Die Gattung Asperula (Rolf Wißkirchen)

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweis: Dieser Schlüssel ist mit dem Autornamen gekennzeichnet und die Mitarbeit ist auf Rolf Wißkirchen beschränkt. Auf der Diskussionsseite sind Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen!
Diese Arbeit ist eine Originalarbeit, die erstmalig hier publiziert ist.
Zitiervorschlag: Teil von: Wißkirchen, Rolf 2018. Rubiaceae – Bestimmungsschlüssel der in Deutschland wachsenden Rötegewächse. http:/​/​offene-naturfuehrer.​de/​web/​Rubiaceae_​–_​Bestimmungsschlüssel_​der_​in_​Deutschland_​und_​angrenzenden_​Regionen_​wachsenden_​Rötegewächse_​(Rolf_​Wißkirchen)

Asperula L. (Meier) ist eine große Gattung mit etwa 200 Arten, von denen ca. 65 Arten in Europa vorkommen. Die Pflanzen sind einjährig oder ausdauernd. In vielen Merkmalen ähneln sie denen der Gattung Galium. Unterscheidungsmerkmale von Asperula sind die lange Kronröhre, die stets länger als die freien Kronzipfel sind, und die nicht oder nur sehr kurz gestielten Blüten. Die weißen, weißgelben, rosafarbenen oder blauen Blüten sind endständig entweder in Köpfchen oder in kleinen rispigen Büscheln (zymösen Teilblütenständen) angeordnet. Die trockenen Spaltfrüchte sind glatt bis papillös, nur selten behaart, aber nie mit Kletthaken versehen. Die Gattung Asperula L. (Meier, Rubiaceae) ist im Gebiet mit 5 Arten vertreten.

Schlüssel

Asperula (Meier)
Von: Rolf Wißkirchen
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Mitarbeit begrenzt auf: Rolf Wißkirchen
1
Blüten in abgesetzen Köpfchen, die von einer deutlichen quirligen Hochblatthülle umgeben sind, die Hüllblätter im unteren Teil lang borstig bewimpert, Blüten blau oder gelblich weiß   ► 2
1*
Blüten in kaum abgesetzten, teilweise stärker verzweigten kurzen Rispen, die Hochblätter keine Hülle bildend und nicht bewimpert, Blüten weiß oder rosa   ► 3
2
Pflanze einjährig mit bläulichvioletten Blüten, Stängel kahl, Blattwirtel (4) 6-8-zählig, Blätter 1-nervig, linealisch-lanzettlich, ca. 10 mal so lang wie breit 
 Acker-Meier  –  Asperula arvensis
2*
Pflanze ausdauernd mit gelblich-weißen Blüten, Stängel behaart, Blattwirtel 4-zählig, Blätter 3-nervig, elliptisch-eilanzettlich, ca. 2-3 mal so lang wie breit 
 Turiner Meier  –  Asperula taurina
3
Blüten meist 3-zählig, Teilblütenstände (Zymen) in den Achseln von eiförmigen Hochblättern, die Blüten oft ohne Hochblätter, Stängel meist einzeln, aufrecht, im unteren Teil mit 6-zähligen, im mittleren und oberen Teil mit 4-zähligen Blattwirteln 
 Färber-Meier  –  Asperula tinctoria
3*
Blüten 4-zählig, Teilblütenstände und Blüten in den Achseln von lanzettlichen Hochblättern, Pflanze vom Grunde her meist stark verzweigt, die Stängel ausgebreitet oder aufsteigend-aufrecht, Blattwirtel 4-zählig, die oberen nur 2-zählig   ► 4
4
Kronröhre und Fruchtknoten außen raukörnig, die Hochblätter den Fruchtknoten nicht oder nur sehr wenig überragend, Blätter kürzer als die Internodien, Blattwirtel meist 4-zählig, im oberen Teil der Stängel mit 2 langen und 2 (sehr) kurzen Blättern, Pflanze meist locker horstig und mit längeren Stängeln, 10-35 cm groß 
 Hügel-Meier  –  Asperula cynanchica
4*
Kronröhre und Fruchtknoten außen glatt, die Hochblätter den Fruchtknoten meist deutlich überragend, Blätter so lang oder länger als die Internodien, Blattwirtel meist 2-blättrig, Pflanze dicht horstig mit kurzen Stängeln, 5-13 cm groß 
 Felsen-Meier  –  Asperula neilreichii

Asperula arvensis L.

Synonyme:

  • Galium arvense (L.) F. Herm.n

Acker-Meier

Asperula cynanchica L.

Hügel-Meier

Asperula neilreichii Beck

Felsen-Meier, Ostalpen-Meier

Asperula taurina L.

Turiner Meier

Asperula tinctoria L.

Färber-Meier

Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Die Gattung Asperula (Rolf Wißkirchen) (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
6 August 2018 20:59:57). Abgerufen am 13. November 2018, 18:47 von https://offene-naturfuehrer.de/web/Die_Gattung_Asperula_(Rolf_Wißkirchen)