Zweipunkt-Marienkäfer – Adalia bipunctata

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Zweipunkt-Marienkäfer
Wissensch. Name: Adalia bipunctata
(Linnaeus, 1758)
Weitere deutsche Namen: Zweipunkt
Großgruppe: Insekten
Taxonomie: Ordnung Käfer (Coleoptera) / Familie Marienkäfer (Coccinellidae)
Rote Liste Berlin: gefährdet

Merkmale

Besondere Merkmale:

rote mit schwarzen Punkten

  • schwarze Flügeldecke mit roten Punkten
Der Zweipunkt-Marienkäfer hat einen breiten, runden und hochgewölbten Körper. Häufig hat er rote Flügeldecken mit schwarzen Punkten. Manchmal dehnen sich die schwarzen Flecken aus, sodass er schwarz mit roten Punkten erscheint.

Bilder

Beschreibung

Ausführliche Beschreibung: Der Thorax ist gelb und hat einen großen schwarzen Fleck in der Mitte. Die Beine sind dunkel. Die kurzen Fühler sind am Ende leicht verdickt. Die Art wird 3,5 - 5,5 mm lang.

Verwechslungsmöglichkeiten:

Asiatischer Marienkäfer – Harmonia axyridis Der Asiatische Marienkäfer hat eine "M"/"W"-Zeichnung auf dem Kopfschild.
Siebenpunkt-Marienkäfer – Coccinella septempunctata Der Siebenpunkt-Marienkäfer hat exakt sieben Punkte und keine typische "M"/"W"-Zeichnung auf dem Kopfschild.


Lebensweise und Fortpflanzung: Nach der Überwinterung legt das Weibchen die Eier auf eine Pflanze, die sich meist in der Nähe einer Blattlaus-Kolonie befindet. Die Larven ernähren sich ähnlich wie die adulten Tiere von Läusen. Die Larven verpuppen sich an der Pflanze und schlüpfen noch im gleichen Jahr. In manchen Jahren tritt der Käfer in 2 Generationen auf.

Mensch und Stadt

Der Zweipunkt-Marienkäfer lebt in bewohnten Gärten, Wiesen, Wald- und an Wegrändern und überwintert oft in Gebäuden. Er wird immer seltener in Berlin und Brandenburg.

Er wird oft als Nützlinge eingesetzt, da er Blattläuse und Blattflöhe fressen.

Wissenswertes

  • Giftigkeit: Der Zweipunkt-Marienkäfer scheidet bei Gefahr eine gelbliche Flüssigkeit aus. Diese ist für Angreifer, wie Ameisen und Vögel giftig.
  • Die Art ist in Deutschland gefährdet, da sie durch den Asiatischen Marienkäfer verdrängt wird.
  • Rote Formen überstehen den Winter besser. Die schwarzen Tiere sind aktiver beim Fortpflanzen.
  • Der Zweipunkt-Marienkäfer ist tagaktiv und läuft eifrig in der Vegetation umher. Dort suchen sie nach Blattläusen und Blattflöhen.

Quellen, Literatur, Weblinks