Aufrechter Sauerklee – Oxalis stricta

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Aufrechter Sauerklee
Wissensch. Name: Oxalis stricta
(L.)
Wissensch. Synonyme: Oxalis fontana Bunge
Großgruppe: krautige Blütenpflanzen
Taxonomie: Ordnung Oxalidales / Familie Oxalidaceae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: nicht gefährdet
Status: Neophyt

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • Kleeblattform
  • gelbe Blüten
Der Aufrechte Sauerklee kann bis zu 40 Zentimeter hoch werden. Blatt: Die hellgrünen Blätter sind in drei herzförmige Teilblätter geteilt (gefiedert). Sie sehen aus wie typische Kleeblätter. Sprossachse: Der grüne Stängel wächst aufrecht. Blüte: Die hellgelben Blüten haben fünf, kreisförmig angeordnete Blütenblätter. Frucht: Die Früchte sind längliche, kahle und fünfeckige Kapseln. Sie sitzen an langen, aufrechten Stielen.

Bilder


Beschreibung

Verwechslungsmöglichkeiten:

Gehörnter Sauerklee Der Stängel wächst oft liegend. Die Früchte sind anliegend behaart.
Dillenius Sauerklee Die Stängel und Blattstiele sind graugrün behaart.



Verbreitung nach Bundesland:
ganz Deutschland

Mensch und Stadt

Der Aufrechte Sauerklee findet in der Stadt mit nährstoffreichen Böden und warmen Standorten optimale Bedingungen und ist dort daher häufig zu finden. Er wächst auf Äckern, Friedhöfen, Schuttplätzen, an Wegesrändern und in Gärten.

Er ist ein häufiges Unkraut und muss sorgfältig entfernt werden, da ausgerissene und liegengebliebene Pflanzen wieder Wurzeln austreiben.

Wissenswertes

  • Herkunft: Der Aufrechte Sauerklee stammt aus Nordamerika und tauchte Anfang des 19. Jahrhunderts erstmals in Schleswig-Holstein auf. Er gehört zu den nicht-einheimischen Pflanzen (Neophyten).
  • Name: Der deutsche Name Sauerklee bezieht sich auf die, in der Pflanze enthaltende, Oxalsäure.
  • Giftigkeit oder Verwendung: Die Blätter, Blüten und Kapselfrüchte sind essbar. Die Blätter enthalten allerdings viel Oxalsäure, welche dem Körper Calcium entzieht. Die Blätter können zum Aromatisieren von Gebäcken verwendet werden. Auch wird aus der Pflanze Limonade und Kräutertee zubereitet. Der Pflanzensaft wird als Essig-Ersatz verwendet.
  • Die Blüten öffnen sich nur bei Sonne und nur für einen Tag.
  • Die reifen Früchte stehen unter Druck und öffnen sich bei Berührung explosionsartig. Die Samen werden dabei bis zu vier Meter weit geschleudert.
  • Die Blütezeit ist von Juni bis Oktober.

Quellen, Literatur, Weblinks

  • Kammer, Peter M. (2016): Pflanzen einfach bestimmen. Schritt für Schritt einheimische Arten kennenlernen. Bern: Haupt Verlag.
  • Schauer, Thomas, Caspari Claus und Caspari Stefan (2015): Der illustrierte BLV-Pflanzenführer für unterwegs, 7. Aufl., München: BVL Buchverlag.
  • Spohn, Margot, Golte-Bechtle, Marianne, Spohn, Roland (2015): Was blüht denn da? Stuttgart: Franck-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG.
  • Seite „Aufrechter Sauerklee“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. Juli 2018, 13:00 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Aufrechter_Sauerklee&oldid=178834438 (Abgerufen: 16. August 2018, 13:57 UTC)