Browse wiki

Jump to: navigation, search
Glossar:Flora/M
Hat Literaturverzeichnis wahr  +
Seitenname Glossar:Flora/M +
Skos:altLabel [griechisch] mónos = einzeln, einfach; podós = Fuß  + , mónos [griechisch]: einzeln, einfach  +
Skos:definition Bei gefiederten Blättern zweigen die Blatt
Bei gefiederten Blättern zweigen die Blattnerven entlang einer Mittelader auf unterschiedlichen Höhen parallel zueinander nach rechts und links ab. Bei mehrfach gefiederten Blättern sind die Blattsegmente noch einmal oder mehrfach in weitere kleinere Segmente geteilt. (siehe auch [[Blattformen]]) Solche Blätter haben zum Beispiel das Gänsefingerkraut und die Kartoffel. Die Skizze B zeigt ein doppelt gefiedertes Blatt. <br />
in doppelt gefiedertes Blatt. <br />  +
, Die Triebspitze bleibt immer unterirdisch,
Die Triebspitze bleibt immer unterirdisch, sie ist die „Gipfelknospe“ des Rhizoms. Die grünen Triebe werden als Seitenzweige in regelmäßigen Abständen – aus jedem 4. bzw. 5. Knoten – gebildet. Nur bei gleichährigen Seggen (siehe Abbildung). Siehe auch [[Sympodiales Rhizom (Grasartige)|sympodiales Rhizom]]. [[File:Foerster_2008_Scheingraeser_Abb_03.png|zentriert|miniatur|300px|Monopodiales Rhizom (''[[Carex arenaria]]'').]] ----
es Rhizom (''[[Carex arenaria]]'').]] ----  +
, Als monotypisch wird ein [[Taxon]] bezeich
Als monotypisch wird ein [[Taxon]] bezeichnet, das nur ''einen'' [[Typus]] enthält, z. B. nur eine Art in einer Gattung oder nur eine Gattung in einer Familie. Der Ausdruck sollte nicht verwendet werden, wenn eine Gattung in einem bestimmten Gebiet (z. B. Deutschland) nur ein Art enthält, weltweit jedoch mehrere Arten existieren.
weltweit jedoch mehrere Arten existieren.  +
, fädiges (anfängliches) Stadium der Moos-[[Gametophyten]] mit schräg gestellten Querwänden  + , Mahdverträglichkeit Unter dem Überbegriff
Mahdverträglichkeit Unter dem Überbegriff „ökologische Wertzahlen“ lassen sich analog zu den standortbezogenen Wertzahlen (Zeigerwerte) den Wildpflanzen auch „Nutzungswertzahlen“ zuweisen. Für BiolFlor ([[Kühn & Klotz 2002]]) wurde eine Reihe solcher Wertzahlen entwickelt. Sie geben zum einen Hinweise auf die Toleranz gegenüber mechanischer Beeinflussung wie Schnitt, Tritt oder Fraß zum anderen auch auf die Akzeptanz und Beliebtheit bei landwirtschaftlichen Nutztieren oder beim Wild. Ihren Ausdruck finden diese Wertzahlen einerseits in der Mahd-, Tritt- und Weideverträglichkeit, andererseits im Futterwert.
rträglichkeit, andererseits im Futterwert.  +
, Der Grad der Einbürgerung (Naturalisations
Der Grad der Einbürgerung (Naturalisationsgrad) kann nach [[Schroeder 1969]], [[Schroeder 1974]] an der Einfügung in die Vegetation gemessen werden. Damit ist insbesondere die Naturnähe der besiedelten Vegetationstypen gemeint. In BiolFlor with für jede Art der höchste in einer Region in Deutschland erreichte Einbürgerungsgrad angegeben.
and erreichte Einbürgerungsgrad angegeben.  +
, Pflanzen können in den Blüten Nektar, Pollen oder Öl anbieten, oder auch Bestäuber (im allg. Insekten) mittels Täuschung zum Besuch anlocken.  + , "Metamorphosen der Sprossachse" sind Abwan
"Metamorphosen der Sprossachse" sind Abwandlungen der Grundgestalt des Sprosses. Dabei ist keine Modifikation während der Individualentwicklung (z.B. phänotypische Plastizität) gemeint, sondern die entwicklungsgeschichtliche Ausbildung unterschiedlicher Strukturen mit speziellen Funktionen (z. B. Speicherung von Nährstoffen oder Ausbreitung) aus gemeinsamen entwicklungsgeschichtlichen Vorläufern.
en entwicklungsgeschichtlichen Vorläufern.  +
, "Metamorphosen der Wurzel" sind Abwandlung
"Metamorphosen der Wurzel" sind Abwandlungen der Grundgestalt der Wurzel. Dabei ist keine Modifikation während der Individualentwicklung (z.B. phänotypische Plastizität) gemeint, sondern die entwicklungsgeschichtliche Ausbildung unterschiedlicher Strukturen mit speziellen Funktionen (z. B. Speicherung von Nährstoffen oder Ausbreitung) aus gemeinsamen entwicklungsgeschichtlichen Vorläufern.
en entwicklungsgeschichtlichen Vorläufern.  +
Skos:prefLabel matt  + , Megaspore  + , mehrfach gefiedert  + , Monopodiales Rhizom  + , monotypisch  + , Moos-Protonema  + , Mahdverträglichkeit  + , Maximaler Einbürgerungsgrad in Deutschland  + , Menge der Belohnung für Blütenbesucher  + , Metamorphosen der Sproßachse  + , Metamorphosen der Wurzel  +
Zitat Foerster 2008 + , Hentschel & Wagner 1996 + , Sauermost 1994 + , Schubert & Wagner 1993 + , Kühn & Klotz 2002 +
Hat Abfrage
"Hat Abfrage" is a predefined property that represents meta information (in form of a subobject) about individual queries.
Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M + , Glossar:Flora/M +
Categories BiolFlor
Zuletzt geändert
This property is a special property in this wiki.
5 August 2010 00:34:56  +
hide properties that link here 
Glossar:Flora/M + Seitenname
 

 

Enter the name of the page to start browsing from.