Schildförmig

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
schildförmig: Schildförmige Blätter sind in der Regel rund oder rundlich, können aber auch andere Formen haben. Bei ihnen setzt der Blattstiel in der Spreitenmitte auf der Unterseite an. Die Spreite steht also senkrecht auf dem Stiel. Das ist zum Beispiel bei der Kapuzinerkresse (Tropaeolum), dem Wassernabel (Hydrocotyle sp.) und bei allen Schwimmblätter von Seerosengewächsen und Seekannen der Fall . Bei Kleefarn (Marsile) und Sauerklee (Oxalis) ist das schildförmige Blatt in 3 oder 4 keilförmige Segmente unterteilt. In der Abbildung zeigt die Skizze H ein schildförmiges Blatt.