Yponomeutidae

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yponomeutidae sind eine Familie der Lepidoptera.

Yponomeutidae, Land Salzburg, Österreich (Lepidoptera)
Von: Michael Kurz
Yponomeutidae (Insecta: Lepidoptera)
Geographischer Geltungsbereich: Land Salzburg, Österreich — Zusammenarbeit: offen — Stand: Diese Seite ist noch im Aufbau (10% bearbeitet)Bisherige Koautoren: Michael Kurz
10
Hinterflügel schmal, oft lanzettlich, die Fransen deutlich länger als der Hinterflügel breit ist.   ► 130
10*
Hinterflügel breit; Fransen meist wesentlich kürzer oder höchstens so lang wie der Hinterflügel breit ist (im Zweifel hier weiter).   ► 20
20 (10)
Vorderflügel weiß mit zwei mehr oder weniger deutlichen, schmalen dunkelbraunen Querbinden bei knapp vor der Hälfte und knapp vor 3/4 der Vorderflügellänge. 
  Scythropia crataegella
20*
Vorderflügel in der Grundfarbe weiß mit dunklem Außenrand und breitem dunklem Vorderrandsdreieck. 
  Prays fraxinella
20**
Vorderflügel einfarbig silbergrau, ohne jede Zeichnung oder Sprenkelung. 
  Prays ruficeps
20***
Vorderflügel weiß oder grau mit Längsreihen feiner schwarzer Punkte, teilweise auch größerer dunkler Flecke in der Flügelmitte.   ► 30
20****
Vorderflügel anders gefärbt und gezeichnet   ► 80
30 (20)
Vorderflügel mit je einem etwas größeren schwarzen Fleck in der Falte bei 1/3 der Flügellänge und apikal. 
  Yponomeuta plumbella
30*
Vorderflügel ohne etwas größeren schwarzen Fleck in der Falte bei 1/3 der Flügellänge.   ► 40
40 (30)
Kopf und Vorderflügel grau; im Apikalbereich des Vorderflügels keine schwarzen Punkte, aber ein größer schwarzer Fleck in den Außenrandfransen. 
  Yponomeuta sedella
40*
Kopf und Vorderflügel weiß oder weißlichgrau, selten grau; Vorderflügel mit schwarzen Punkten im Apikalbereich.   ► 50
50 (40)
Vorderflügel mit 5 oder 6 Längsreihen kleiner schwarzer Punkte, mehr als 8 davon in der subdorsalen Reihe. 
  Yponomeuta evonymella
50*
Vorderflügel mit 3 oder höchstens 4 Längsreihen kleiner schwarzer Punkte, weniger als 8 davon in der subdorsalen Reihe. Die folgenden Arten sind oft nur durch Zucht und damit Kenntnis der Futterpflanze sicher zu unterscheiden.   ► 60
60 (50)
Vorderflügel und Fransen rein weiß; Raupen an Evonymus europaeus
  Yponomeuta cagnagella
60*
Vorderflügel weiß bis hellgrau, äußere Flügelfransen weiß oder grau.   ► 70
70 (60)
Vorderflügel weißlich, Flügelfransen außen ebenfalls weißlich; Raupen an Malus
  Yponomeuta malinellus
70*
Vorderflügel weißlich bis hellgrau, äußere Flügelfransen hellgrau oder grau; Raupen schwärzlich, an Prunus spinosa, Prunus domestica und Crataegus
  Yponomeuta padella
80 (20)
Vorderflügel mit deutlich orangem Apex. 
  Pseudoswammerdamia combinella
80*
Apex des Vorderflügels nicht orange.   ► 90
90 (80)
Die deutliche Mittelbinde des Vorderflügels in der Falte deutlich unterbrochen. 
  Paraswammerdamia albicapitella
90*
Mittelbinde des Vorderflügels sehr undeutlich oder nicht unterbrochen.   ► 100
100 (90)
Fransen des Vorderflügel-Außenrandes kupfrig glänzend. 
  Swammerdamia pyrella
100*
Fransen des Vorderflügel-Außenrandes nicht kupfrig.   ► 110
110 (100)
Tegulae gleichmäßig gefärbt, bleich ockergrau; Spannweite der Tiere 14-16 mm. 
  Swammerdamia compunctella
110*
Tegulae kontrastierend bräunlich und weiß gefärbt; Spannweite der Tiere < 14 mm.   ► 120
120 (110)
Vor dem Apex des Vorderflügels befindet sich ein deutlicher weißer Costalfleck. Im ♂-Genitalapparat ist der ventrale Rand der Valven gleichmäßig gebogen, ohne Fortsatz. Die Raupen fressen an Betula
  Swammerdamia caesiella
120*
Vor dem Apex des Vorderflügels befinden sich 3-4 kleine Ansammlungen weißer Schuppen nahe der Costa. ♂-Genitalapparat befindet sich am ventralen Rand der Valven ein mehrfach bedornter Fortsatz. Die Raupen leben an Crataegus
  Paraswammerdamia lutarea
130 (10)
Vorderflügel hellbraun, weitgehend zeichnungslos, mit wenigen dunkleren Punkten; Apex der Hinterflügel in eine leicht geschwungene Spitze auslaufend. 
  Zelleria hepariella
130*
Vorderflügel weißlich, grau gesprenkelt und mit zwei hellbraunen Querbinden nahe der Basis und kurz vor der Mitte des Vorderflügels. 
  Cedestis gysseleniella
130**
Vorderflügel mehr oder weniger weißgrau, mit feinen schwarzen Punkten und einem größeren Wisch von der Mitte des Innenrandes schräg nach außen; im distalen Flügeldrittel oft weitere dunkle Zeichnungen. Eine sichere Unterscheidung der Arten ist nur durch Genitaluntersuchung möglich. 
  Kessleria
130***
Vorderflügel anders gezeichnet (Argyresthia).   ► 150
150 (130)
Vorderflügel mehr oder weniger einfarbig zeichnungslos. Eine sichere Unterscheidung der Tiere ist nur durch Genitaluntersuchnung möglich.   ► 160
150*
Vorderflügel mit deutlicher Zeichnung.   ► 250
160 (150)
Vorderflügel braun oder tief purpurbraun.   ► 170
160*
Vorderflügel heller oder glänzend bronzegolden.   ► 180
170 (160)
Kopf und Vorderflügel tief purpurbraun (partim). 
  Argyresthia conjugella
170*
Kopf weiß, Vorderflügel braun oder purpurbraun (partim). 
  Argyresthia albistria
180 (160)
Thorax weiß.   ► 190
180*
Thorax nicht weiß.   ► 200
190 (180)
Vorderflügel glänzend bronzegolden. 
  Argyresthia arceuthina
190*
Vorderflügel cremeweiß, einige dunkle Schuppen am Apex (partim). 
  Argyresthia bonnetella
200 (180)
Vorderflügel grau oder hell ockergrau; Kopf ocker.   ► 210
200*
Vorderflügel golden, gelblich oder hell ockergrau; Kopf nicht ocker.   ► 220
210 (200)
Vorderflügel glänzend mittelgrau, bronzegrau (♂) oder ockergrau (♀). 
  Argyresthia laevigatella
210*
Vorderflügel glänzend weißlichgrau oder weißlich grau-ocker. 
  Argyresthia glabratella
220 (200)
Vorderflügel metallisch golden glänzend; die Tiere schwärmen meist um Betula oder Alnus  ► 230
220*
Vorderflügel matt braun oder ocker; die Tiere schwärmen meist um Juniperus  ► 240
230 (220)
Vorderflügel tief bronzegolden. 
  Argyresthia brockeella
230*
Vorderflügel gelblichgolden. 
  Argyresthia goedartella
240 (220)
Vorderflügel breiter als 1 mm, gelblich oder hell braun; Imago im Mai. 
  Argyresthia praecoccella
240*
Vorderflügel schmäler als 1 mm, grau-ocker; Imago im Juli-September. 
  Argyresthia aurulentella
250 (150)
Basales Drittel des Vorderflügels mit Ausnahme der Costa weiß. 
  Argyresthia ivella
250*
Basales Drittel des Vorderflügels mit Zeichnungselementen.   ► 260
260 (250)
Vorderflügel mit einem weißen oder gelblichen Streifen entlang des Innenrandes, der bei 1/3 der Länge des Innenrandes unterbrochen ist.   ► 270
260*
Innenrand des Vorderflügels dunkler oder heller Streifen bei 5/12 der Innenrandlänge unterbrochen.   ► 350
270 (260)
Vorderflügel mit einem zweiten weißen Streifen in der Flügelfalte. 
  Argyresthia abdominalis
270*
Vorderflügel ohne zweiten weißen Streifen.   ► 280
280 (270)
Weißer Streifen am Innenrand reicht bis zum Tornus. 
  Argyresthia brockeella
280*
Weißer Streifen erreicht nicht den Innenwinkel.   ► 290
290 (280)
Weißer Streifen durch eine dunkle Querbinde unterbrochen oder beendet, die zumindest vom Innenrand bis zur Flügelmitte deutlich ausgebildet ist.   ► 300
290*
Weißer Streifen höchstens durch einen dunklen Fleck in der Grundfarbe unterbrochen oder beendet.   ► 320
300 (290)
Helle Zeichnungen gelblich, dunkelbraune Zeichnungen mit violettem Schimmer; dunkle Querbinde im Bogen vom Innenrand Richtung Apex. 
  Argyresthia conjugella
300*
Helle Zeichnungen weiß bis cremeweiß, braune Zeichnungen ohne violetten Schimmer.   ► 310
310 (300)
Dunkle Querbinde schmal und schräg zum Innenrand, sowie Richtung Apex verlaufend. 
  Argyresthia bonnetella
310*
Querbinde ausgeprägt, nach außen gebogen, erreicht die Costa meist nur beinahe und das bei rund 3/4 ihrer Länge. 
  Argyresthia pruniella
320 (290)
Vorderflügel costal des hellen Innenrandstreifens überwiegend goldbraun; Spannweite der Tiere größer 11 mm. 
  Argyresthia semitestacella
320*
Vorderflügel dunkelbraun oder braun, oft mit purpurnem Schimmer; Spannweite der Tiere meist unter 11 mm.   ► 330
330 (320)
Vorderflügel mit deutlichen weißen Strichen nahe der Costa; dunkelbraune Zeichnung mit purpurnem Schimmer. 
  Argyresthia spinosella
330*
Vorderflügel höchstens mit angedeuteten weißen Strichen nahe der Costa; Vorderflügel braun oder dunkelbraun, auch mit purpurnem Schimmer.   ► 340
340 (330)
Vorderflügel dunkelbraun, Innenrandstreifen durch einen deutlichen, annähernd viereckigen Fleck unterbrochen. 
  Argyresthia semifusca
340*
Vorderflügel braun, oft mit purpurnem Schimmer; Innenrandstreifen kurz oder undeutlich (part.). 
  Argyresthia albistria
350 (260)
Vorderflügel mit deutlicher goldbrauner Binde nahe der Basis.   ► 360
350*
Vorderflügel ohne solche Binde.   ► 370
360 (350)
Thorax und Tegulae mit metallisch bronzegoldenem Schimmer; dunklere Zeichnungen am Vorderflügel goldbraun; Y-förmige Mittelbinde normalerweise von den terminalen Zeichnungen getrennt. 
  Argyresthia goedartella
360*
Thorax und Tegulae weiß; Y-förmige Mittelbinde am Vorderflügel mit äußeren Zeichnungen verbunden und dadurch ein "W" formend. 
  Argyresthia brockeella
370 (350)
Vorderhälfte des Vorderflügels überwiegend hell, glänzend braun. 
  Argyresthia pygmaeella
370*
Vorderhälfte des Vorderflügels gesprenkelt, gegittert oder dunkel mit purpurnem Schimmer.   ► 380
380 (370)
Vorderflügel stark goldbraun gesprenkelt oder dunkel, glänzend, mit undeutlichen Zeichnungen.   ► 390
380*
Vorderflügel mit weißer Grundfarbe und dunkelbrauner bis brauner Gitterung.   ► 400
390 (380)
Vorderflügel stark goldbraun gesprenkelt. 
  Argyresthia dilectella
390*
Vorderflügel dunkel, purpurn glänzend, unterbrochener Innenrandstreifen glänzend hellocker. 
  Argyresthia glaucinella
400 (380)
Mittelbinde des Vorderflügels durch undeutliche dunkle Flecke ersetzt. 
  Argyresthia retinella
400*
Vorderflügel mit gebogener oder gewinkelter Mittelbinde.   ► 410
410 (400)
Zeichnung goldbraun; Art mit Sorbus aucuparia assoziiert. 
  Argyresthia sorbiella
410*
Zeichnung graubraun; Art mit Malus assoziiert. 
  Argyresthia curvella
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Yponomeutidae (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
13 Dezember 2012 08:33:08). Abgerufen am 22. Februar 2019, 01:42 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Yponomeutidae