Würfelnatter – Natrix tessellata

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Würfelnatter
Wissensch. Name: Natrix tessellata
Großgruppe: Reptilien
Taxonomie: Ordnung Squamata / Familie Colubridae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: vom Erlöschen bedroht

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • quadratische Flecken
Die Würfelnatter ist grau, braun oder olive. Auf dem Rückem hats sie vier bus fünf Reihen dunkle, meist quatratische Flecken. Die Unterseite ist weiß bis gelb und hat ebenfalls quadratische, dunklere Flecken. Ihr schmaler, spitzer Kopf ist deutlich vom Körper abgesetzt. Das Männchen ist etwas kürzer und erreicht meist nur 80 cm.

Beschreibung

Verwechslungsmöglichkeiten:

Ringelnatter Die Ringelnatter kommt wesentlich häufiger vor. Sie hat mondförmige, helle Flecken am Hinterkopf.


Mensch und Stadt

Die Würfelnatter kommt an sonnigen Flussabschnitten vor. Sie benötigt struktur- und buchtenreiche Uferzonen, wie es sie in der Nähe von Wehren und Dämmen gibt. Zusätzlich sind Hänge mit Felsen und Trockenmauern in Trockenrasen als Winterquartiere und Sonnenplätze wichtig.

Sie ist vom Aussterben bedroht. Der Grund dafür sind unter anderem Flussregulierungen und der Ausbau von Straßen.

Wissenswertes

  • Die Würfelnatter gehört zu den Wassernattern.
  • Sie ist an das Leben im Wasser angepasst. z.B. sind ihre Augen und Nasenlöcher nach oben gerückt.
  • Sie ist tagaktiv und ernährt sich von Fischen.
  • Sie ist sehr selten und kommt ohne die Ansiedlung durch den Menschen nur noch an drei Rhein-Nebenflüssen in Rheinland-Pfalz vor: Lahn, Mosel und Nahe.

Quellen, Literatur, Weblinks