Buglossoides arvensis – Ackersteinsame (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W. Wohlers, JKI)

Buglossoides arvensis (= Lithospermum arvense), die Acker-Steinsame auch Bauernschminke, Acker-Rindszunge gehört zur Familie der Boraginaceae (Rauhblatt- oder Borretschgewächse). Der englische Name ist Corn Gromwell. EPPO-Code LITAR.

Der Acker-Steinsame ist recht verbreitet, nur im Norden Deutschlands ist er selten. Heimisch ist er in den südöstlichen Steppengebieten Europas, kommt heute aber auch in Nordamerika vor. Er wächst auf Äckern, Magerrasen und an Wegrändern und bevorzugt Lehmböden. Die Wurzeln enthalten einen roten Farbstoff. Daher auch der Name Bauernschminke.

Die einjährige Pflanze kann bis zu 60 cm hoch werden. Sie verzweigt nur wenig. Die Blätter sind lineal lanzettlich und behaart wie die ganze Pflanze. Die weißen, selten auch bläulichen oder rötlichen Blüten stehen endständig in Büscheln. Blütezeit ist April bis September. Die Samen sind steinhart. Daher der alte lateinische und einer der heutigen deutschen Namen.

Zwei Arten der Gattung Buglossoides wachsen in Mitteleuropa, außer unserer Acker-Steinsame noch der wunderschöne Purpurblaue Steinsame (Buglossoides purpurocaerulea), allerdings mehr im Süden. Im Mittelmeerraum sind noch drei weitere Arten zu finden.

Verfasser: Wohlert Wohlers, JKI. Mai 2009