Mitteleuropäische Oulema-Arten

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche


Schlüssel zu den Mitteleuropäischen Arten der Gattung Oulema (Coleoptera: Chrysomelidae: Criocerinae) (Chrysomelidae)
Von: Dr. Theo Michael Schmitt (Greifswald)
Geographischer Geltungsbereich: Mitteleuropa — Zusammenarbeit: offen — Stand: Vollständig
1
Oberseite einfarbig schwarz, blau oder grün   ► 2
Halsschild rötlich (die drei Arten hier sind äußerlich kaum oder gar nicht zu unterscheiden, sondern sicher nur nach der Präparation der Genitalien zu bestimmen. Es ist unsicher, ob die Namen der beiden letztgenannten Arten korrekt im Sinne der Internationalen Regeln für die zoologische Nomenklatur sind)   ► 5
2 (1)
Beine hell, gelblich oder cremefarben mit dunklen Füßen (Tarsen). 3,5-4,0 mm 
  O.tristis (Herbst, 1786)
Beine schwarz, möglicherweise mit Metallglanz   ► 3
3 (2)
die quer verlaufende Vertiefung im hinteren Bereich des Halsschilds nicht fein punktiert, sondern mit groben Längsfurchen oder groben länglichen Punkten oder Runzeln; die Vertiefung selbst ist am Vorderrand deutlich vom davor liegenden Teil des Halsschilds abgesetzt, besonders auf den Seiten. 3,5-4,5 mm; syn.O.gallaeciana (Heyden, 1870); syn. O.lichenis Voet, 1806 
  O.obscura (Stephens, 1841)
die quer verlaufende Vertiefung im hinteren Bereich des Halsschilds fein punktiert, dadurch fast matt erscheinend   ► 4
4 (3)
Körper erscheint nicht ausgesprochen schlank, seine Oberseite glänzt grünlich-blau bis schwarz; die Punkte des Halsschild-Quereindrucks und die Flügeldeckenpunkte sind auffallend fein. 4,0-4,5 mm 
  O.erichsonii (Suffrian, 1841)
Körper erscheint ausgesprochen schlank, seine Oberfläche glänzt tief himmelblau; die Punkte des Halschild-Quereindrucks und der Flügeldecken sind grober und tiefer als bei O.erichsonii. 4,0-4,5 mm 
  O.septentrionis (Weise, 1880)
5 (1)
Fühler und Körper gedrungener erscheinend (5. Fühlerglied nur ca. 1,8 mal länger als breit, jede einzelne Flügeldecke nur wenig mehr als 3mal so lang wie breit; Flügeldeckenpunkte länglich. 4,0-4,8 mm 
  O.rufocyanea (Suffrian, 1847)
Fühler gestreckt   ► 6
6 (5)
Flügeldeckenpunkte länglich, Fühler gestreckt (5. Fühlerglied ca. doppelt so lang wie breit), die einzelne Flügeldecke ca. 3,6 mal länger als breit; Flügeldecken metallisch dunkelblau bis grün oder schwärzlich. 4,3-5,3 mm 
  O.melanopus (Linnaeus, 1758)
Flügeldeckenpunkte rund; Fühler und Körper schmaler erscheinend; Flügeldecken stahlblau. 4,2-5,0 mm 
  O.duftschmidi (Redtenbacher, 1874)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Oulema (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
17 März 2014 20:27:42). Abgerufen am 13. November 2018, 20:02 von https://offene-naturfuehrer.de/web/Oulema