robinie); Samen abgeflacht (Lupe!) 
 Laubholz-Mistel  –  V. album subsp. album
Früchte kugelig.
Dryades TSB76132.jpg
a*
Nur auf Tannen (Abies); Samen nicht abgeflacht 
 Tannen-Mistel  –  V. album subsp. abietis (Wiesb.) Janch.
Früchte birnenförmig.
Dryades TSB77967.jpg
1*
Früchte gelblich, < 6 mm lang, ellipsoidal (meist deutlich länger als breit); Blätter bis zu 5 cm lang und ca. 5-mal so lang wie breit. Vor allem auf Kiefern (Pinus
 Kiefern-Mistel  –  Viscum laxum Boiss. & Reut.
(= Viscum album subsp. austriacum, Viscum album subsp. laxum)
Pflanze 20-80 cm, Blüte Februar-Mai.
Früchte. Gewachsen an der Schwarzkiefer, Pinus nigra (Foto: Stefan Lefnaer 2014)
Kiefern-Mistel an der Waldkiefer, Pinus sylvestris (Foto Kenraiz 2007)

Verschiedene Autoren haben unterschiedliche Auffassung, was den Rang der Taxa angeht (vergleiche Rothmaler (2005), Fischer et al. (2008)). Hier wurde nach Buttler & Hand (2008) Viscum album mit subsp. album und abietis sowie V. laxum unterschieden. Nach molekularen Daten stehen sich subsp. abietis und subsp. album näher als subsp. austriacum, welche daher als V. laxum abgetrennt wird. Ein ähnliches Konzept wurde bereits von Hayek (1924)? vorgeschlagen.