Säugetierwirbel (Beachexplorer)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Säugetierwirbel

Am Strand liegende Säugetierwirbel können von Meeressäugern wie Robben und Walen, aber auch von Landtieren stammen. Bei den Landtieren können es sowohl kürzlich verstorbene Haus- oder Wildtiere als auch Reste von Opfern der mittelalterlichen Sturmfluten sein. Auch Knochen eiszeitlicher Wildtiere vom Wolf bis zum Wildpferd und Mammut sind möglich, wenn auch sehr selten. In Zweifelsfällen muss eine archäologische Vergleichssammlung bemüht werden (z.B. im Landesmuseum in Schleswig) und nötigenfalls eine C14-Isotopenanalyse zur Altersbestimmung durchgeführt werden.