Echte Nelkenwurz – Geum urbanum

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Mit Formular bearbeiten
Deutscher Name: Echte Nelkenwurz
Wissensch. Name: Geum urbanum
(L.)
Weitere deutsche Namen: Gemeine Nelkenwurz
Großgruppe: krautige Blütenpflanzen
Taxonomie: Ordnung Rosales / Familie Rosaceae
Deutsche Wikipedia-Seite
Rote Liste Deutschland: nicht gefährdet
Rote Liste Berlin: nicht gefährdet
Status: Einheimisch

Merkmale

Besondere Merkmale:
  • fünf gelbe Blütenblätter
  • Wurzeln riechen nach Nelken
Die Echte Nelkenwurz kann bis zu 120 Zentimeter hoch werden. Blatt: Die Blätter scheinen direkt aus der Erde zu kommen und sind in einer Rosette angeordnet. Sie sind lang gestielt und in mehrere Teilblätter und ein Endblatt geteilt (unpaarig gefiedert). Die Stängelblätter sind dreizählig geteilt oder eingeschnitten. Sie sitzen einzeln und abwechselnd am Stängel (wechselständig). Alle Blätter haben einen gezähnten Rand. Sprossachse: Der Stängel wächst aufrecht und trägt meist mehrere Blüten in einem lockeren Blütenstand. Er ist weich behaart. Blüte: Die Blüten haben fünf gelbe, rund angeordnete Blütenblätter. Frucht: Die Früchte sind Nüsschen mit einer geknickten und behaarten Borste (Griffel). Es entstehen pro Blüte zahlreiche Früchte.

Bilder


Beschreibung

Biologie: Im Vergleich zur Selbstbestäubung tritt bei der Echten Nelkenwurz Fremdbestäubung eher selten auf. Der Nektar wird halb verdeckt im Blütenzentrum angeboten und dort zwischen den Staubblättern abgesondert. Der Insektenbesuch ist nur spärlich. Gewöhnlich suchen Fliegen, Schwebfliegen und Käfer die Blüte auf. Blütezeit: Mai bis Oktober Lebensraum: Die Echte Nelkenwurz wächst auf nährstoffreichen Böden. Sie wächst dabei sowohl an feuchten, lichten Standorten in Laub- und Auenwäldern als auch an schattigen Orten in der Stadt. Verbreitung: Die Echte Nelkenwurz ist in Europa, Nordafrika und den gemäßigten Bereichen Asiens einheimisch. In Australien und Neuseeland wurde sie eingebürgert.

Mensch und Stadt

Die Echte Nelkenwurz ist eine sehr häufige Pflanze in der Stadt. Sie wächst auf nährstoffreichen Böden in Wäldern, an Zäunen und Mauern und auf Brachflächen. Sie wächst dabei sowohl an feuchten, lichten Standorten als auch an schattigen Orten.

Wissenswertes

  • Herkunft: Die Echte Nelkenwurz ist in Europa, Nordafrika und den gemäßigten Bereichen Asiens einheimisch. In Australien und Neuseeland wurde sie eingebürgert.
  • Name: Die Artbezeichnung urbanum bedeutet städtisch und weist auf häufige Vorkommen der Echten Nelkenwurz in der Stadt hin.
  • Giftigkeit oder Verwendung: Tee der getrockneten Wurzel hilft bei Magen- und Darmbeschwerden und Zahnfleischentzündungen. Wurzelauszüge eignen sich als Zusatz für Zahnpasta und Likör.
  • Die Früchte bleiben mit Hilfe der gebogenen Griffel an Tierfellen und Kleidung hängen und werden so ausgebreitet.
  • Die Blütezeit ist von Mai bis Oktober.
  • Die Pflanze wird mehrere Jahre alt, blüht und fruchtet im Allgemeinen jährlich (ausdauernde Pflanze).

Quellen, Literatur, Weblinks

  • Kammer, Peter M. (2016): Pflanzen einfach bestimmen. Schritt für Schritt einheimische Arten kennenlernen. Bern: Haupt Verlag.
  • Schauer, Thomas, Caspari, Claus, Caspari, Stefan (2015): Der illustrierte BLV Pflanzenführer für unterwegs. 1150 Blumen, Gräser, Bäume und Sträucher. München: BLV Buchverlag GmbH & Co. KG.
  • Spohn, Margot, Golte-Bechtle, Marianne, Spohn, Roland (2015): Was blüht denn da? Stuttgart: Franck-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG.
  • Seite „Echte Nelkenwurz“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. Dezember 2017, 17:57 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Echte_Nelkenwurz&oldid=172363656 (Abgerufen: 8. März 2018, 11:56 UTC)
  • http://floraweb.de/pflanzenarten/artenhome.xsql?suchnr=2701&