Waldbrettspiel – Pararge aegeria

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Waldbrettspiel
Wissensch. Name: Pararge aegeria
(Linnaeus, 1758)
Großgruppe: Insekten
Taxonomie: Ordnung Lepidoptera / Familie Nymphalidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: nicht gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • gelb-braunes Fleckenmuster
  • deutliche Augenflecken
Das Waldbrettspiel ist dunkelbraun mit gelben bis beigen Flecken. An der Vorderflügelspitze und am Außenrand des Hinterflügels befinden sich innerhalb einiger dieser Flecken dunkle Augenflecken. Die Flügelunterseite ist weißlich bis graubraun marmoriert und hat am Vorderflügel einen deutlichen Augenfleck. Bei den Weibchen sind die hellen Flecken größer als bei den Männchen. Die Raupe ist dunkelgrün und fein behaart. Sie hat eine helle Rückenlinie und zwei Seitenlinien.

Bilder

Beschreibung


Mensch und Stadt

Das Waldbrettspiel ist ein typischer Waldbewohner und bevorzugt schattige Lebensräume mit einer ausreichenden Bodenvegetation. Es kommt jedoch auch in gehölzreichen Gärten und Parks vor, sowie auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, wie Streuobstwiesen.

Wissenswertes

  • Die Raupe frisst an verschiedenen Grasarten. Eine besondere Vorliebe konnte noch nicht beobachtet werden.
  • Das Waldbrettspiel saugt unter anderem am Kriechenden Hahnenfuß, der Knoblauchsrauke und der Eberesche. Öfter sieht man es aber an Wasserpfützen, Steinen oder Holz saugen.
  • Es gehört zu den wenigen Falterarten, die auch im geschlossenen Waldgebiet vorkommen. Es reichen kleine belichtete Stellen zum Sonnenbaden.
  • Es kommt in Deutschland weitflächig vor und hat wenige Standortsansprüche.

Quellen, Literatur, Weblinks

  • J. Settele, R. Steiner, R. Reinhardt, R. Feldmann „Schmetterlinge – Die Tagfalter Deutschlands“, Ulmer 2005
  • D. Kolligs „Schmetterlinge Norddeutschlands – 100 Tagfalter“, Wachholtz Verlag 2014
  • E. Seggewiße, H.-P. Wyman „Schmetterlinge – entdecken, beobachten, bestimmen: die 160 häufigsten tagaktiven Arten Mitteleuropas“, Haupt Bern Verlag 2015
  • R. Gerstmaier „Schmetterlinge – Sicher bestimmen mit Foto und Zeichnung“, Kosmos Verlag, 2003
  • https://www.insekten-sachsen.de/Pages/TaxonomyBrowser.aspx?Id=441236
  • Reinhardt, R. & R. Bolz (2012 ["2011"]): Rote Liste und Gesamtartenliste der Tagfalter (Rhopalocera) (Lepidoptera: Papilionoidea et Hesperioidea) Deutschlands. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 167–194.
  • Monitoring der Großschmetterlinge (Macrolepidoptera) in Berlin, ORION-Berlin. http://www.orion-berlin.de/schmetter/monitoring.php (Seite aufgerufen: 02.02.2017)
  • Seite „Waldbrettspiel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. November 2016, 16:58 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Waldbrettspiel&oldid=160161656 (Abgerufen: 2. Februar 2017, 14:52 UTC)