Ackerwildkräuter: Familie Baldriangewächse – Valerianaceae (Heinrich Hofmeister & Eckhard Garve)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Quelle: Heinrich Hofmeister & Eckhard Garve (2006). Lebensraum Acker. Verlag N. Kessel, ISBN-13: 978-3-935638-61-6; ISBN-10: 3-935638-61-2. Die vorliegende Zweitpublikation erfolgt mit ausdrücklicher Genehmigung der Autoren und des Verlages. (Autorisierte Zweitpublikation)
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit den Autorennamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Heinrich Hofmeister, Eckhard Garve beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!

Bestimmungshilfe für Feldsalat-Arten (Valerianella spec.):
1 Teilfruchtstand kugelig; oberen Blätter meist ganzrandig

Gewöhnlicher Feldsalat (Valerianella locusta) 5–30 cm; Pflanze aufrecht; Blätter meist ganzrandig, oval bis spatelförmig, Grundblätter 2- bis 5-mal so lang wie breit; Teilfruchtstand kugelig; Krone 1–2 mm lang, blassblau; Frucht 2–4 mm lang, an der Spitze ohne deutliche Kelchzähne, im Umriss rundlich (etwa so lang wie breit), „Rückenwand" stark verdickt, ohne tiefe Furche; einjährige (annuelle) bis einjährig überwinternde (winterannuelle) Pflanze; IV-VI; verbreitet; Lehmzeiger; auch als Salatpflanze kultiviert (var. oleracea); Anökophyt.

Gekielter Feldsalat (Valerianella carinata) Unterschiede zur vorherigen Art: Frucht im Umriss länglich (2- bis 3-mal so lang wie breit), „Rückenwand" nicht verdickt, mit auffälliger Furche zwischen den leeren Fruchtfächern; einjährige (annuelle) bis einjährig überwinternde (winterannuelle) Pflanze; IV-VI; zerstreut bis selten; wärmeliebend, Basenzeiger; Kennart der Assoziation Weinbergslauch-Gesellschaften.

1* Teilfruchtstand schirmförmig; oberen Blätter am Grund meist gezähnt

Gezähnter Feldsalat (Valerianella dentata) 15–45 cm; Pflanze aufrecht; Blätter lanzettlich, Grundblätter 4- bis 8-mal so lang wie breit; oberen Blätter am Grund meist gezähnt; Teilfruchtstand schirmförmig; Krone 1–2 mm lang, rötlich bis bläulich; Frucht 2–3 mm lang, an der Spitze mit 1 lang und 1–5 kurzen spitzen Kelchzähnen (Lupe!); im Umriss länglich, abgeflacht (Querschnitt oval), leere Fruchtfächer zu schmalen Rippen reduziert; einjährige (annuelle) bis einjährig überwinternde (winterannuelle) Pflanze; VI-VIII; verbreitet bis zerstreut; Trennart des Verbandes Haftdolden-Gesellschaften.

Gefurchter Feldsalat (Valerianella rimosa) Unterschiede zur vorherigen Art: Frucht aufgedunsen (Querschnitt rundlich), leere Fruchtfächer vergrößert, durch eine Furche getrennt; einjährige (annuelle) Pflanze; V-VII; zerstreut, im Norden Deutschlands fehlend; wärmeliebend, Basenzeiger; Kennart des Verbandes Haftdolden-Gesellschaften; Rote Liste 3; Archäophyt.