Bombus bohemicus

From Offene Naturführer BiolFlor
Jump to: navigation, search
Hummeln
HummelnPaul Williams BumblebeeID tail yellow-white.jpg

Steckbrief/Notiz

Name: Bombus bohemicus oder Angebundene Kuckucks-/Schmarotzerhummel, wobei „bombus“ abgeleitet ist von < lat.: der dumpfe Ton und „bohemicus“ von < lat.: Böhmen betreffend. Beschreibung: Oft mit großen Weibchen. Flügel sind auffallend dunkel (Martin H. J. Wildbienen o.J.
). Längen Sladen (1912)
: ♀ 18–20 mm, ♂ 15–17 mm, Martin H. J. Wildbienen (o.J.)
: ♀ 23–25 mm, ♂ 15–18 mm. Unterscheidung ähnlicher Arten: Im Unterschied zur Keuschen Kuckuckshummel B. vestalis haben B. bohemicus a) lange Haare und b) zitronen-gelbe Streifen (Williams NHM o.J.
[1]).


Bombus bohemicus (1): ♀
Bombus bohemicus (1): ♀ 
Bombus bohemicus (2): ♂
Bombus bohemicus (2): ♂ 
lange Haare bei B. bohemicus
lange Haare bei B. bohemicus 
B. bohemicus ♀ aus Sladen (1912)
B. bohemicus ♀ aus Sladen (1912)
 
B. bohemicus ♂ aus Sladen (1912)
B. bohemicus ♂ aus Sladen (1912)
 


Ökologie 
Frühes Auftreten im Frühling. Brütet in Kolonien der Hellen Erdhummel – B. lucorum.
Verbreitung 
Weitverbreitet und im Norden häufig. Europa und Asien, einschließlich dem Himalaya bis zum Pazifik.
Karte gleicher Flächen: Arten von Paul Williams bestimmt, Literaturdaten, erwartet
Weltweite Verbreitung von Bombus bohemicus


Siehe auch

http://www.wildbienen.de/b-bohemi.htm

Weiterführende Literatur

Martin, H. J. : Wildbienen: Solitärbienen & Hummeln – Biologie, Arten, Schutz. (Kein Jahr angegeben, nur das der gesamten Webseite; – http://www.wildbienen.de).
Sladen, F. W. L. 1912: The humble-bee, its life history and how to domesticate it, with descriptions of all the British species of Bombus and Psithyrus. London ( http://www.archive.org, abgerufen am 16. November 2010).
Williams, P. : Bombus. ─ Bumblebees of the world. (Kein Datum. Nur das des NHM; Anmerkung(en): abgerufen am 15. November 2010 – http://www.nhm.ac.uk).