Wurmnacktschnecke – Boettgerilla pallens

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Wurmnacktschnecke
Wissensch. Name: Boettgerilla pallens
Weitere deutsche Namen: Wurmschnegel
Großgruppe: Weichtiere
Taxonomie: Ordnung Pulmonata / Familie Boettgerillidae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • dünn und langgestreckt
  • dunkelgraue Fühler
Der Körper der Wurmnacktschnecke ist gestreckt sehr dünn. Er ist weißlich oder grau-blau gefärbt. Die Fühler sind dunkelgrau. Die Tiere werden bis zu fünf Zentimeter lang.

Bilder

Beschreibung


Mensch und Stadt

Die Wurmnacktschnecke lebt in feuchten Wäldern, aber auch in Parks und Gärten.

Wissenswertes

  • Name: Ihr Name beruht darauf, dass sie in Bewegung an einen Wurm erinnert.
  • Wurmnacktschnecken fressen die Eier von anderen größeren Landlungenschnecken, hauptsächlich von Wegschnecken.
  • Über den Bestand der Wurmnacktschnecke in Berlin ist wenig bekannt.

Quellen, Literatur, Weblinks

  • Seite „Wurmschnegel“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Juli 2015, 14:55 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wurmschnegel&oldid=144356504 (Abgerufen: 10. Oktober 2017, 12:46 UTC)
  • Wiese, Vollrath: Die Landschnecken Deutschlands. Finden – Erkennen – Bestimmen. S. 225. Wiebelsheim: Quelle & Meyer (2014)
  • Hackenberg, Eva & Müller, Reinhard: Rote Liste und Gesamtartenliste der Weichtiere (Mollusca: Gastropoda und Bivalvia) von Berlin. In: Der Landesbeauftragte für Naturschutz und Landschaftspflege/Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (Hrsg.): Rote Listen der gefährdeten Pflanzen, Pilze und Tiere von Berlin (2017). URI: http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-5845 (Abgerufen: 13. Oktober 2017)